Champions League

23.02.2016 - 18:00 Uhr


Liveblog zur Champions League am Dienstag

Thomas Müller trifft zur 1:0 Führung der Bayern in Turin

Philipp Lahm und seine Defensive haben die Turiner um Paul Pogba weitestgehend im Griff

Arturo Vidal spielt bereits in der Anfangsphase seine physische Stärke voll aus

Der FC Bayern und Juventus Turin standen sich zuletzt 2013 in der Champions League gegenüber

Köln - Für den FC Bayern München geht es heute in die entscheidende Phase in der Champions League. Mit dem italienischen Meister und letztjährigen Champions-League-Finalisten Juventus Turin hat der deutsche Rekordmeister ein schweres Los im Achtelfinale gezogen. Der Liveblog auf bundesliga.de hält Sie zum Geschehen auf dem Laufenden!

Fazit

Starkes Spiel des FC Bayern mit einem guten Ergebnis, das allerdings hätte noch besser ausfallen können. Das hohe Tempo der ersten Halbzeit verflachte in den zweiten 45. Minuten etwas. Das spielte Juve in die Karten. Die Einwechslungen von Hernanes und Morata sorgten zusätzlich für Schwierigkeiten. Beiden Toren gingen jedoch vermeidbare Fehler voraus, daher wäre auch ein Sieg drin gewesen. Insgesamt geht das Ergebnis aber in Ordnung.

90+3. Minute: Abpfiff

Schluss in Turin. Das Spiel endet 2:2.

90. Minute: Bonucci nochmal

Schusschance für Juve, Bonucci zieht aus 20 Metern ab. Neuer ist da und fängt ihn sicher.

89. Minute: Gelb für Vidal

Arturo Vidal sieht Gelb für ein taktisches Foul.

88. Minute: Bayern versucht's

Doppelte Gelegenheit für den FCB. Erst flankt Ribéry von links, im Zentrum ist aber keiner. Den Ball bekommt dennoch Müller auf der rechten Seite, seine Flanke wird geklärt.

86. Minute: Schade!

Schöner Angriff der Bayern über Ribéry und Alaba über links. Der Österreicher flankt lang auf Robben, der spielt zu Benatia. Der Verteidiger zieht aus 25 Metern ab, trifft aber nicht richtig.

83. Minute: Ribéry kommt

Franck Ribéry kommt für Douglas Costa, der in der zweiten Halbzeit etwas abgetaucht ist. Unterdessen hatte Pogba eine Kopfballgelegenheit die er aber über das Tor setzt.

79. Minute: Ruhe gefragt

Morata sieht Gelb nach einem Foul an Robben. Die Bayern sind nun unter Druck, befreien sich nur ungenügend.

76. Minute: Ausgleich!

Das 2:2 für Juve durch Sturaro. Neuer spielt Lahm an, der kommt unter Druck und verliert den Ball. Mandzukic leitet aus der Luft artistisch weiter links in den Strafraum. Dort ist Morata, köpft ihn scharf ins Zentrum und Sturaro ist einen Fuß schneller als Kimmich und der Ball geht aus fünf Metern an die Unterkante der Latte und rein.

74. Minute: Benatia kommt

Medhi Benatia wird eingewechselt. Er kommt für Juan Bernat, der eine gute Partie gespielt hat. Auch Juve wechselt noch einmal. Alvaro Morata kommt für Paulo Dybala - Stürmer für Stürmer.

72. Minute: Khedira ist raus

Sami Khedira wurde ausgewechselt, für ihn ist Stefano Sturaro auf dem Feld. Robert Lewandowski hat die Gelbe Karte gesehen und gleich danach noch ein weiteres Foul begangen. Hoffentlich hat er sein Temperament im Griff.

69. Minute: Aufpassen!

Mario Mandzukic tankt sich durch, geht mit voller Power in einen Zweikampf mit Vidal und setzt sich durch. Er legt den Ball am Strafraum nach rechts zu Cuadrado, der sofort abdrückt. Neuer pariert mit beiden Fäusten zur Ecke. Die wird zunächst abgewehrt, kommt dann zu Pogba am linken Sechzehnereck. Der schießt - schlenzt aber am Lattenkreuz vorbei.

67. Minute: Müller!

Das war knapp! Müller hat die Chance auf das 3:1. Er erwartet eine Flanke im Zentrum, wird eventuell noch gehalten und kommt so nicht dran.

63. Minute: Anschlusstreffer

Dybala macht das 1:2. Ärgerlich. Juve mit einem an sich harmlosen Angriff, da der Pass von Dybala in die Schnittstelle in Kimmichs Füße geht. Der titscht ihn aber nur ein wenig an, trifft den Ball fast gar nicht. Dadurch bekommt ihn Mandzukic serviert, der Dybala in den Strafraum schickt. Dort ist Juves Youngster komplett frei vor Neuer und schiebt ihn rechts unten ins Eck.

59. Minute: Das Tor...

...war übrigens der erste Pflichtspieltreffer 2016, der nicht von Lewandowski oder Müller erzielt wurde.

55. Minute: TOOOOOOOR 2:0! Robben!

Ein klassischer Robben-Treffer. Bayern erobert den Ball in der eigenen Hälfte und schaltet schnell um. Lewandowski schüttelt Lichtsteiner ab, erhält die Kugel und spielt eigentlich zu weit auf den rechten Flügel. Robben ist dennoch frei, muss nur über einen Umweg in den Strafraum ziehen. Und dann macht er, was er am allerbesten macht. Zieht ins Zentrum, schießt aus zentraler Position in die lange Ecke. Sie haben es ganz bestimmt vor Augen...

49. Minute: Noch ein paar Stats

Arjen Robben hat in der ersten Halbzeit 95 Prozent seiner 39 Pässe an den Mann gebracht.

Joshua Kimmich und David Alaba haben gemeinsam mehr Pässe zum Mitspieler gebracht, als die gesamte Juve-Mannschaft (124:122).

Juventus hat das erste Gegentor nach über 14 Stunden mit weißer Weste in Pflichtspielen.

46. Minute: Wechsel bei Juve

Die Gastgeber haben gewechselt. Hernanes kommt für Marchisio. Die Bayern spielen unverändert weiter.

Feldpositionen in der ersten Halbzeit

Die Grafik zeigt die durchschnittlichen Positionen der beiden Teams in den ersten 45 Minuten. Während der FC Bayern außer Manuel Neuer keinen Spieler in der eigenen Hälfte haben, ist bei Juve nur Angreifer Dybala im Durchschnitt in der Hälfte der Münchner gewesen.

Halbzeit

Was für intensive 45 Minuten! Die Bayern haben Juve von Anfang an sehr früh attackiert, hatten dadurch bei Kontergelegenheiten durchaus auch defensiv zu tun. Im Großen und Ganzen hat Juventus aber keine echte Chancen, die Gäste kontrollieren das Spiel und haben auch vor dem Tor die besseren Szenen. Thomas Müller macht schließlich den verdienten Führungstreffer.

43. Minute: TOOOOOOR für Bayern!

1:0 für die Bayern durch Thomas Müller! Klasse Konter des FC Bayern, Robben gewinnt am eigenen Sechzehner den Ball und leitet den Gegenstoß ein. Über die linke Seite bringt Costa den Ball ins Zentrum. Von dort wird er direkt vor Müllers Füße geklärt und der hat aus elf Metern keine Probleme ihn rechts unten ins Tor zu schieben.

39. Minute: Vidal bemerkenswert

Die Bayern haben das Spiel weiterhin im Griff. Es wird etwas ruppiger, dennoch hält der Rekordmeister das Heft weiter in der Hand. Die Rolle von Arturo Vidal ist bemerkenswert. Er spielt quasi Libero, nimmt am Angriffsspiel kaum Teil. Den defensiven Part erfüllt er jedoch mit starkem Einsatz und gutem Spiel.

33. Minute: Stat-Attac

Ballbesitz: 71,3 Prozent für Bayern

Angekommene Pässe 220:68 für Bayern (25. Min.)

Meiste Ballkontakte: David Alaba - 51 (Juve: Barzagli - 25)

30. Minute: Nächste Großchance

Dieses Mal ist es Juan Bernat. Wieder baut Bayern über rechts auf, der Ball kommt über Umwege zu Bernat, der am Sechzehner lauert und direkt abzieht. Buffon sieht da nicht wirklich sicher aus, kann nur abklatschen lassen.

27. Minute: Wer ist schon Juve?

22. Minute: Gelb für Costa - Robben zieht ab

Douglas Costa sieht nach einem Foul im Halbfeld die Gelbe Karte. Die kann man wohl geben. Danach sieht man erstaunliches: bei Ballbesitz von Juve stehen fünf bis sieben Bayern-Spieler auf einer Verteidigunglinie. Kurz darauf hat Arjen Robben eine schöne Schussgelegenheit, zielt aber noch zu hoch. Das Tempo ist weiterhin enorm.

20. Minute: Überlegenheit in Zahlen

Der FC Bayern hat den Ball. Das ist mal Fakt.

14. Minute: Wahnsinniges Tempo - Riesen Müller-Chance

Ein Fehlpass ermöglicht Juve die erste echte Chance, Mandzukic rutscht aber an der Flanke von links vorbei. Im direkten Gegenzug setzt Douglas Costa den Ball nur ganz knapp neben das Tor. Wenig später muss Thomas Müller die Führung machen! Lahm spielt über rechts Lewandowski frei, der eigentlich perfekt auf Müller legt. Der ist wohl einen halben Schritt zu weit vorne und berührt den Ball nur noch mit der Schuhspitze, so rollt er Richtung Tor und wird auf der Linie geklärt.

9. Minute: Hier spielt nur ein Team

Das Spiel sieht beinahe so aus, als wären bereits die letzten Minuten angebrochen. Juve steht mit zwei Viererketten extrem tief. Die Bayern überrennen die Gastgeber geradezu und spielen ein sehr starkes Pressing. Vidal orientiert sich bei Ballbesitz der Turiner Richtung Mandzukic und spielt eine Art letzter Mann.

5. Minute: Bayern steht sehr hoch

Die Münchner attackieren Juve weit in deren Hälfte. Kurz nach Anpfiff war bei einer (harmlosen) Mandzukic-Chance nach einem Konter zu sehen, dass das durchaus Risiken birgt. Arturo Vidal setzte in der 4. Minute mit einem klasse Schuss bereits ein Ausrufezeichen. Buffon pariert.

1. Spielminute

Das Spiel läuft, Juventus Turin hat angestoßen. Die Fans von Juve haben die Teams mit einer schönen Choreo begrüßt. "Be Heroes" - seid Helden war über die gesamte Kurve zu lesen. Wir wünschen uns das natürlich für den FC Bayern.

20:40 Uhr: Die taktischen Aufstellungen

Ob Pep Guardiola tatsächlich so aufstellt, wie auf dem offiziellen Bogen angegeben, ist wie immer nicht hundertprozentig sicher. Die Abwehrreihe mit Bernat, Alaba, Kimmich und Lahm wird aber höchstwahrscheinlich stimmen. Davor könnte durchaus noch überraschendes geschehen.

20:35 Uhr: Ab in die Kabine

Gleich geht's los! Die Teams haben das Aufwärmen beendet und sind in die Kabine für die letzten Vorbereitungen.

20:25 Uhr: Einige Facts zum Spiel

Robert Lewandowski ist der nächste Bayern-Spieler mit einem besonderen Einsatz. Der Angreifer wird heute mit 47 Spielen in der Champions League zum polnischen Rekordspieler.

In den letzten zehn Jahren war der FC Bayern das einzige Team, das Juventus zu Hause schlagen konnte. Seitdem letzten FCB-Sieg in Turin ist der Gastgeber seit 16 Heimspielen ungeschlagen. Von den insgesamt acht Duellen der beiden Teams gewannen die Münchner vier, Juve drei (ein Unentschieden).

20:15 Uhr: Der Countdown läuft

Eine halbe Stunde noch bis zum Anpfiff. Für Bayerns Thiago bedeutet das Spiel heute einen persönlichen Rekord. In fünf Champions League-Partien in einer Saison stand er noch nie in der Startelf. Bei Juventus stehen mir Mario Mandzukic, Andrea Barzagli und Sami Khedira drei ehemalige Bundesliga-Spieler in der Startelf.

Und so beginnt Juventus

Der italienische Meister beginnt mit dem deutschen Nationalspieler Sami Khedira und dem ehemaligen Bayern-Stürmer Mario Mandzukic.

So spielt der FC Bayern

Im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Darmstadt gibt es in der Startelf des FCB drei Änderungen: Lahm, Bernat und Thiago beginnen an Stelle von Rafinha, Tasci und Coman.

Jubiläum für den Kapitän

Coman: "Wir können es kaum erwarten"

Für Kingsley Coman ist das Duell gegen Juventus im Achtelfinale der Champions League kein normales Spiel: In der vergangenen Saison ging der französische Nationstürmer beim italienischen Rekordmeister auf Torejagd, bevor er nach nur einem Jahr für zwei Jahre an den FC Bayern München ausgeliehen wurde. Im Interview mit bundesliga.de spricht der gebürtige Pariser über das Wiedersehen mit der Alte Dame, die taktische Marchroute in Turin und seine Ziele.

Angriff ist die beste Verteidigung

Wie der FC Bayern München trotz der Personalnot in der Innenverteidigung gegen Juventus bestehen will, lesen Sie im Vorbericht.

Weitere Artikel
Clubs & Spieler
Fanzone

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH