offizielle Webseite

Liveticker

Nationalmannschaft

08.08.2013 - 12:41 Uhr


Löw verzichtet auf Schweinsteiger

In seinem Kader für das Länderspiel am Mittwoch gegen Paraguay verzichtet Bundestrainer Joachim Löw auf Bastian Schweinsteiger, der in der Sommerpause an der Ferse operiert wurde

Einmal mehr dabei ist Mario Gomez (M.). Der Stürmer wechselte im Sommer vom FC Bayern München zum italienischen Club AC Florenz

Auch Andre Schürrle reist in Zukunft aus dem Ausland zu den Spielen der DFB-Elf. Der Flügelstürmer tauschte das Trikot von Bayer Leverkusen gegen das des FC Chelsea

Frankfurt/Main - Mit allen Legionären, aber ohne sämtliche Neulinge von der US-Reise: Joachim Löw macht beim ersten Länderspiel der Saison gegen Paraguay am Mittwoch in Kaiserslautern (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) keine Experimente. Der Bundestrainer berief in Mesut Özil, Sami Khedira (beide Real Madrid), Lukas Podolski, Per Mertesacker (beide FC Arsenal), Andre Schürrle (FC Chelsea), Miroslav Klose (Lazio Rom) und Mario Gomez (AC Florenz) alle sieben zu seinem Stamm gehörenden "Ausländer".
Dagegen fehlen Phillip Wollscheid, Sidney Sam (beide Bayer Leverkusen), Max Kruse (Borussia Mönchengladbach) und Nicolai Müller (1. FSV Mainz 05), die bei der US-Reise Ende Mai ihr Debüt gegeben hatten. Sie hatten auch deshalb die Chance bekommen, weil neben den meisten Legionären auch die Spieler von Bayern München und Borussia Dortmund wegen des Champions-League-Finales fehlten. Nun bilden sie mit insgesamt neun Spielern (vier Bayern und fünf Dortmunder) wieder das Gerüst des 21 Profis umfassenden Kader. Allerdings fehlen der gerade erst wieder genesene Bastian Schweinsteiger und Mario Götze (München) genauso wie Toni Kroos.

"Ich hoffe, dass alle drei Spieler im September zur Verfügung stehen", sagte Löw und erklärte das Fehlen nächste Woche: "Götze wird nach seiner Verletzung noch eine Weile brauchen. Bastian ist erst vor zwei Wochen ins Training eingestiegen. Und Toni Kroos erwartet nächste Woche Dienstag oder Mittwoch die Geburt seines Kindes."

Erstmals seit fünf Monaten mit dem "Gerüst"



Die Nominierung der Legionäre war im Vorfeld noch unsicher, da Real erst am Montag aus dem US-Trainingslager zurückkommt und sich auch die Clubs aus Italien und England in der Endphase der Saisonvorbereitung befinden. Löw betonte jedoch, dass er "fast ein halbes Jahre nicht mehr mit der kompletten Mannschaft zusammengearbeitet habe".

"Ich freue mich sehr, dass wir nun zum ersten Mal seit fünf Monaten wieder viele Spieler dabei haben, die das Gerüst der Mannschaft bilden", sagt Löw nun: "Es ist wichtig, gut in eine Saison zu starten, an deren Ende für uns die Weltmeisterschaft in Brasilien stehen soll. Mit dem Spiel gegen Paraguay wollen wir uns auf die WM-Qualifikationsspiele im September und Oktober einstimmen. "


Das Aufgebot für das Spiel gegen Paraguay:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Rene Adler (Hamburger SV)

Abwehr: Jerome Boateng (Bayern München), Benedikt Höwedes (Schalke 04), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (FC Arsenal), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund)

Mittelfeld: Lars Bender (Bayer Leverkusen), Sven Bender (Borussia Dortmund), Julian Draxler (Schalke 04), Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (Real Madrid), Lukas Podolski (FC Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund), Andre Schürrle (FC Chelsea)

Angriff: Mario Gomez (AC Florenz), Miroslav Klose (Lazio Rom)
Verwandte Artikel
Nationalmannschaft
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH