offizielle Webseite

Liveticker

Nationalmannschaft

24.03.2013 - 20:30 Uhr


U21 feiert Last-Minute-Sieg

Rainer Adrion (r., neben Robin Dutt) kann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein

Rainer Adrion (r., neben Robin Dutt) kann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein

Tel Aviv - EM-Generalprobe geglückt: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat den letzten Test vor der Europameisterschaft bei Endrunden-Gastgeber Israel mit 2:1 (1:1) gewonnen. Matchwinner war Kevin Volland, der in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer erzielte. Zehn Wochen vor dem ersten Gruppenspiel gegen die Niederlande (6. Juni) war die Auswahl von DFB-Trainer Rainer Adrion in Tel Aviv spielbestimmend, zeigte aber noch in allen Mannschaftsteilen Schwächen.
Lewis Holtby hatte die DFB-Elf in der 36. Minute erstmals in Führung gebracht. Der Kapitän verschoss zunächst einen Handelfmeter, verwertete aber den Abpraller per Kopf. Eyal Golsa gelang in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit der Ausgelich (45. +1) für die teilweise überhart agierenden Israelis. Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach, der wenige Stunden vor dem Anpfiff von Bundestrainer Joachim Löw für das WM-Qualifikationsspiel der A-Auswahl in Nürnberg gegen Kasachstan nachnominiert worden war (zur Meldung), wurde zunächst geschont und kam nur in der letzten halben Stunde zum Einsatz.

Adrion waren trotz des Erfolgs die Mängel im Spiel seiner Elf nicht entgangen. "Wir waren feldüberlegen, konnten uns aber meist nicht entscheidend durchsetzen. Die Gegner treten gegen uns meist giftig und laufstark auf. Da müssen wir die richtigen Mittel wählen, nämlich aggressives Lauf- und Angriffsspiel. Das haben wir phasenweise vermissen lassen. Wir haben noch eine Menge Steigerungspotenzial", resümierte der Coach.

Jantschke muss verletzt raus



4.512 Zuschauer im Bloomfield Stadion freuten sich über freien Eintritt, allerdings bot ihnen das Spiel bei frühlingshaften Temperaturen nur phasenweise gute Unterhaltung. Die erste Chance hatten die Gäste, doch nach dem Warnschuss durch Peniel Mlapa (13.) kamen die Israelis immer besser ins Spiel - auch weil sie die DFB-Elf mit ihrer harten Gangart beeindruckten. Der Gladbacher Tony Jantschke musste nach einer Attacke von Sintayehu Sallalich mit einer Sprunggelenkverletzung schon in der 19. Minute vom Feld.

Nachdem Torwart Bernd Leno seine Elf unmittelbar danach mit einem Klasse-Reflex gegen Or Baroucha vor dem Rückstand bewahrt hatte, bekam auch Holtby die robuste Spielweise der Gastgeber zu spüren. Zunächst scheiterte er mit seinem schwach geschossenen Strafstoß an Israels Schlussmann Boris Kleyman, und während der England-Legionär von Tottenham Hotspur den Abpraller per Kopf im Tor unterbrachte, wurde er von Edward Gotlib umgetreten. Holtby musste minutenlang behandelt werden, konnte aber weiterspielen.

Treffer verweigert



Die Führung brachte der deutschen Elf keine Sicherheit. Israels Spielmacher Golsa nutzte eine große Abwehrlücke, kam an der Strafraumgrenze völlig frei zum Schuss und ließ Leno keine Chance. Der Ausfall des verletzten Abwehrchefs Jan Kirchhoff machte sich nicht nur in dieser Szene bemerkbar.

Nach der Pause bestimmte die DFB-Auswahl zwar weiter das Spiel, wurde aber zunächst zu selten zwingend. Holtby (55.) zwang Kleyman mit einem Distanzschuss zu einer Parade. Eine Minute später wurde es turbulent: Kleyman rettete gegen Volland erst einen halben Meter hinter der Torlinie, doch Schiedsrichter Sebastian Delferiere (Belgien) erkannte den Treffer nicht an. Eine weitere Minute später verpasste Alexander Esswein die erneute Führung mit einer Direktabnahme nur knapp. In der 64. Minute hatten die Gäste Glück, als Muanas Dabbur einen weiteren Abwehrfehler nicht nutzte. Vollands Siegtreffer ging eine glänzende Vorarbeit von Herrmann voraus.
Verwandte Artikel
Nationalmannschaft
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH