offizielle Webseite

Liveticker

International

10.06.2012 - 22:18 Uhr


Spanien zeigt sich verwundbar

Allein gegen drei Italiener: Andres Iniesta (M.) hatte einen schweren Stand gegen Italien

Allein gegen drei Italiener: Andres Iniesta (M.) hatte einen schweren Stand gegen Italien

Gdansk - Der amtierende Weltmeister Spanien blieb erstmals in diesem Jahr ohne Sieg - Spanien hatte zuvor die vier Testspiele im Kalenderjahr 2012 alle gewonnen.
  • Seit der WM 2006 (2:0 gegen Ghana) hat Italien bei einem großen Turnier nicht mehr das Auftaktspiel gewonnen (Unentschieden bei der WM 2010 und der EM 2012, Niederlage bei der EM 2008) - das Unentschieden gegen den Welt- und Europameister ist aber aller Ehren wert.

  • In den ersten fünf EM-Spielen fiel immer mindestens ein Treffer - noch gab es keine Nullnummer. Nur die Russen (4:1 gegen Tschechien) erzielten bisher mehr als einen Treffer.

  • Das zuvor letzte Tor erzielte Italien ebenfalls in Polen: Am 11. November 2011 in einem Testspiel gegen den EM-Gastgeber bei einem 2:0-Sieg. Danach blieb Italien genau 359 Spielminuten ohne Torerfolg.

  • Spanien gab zwar deutlich mehr Torschüsse ab (20:12), Italien hielt aber lange Zeit gut dagegen und holte nicht unverdient einen Punkt.

  • Der Weltmeister war nach der Pause druckvoller und hatte wie erwartet mit mehr Ballbesitz (63 Prozent) - gleich drei spanische Spieler (Xavi: 121, Busquets: 103, Alonso: 107) kamen auf mehr als 100 Ballkontakte!

  • Cesc Fabregas traf auch bei der letzten EM im ersten Vorrundenspiel - als Joker zum 4:1-Endstand gegen Russland. In seinen acht WM-Spielen hat er dagegen nie getroffen.

  • Antonio Di Natale traf mit seinem ersten Ballkontakt (vier Minuten nach seiner Einwechslung) zur 1:0-Führung - es war sein erster Treffer bei einer EM.

  • Iker Casillas bestritt sein 24. Turnierspiel (15-mal WM, neunmal EM) und stellte damit einen neuen spanischen Landesrekord auf (Andoni Zubizarreta hatte zuvor auch 23 Turnierspiele bestritten).

  • Emanuele Giaccherini bestritt ausgerechnet bei einer Europameisterschaft sein erstes Länderspiel für Italien - und dann auch noch gegen den amtierenden Weltmeister.
Verwandte Artikel
WM 2014

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH