Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Europa League

25.02.2016 - 20:50 Uhr


Bellarabi schieSSt Bayer mit Doppelpack ins Achtelfinale

Aus spitzem Winkel zimmert Karim Bellarabi den Ball zum 1:0 ins Tor

Karim Bellarabi ist der Held des Abends. Der Nationalspieler macht den Doppelpack und schießt Bayer 04 damit ins Achtelfinale der Europa League

Jonathan Tah macht ein gutes Spiel, doch das 1:1 durch Joao Mario kann der Leverkusener nicht verhindern

Kyriakos Papadopoulos hat Mario zumeist im Griff

Noch einmal darf Bellarabi jubeln. Das 2:1 öffnet das Tor zum Achtelfinale

Leverkusen - Sporting-Spezialist Karim Bellarabi hat Bayer 04 Leverkusen und seinem Trainer Roger Schmidt nach turbulenten Tagen wieder ein Erfolgserlebnis beschert. Durch ein erst am Ende souveränes 3:1 (1:1) gegen Sporting Lissabon erreichte die Werkself das Achtelfinale der Europa League.

+++ Liveblog zum Nachlesen +++

+++ Ticker mit Team- und Spielerstatistiken +++

Bellarabi, der bereits im Hinspiel eine Woche zuvor den Siegtreffer zum 1:0 erzielt hatte, sorgte mit seinen Treffern in der 29. und 65. Minute dafür, dass Bayer weiter von seinem ersten Titel seit 1993 träumen kann. Hakan Calhanoglu setzte in der 87. Minute den Schlusspunkt. João Mário hatte das Duell durch seinen Ausgleich in der 38. Minute zwischenzeitlich wieder spannend gemacht. Die Runde der letzten 16 wird am Freitagmittag ausgelost.

Leverkusen mit starkem Auftakt

Vor 26.585 Zuschauern in der BayArena begann der Bundesliga-Vierte recht schwungvoll und zeigte sich unbeeindruckt von der 0:1-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Borussia Dortmund. Kyriakos Papadopoulos, der für den verletzten Abwehrchef Ömer Toprak in die Innenverteidigung rückte, Bellarabi, Stefan Kießling und Wendell verpassten in der Anfangsphase eine schnelle Führung der Hausherren. Bellarabi war es dann vorbehalten, aus einer eigentlichen total ungünstigen Position das 1:0 zu markieren, wobei er SC-Torwart Rui Patricio mit seinem satten Schuss tunnelte.

Mário gelang dann der etwas schmeichelhafte Ausgleich für die Gäste, die sich bis dahin vor dem Bayer-Tor sehr ungeschickt angestellt hatten. Sporting-Torjäger Islam Slimani saß wie schon eine Woche zuvor beim Anpfiff nur auf der Bank und kam erst in der 67. Minute.

Calhanoglu macht das 3:1

Nach der Pause musste Leverkusen, das neben Toprak auch Kevin Kampl (ebenfalls Muskelfaserriss) ersetzen musste, noch einige brenzlige Situationen überstehen. Unter dem Strich war Bayer, das in der 63. Minute den angeschlagenen Kießling durch André Ramalho ersetzen musste, aber weiter am Drücker. Bellarabi belohnte die Bemühungen der Gastgeber dann mit einem herrlichen Weitschuss zum 2:1. Zuvor hatte bereits Torjäger Javier "Chicharito" Hernandez, der im Hinspiel gefehlt hatte, eine gute Chance vertan. Ein satter Schuss von Calhanoglu beseitigte schließlich auch die letzten Zweifel.

SID

Weitere Artikel
Artikel bewerten:
         
Clubs & Spieler
Fanzone

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH