offizielle Webseite

Liveticker

Nationalmannschaft

25.03.2013 - 14:48 Uhr


Dortmunds "Kopf" Gündogan: Der "bessere Schweini"?

Durchbruch geschafft: Ilkay Güdogan (l., mit Marco Reus) hat sich zu einer festen Größe in der Nationalelf entwickelt

Beim letzten Spiel des DFB-Teams in Kasachstan wurde der Dortmunder (M.) eingewechselt. Im Rückspiel beginnt er nun

Einige Experten forderten nach Gündogans starken Auftritten für Deutschland zuletzt eine "Wachablösung" auf der kreativen Sechs - im Moment hat der nun gesperrte Bastian Schweinsteiger (r.) aber noch die Nase vorne

Am Dienstag wird Gündogan in Nürnberg im Stadion seines Ex-Clubs spielen. Für den FCN lief er zweieinhalb Jahre lang auf

Herzogenaurach - Für Bundestrainer Joachim Löw ist er auf dem Weg zur Weltklasse, für Marco Reus "der Kopf im Spiel von Borussia Dortmund" und für manchen Experten sogar schon "der bessere Schweini": Auf Ilkay Gündogan werden im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan am Dienstag (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) in viele Augen gerichtet sein. Nicht nur, weil der 22-Jährige in Nürnberg an seiner alten Wirkungsstätte spielt, sondern auch weil Gündogan die nächste Chance bekommt, am eigentlich unerschütterlichen Thron von Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger zu rütteln.
"Ilkay wird spielen, das ist klar", sagte Löw, der sonst nur selten Details seiner Aufstellung verrät, und schwärmte regelrecht: "Er hat einen Riesensprung gemacht und viel, viel an Wertschätzung gewonnen in den letzten Monaten. Internationales Topniveau hat er schon. Und er hat alle Voraussetzungen, um ein Weltklassespieler zu sein."

Thon und Netzer fordern Wachablösung



Als Gündogan in den vergangenen Länderspielen in den Niederlanden (0:0) und Frankreich (2:1) den jeweils verletzt fehlenden Schweinsteiger glänzend vertrat, eröffneten Experten wie Olaf Thon oder Günter Netzer die Debatte um eine nötige Wachablösung. Die verstummte allerdings zunächst, als Bayern-Profi Schweinsteiger den neuen Rivalen im Viertelfinale des DFB-Pokals (1:0) nicht nur einmal demonstrativ umgrätschte, sondern auch spielerisch klar in den Schatten stellte.

Zudem zeigte der Münchner im ersten Spiel gegen Kasachstan am vergangenen Freitag (3:0) eine derart überzeugende Leistung, dass die Diskussion selbst im Falle einer erneuten Gündogan-Gala in dessen siebtem Länderspiel nicht zwangsläufig wieder Fahrt aufnehmen muss. Doch klar ist: Gündogan ist mindestens die feste Nummer drei auf der Sechs, der erste Ersatz für Schweinsteiger und Sami Khedira und zweifellos ein lauernder Herausforderer. Seinen Status untermauern kann er im Stadion des Clubs, für den er zweieinhalb Jahre spielte. "Es ist toll, in der alten Heimat auflaufen zu dürfen. Ich hatte tolle Jahre hier, habe dem Verein und der Stadt viel zu verdanken", erklärte Gündogan.

Ritterschlag von Löw



"In den Spielen, die er bei uns gemacht hat, war ich absolut zufrieden mit ihm", sagte derweil Löw über den Abiturienten: "Er war wahnsinnig präsent, hat das Spiel schnell gemacht, die richtigen Pässe gespielt, die Position hervorragend bekleidet." Ein Ritterschlag, dem sich Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff uneingeschränkt anschließt. "Ilkay hat eine tolle Entwicklung hinter sich", erklärte der Europameister von 1996: "Er ist charakterlich unglaublich stark und sehr intelligent." Und auch der Dortmunder Clubkollege Reus ist voll des Lobes. "Ilkay ist eine Art Kopf für uns", meinte er: "Und ich bin sicher, dass er auch in der Nationalmannschaft eine tragende Rolle spielen kann."

Aus dem Munde Gündogans hört man solche hochtrabenden Worte nicht. Im Gegenteil. Im Kreise der Nationalspieler gibt sich "Illy" bescheiden, fast demütig. "Noch relativ neu dabei" sei er, betonte er, deshalb sei er auch "nicht zu 100 Prozent sicher" gewesen, dass er Schweinsteiger gegen Kasachstan ersetzen wird.

Für Löw war dies keine Frage. Und für manchen Experten wird er sich die Frage, ob Gündogan spielt in Zukunft sogar dann stellen müssen, wenn Schweinsteiger dabei ist.
Verwandte Artikel
Nationalmannschaft
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH