DFB-Pokal

20.04.2016 - 20:50 Uhr


Pokal-Liveblog: Hertha BSC - Borussia Dortmund

Die Hertha-Offensive um Salomon Kalou (r.) kommt gegen den BVB bislang kaum zur Entfaltung

Der Start des Halbfinales ist hartumkämpft, aber dann reißt der BVB die Partie immer mehr an sich

Fast folgerichtig erzielt Gonzalo Castro (2.v.r.) das 1:0

Die Stimmung auf den Rängen ist prächtig. Vor dem Anpfiff gibt es eine beeindruckende Choreografie zu bestaunen

Borussia Dortmund muss in Berlin auf Pierre-Emerick Aubameyang verzichten

Köln - Borussia Dortmund will zum dritten Mal in Folge zum Pokalfinale reisen. Doch im Halbfinale wartet Hertha BSC. Und die Berliner haben ein großes Interesse daran, nicht nur im Halbfinale Gastgeber zu sein, sondern endlich auch den Traum vom Finale im eigenen Stadion zu verwirklichen. Der Liveblog auf bundesliga.de hält Sie mit allen Ereignissen zum Spiel auf dem Laufenden!

22:20 Uhr: Abpfiff

Der BVB zieht völlig verdient ins Finale ein und darf im Mai im Olympiastadion gegen den FC Bayern München antreten.

22:16 Uhr: Tolle Reaktion der Hertha-Fans

Das Spiel ist gelaufen, aber die Berliner Fans feiern ihre Mannschaft trotzdem für eine starke Saison.

22:11 Uhr: Tooor für den BVB! Der Deckel ist drauf!

Henrikh Mkhitaryan macht das 3:0! Marco Reus spaziert durch den Berliner Strafraum und legt genau im richtigen Moment quer auf Mkhitaryan, der den Ball aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken muss.

22:06 Uhr: Rummms!

Gerade erst auf dem Platz prüft Ilkay Gündogan das Torgestänge. Der Nationalspieler zieht aus der zweiten Reihe ab und Jarstein lenkt den Schuss mit den Fingerspitzen gerade noch an den Pfosten.

22:03 Uhr: Tooor für den BVB! Reus mit dem 2:0!

Marco Reus schließt einen schulmäßigen Konter zum 2:0 ab. Brooks rutscht im Spielaufbau aus und dann geht es ganz schnell: Shinji Kagawa kommt mit Tempo über rechts und legt auf Marco Reus ins Zentrum, der Rune Jarstein mit einem überlegten Abschluss ins linke Eck überwindet. Der Norweger ist zwar noch dran, aber der Ball ist drin.

21:57 Uhr: Jarstein hält Hertha doppelt im Spiel

Um ein Haar macht Adrian Ramos das 2:0. Marcel Schmelzer köpft einen langen Diagonalball auf den Kolumbianer, der aus acht Metern ebenso am Norweger scheitert wie Henrikh Mkhitaryan zwei Minuten später. Es bleibt spannend.

21:52: Kalou verpasst den Ausgleich!

Erste Großchance für die Hertha. Nach einer Ecke verlängert Brooks am kurzen Pfosten. Salomon Kalou grätscht zum Ball und erwischt ihn noch mit der Fußspitze. Das Leder geht nur Milimeter am linken Pfosten vorbei. War das der Startschuss für die Berliner Offensive?

21:48 Uhr: Reus vertändelt den Konter

Erstklassige Kontersituation für den BVB, aber der Pass von Marco Reus für Shinji Kagawa ist zu ungenau. Derweil sind die Gäste nicht nur spielerisch stärker, sondern gewinnen auch die Mehrzahl der Zweikämpfe.

21:42 Uhr: Dortmund weiter Herr der Lage

Die Gäste beherrschen auch im zweiten Durchgang das Geschehen. Solange es aber nur 1:0 steht, ist die für die Hertha noch alles möglich. Die Berliner glauben am ihr Team.

21:38 Uhr: Mkhitaryan eröffnet Durchgang zwei

Der Armenier mit dem ersten Abschluss im zweiten Durchgang. Sein Linksschuss aus 18 Metern streicht aber zwei Meter am rechten Pfosten vorbei.

21:33 Uhr: Das Spiel läuft wieder!

Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.

Pause in Berlin

Die Halbzeitführung ist absolut verdient. Das Torschussverhältnis von 9:1 für den BVB spiegelt die Kräfteverhältnisse in den ersten 45 Minuten ziemlich gut wider. Das positive aus Berliner Sicht: Es steht erst 1:0. Die Hertha wird sich für die zweite Hälfte einiges vornehmen. Bis gleich!

21:15 Uhr Ausgleichschance mit dem Pausenpfiff

Um ein Haar hätte die Hertha den Spielverlauf kurz vor der Pause völllig auf den Kopf gestellt. Mitchell Weiser setzt sich zum ersten Mal gut in Szene und findet mit seiner Hereingabe von rechts Jens Hegeler, dessen Volleyschuss aus sieben Metern aber zu zentral auf den Kasten kommt. Roman Bürki hat keine Probleme.

21:11 Uhr: Doppelchance für die Borussia

Erst schmeißt sich Niklas Stark in letzter Sekunde in den Schuss von Marcel Schmelzer, dann kommt Mats Hummels nach der anschließenden Ecke aus sieben Metern zum Abschluss, nagelt den Ball aber deutlich über das Tor. Dortmund weiter klar überlegen.

21:06 Uhr Dominanz des BVB

Die Dortmunder haben bislang über 70 Prozent Ballbesitz und halten die Hertha erfolgrecih vom eigenen Tor fern. Die Berliner sind noch ohne jeden Torschuss.

21:01 Uhr Ramos zu zentral

Hertha muss in dieser Phase aufpassen. Nach einem langen Ball dringt Adrian Ramos aus halbrechter Position in den Strafraum ein, aber der Abschluss des Kolumbianers landet genau in den Armen von Rune Jarstein.

20:54 Uhr: Fast das 2:0

Diesmal kommt Dortmund über links. Schmelzer kann bis zur Grundlinie sprinten und legt den Ball flach auf Marco Reus zurück, dessen Direktschuss aus elf Metern aber über das Tor geht.

20:49 Uhr: Toooor für den BVB! Castro mit dem 1:0!

Der BVB mit der verdienten Führung. Henrikh Mkhitaryan setzt sich auf der rechten Seite durch und passt flach ins Zentrum. Der Schussversuch von Shinji Kagawa wird zwar abgeblockt, aber der Ball landet bei Gonzalo Castro, der von der Sechzehnerkante nicht lange fackelt und per Schlenzer genau rechts oben ins Eck trifft.

20:47 Uhr: Reus kommt zu spät

Adrian Ramos setzt sich im Strafraum durch und geht bis zur Grundlinie. Seine Flanke hätte den Kopf von Marco Reus gefunden, aber Jarstein kann mit einer Faust klären.

20:44 Uhr: Umkämpfter Beginn

14 Minuten sind durch. Der BVB macht das Spiel, aber die Hertha hält kämpferisch gut dagegen. Das spiegelt sich auch im Zweikampfverhältnis wider: Die Berliner haben bislang 54 Prozent der direkten Duelle gewonnen. Auch deshalb gab es noch keine echte Torchance.

20:33 Skjelbred und Lustenberger klären

Erster guter Angriff des BVB. Shinji Kagawa bringt den Ball von rechts scharf ins Zentrum. Per Skjelbred kommt gerade noch vor Adrian Ramos an den Ball und den zweiten Versuch von Marcel Schmelzer entschärft Fabian Lustenberger.

20:30 Anpfiff!

Das Spiel läuft!

Die Aufstellung der Hertha

Dieser Startelf vertraut Pal Dardai:

So spielt der BVB

Das ist die Aufstellung der Gäste:

Hertha parkt den Bus

Die Berliner fahren vor. Im Spiel soll der Bus dann aber nicht geparkt sondern mutig nach vorne gespielt werden.

Es wird langsam voll

Mehr als eine Stunde vor Spielbeginn strömen die Fans bereits in Massen ins Olympiastadion und singen sich für das Halbfinale ein. Egal, wie die Partie auf dem Rasen läuft: Die Stimmung auf den Rängen wird herausragend sein.

Es ist angerichtet!

Der Countdown läuft! In den Kabinen ist schon alles zurechtgelegt. Das Halbfinale kann langsam losgehen!

Wer darf heute Abend ran?

Eine der wichtigsten Fragen im Vorfeld der Partie: Welche 22 Akteure stehen beim Anpfiff auf dem Feld. So könnte die Antwort aussehen...

Halbfinale ist allgegenwärtig

Auch bei der Berliner Polizei wird dem Spiel heute Abend entgegen gefiebert. Bei der Fahradkontrolle werden aber sewlbstverständlich auch die BVB-Fans mit Respekt behandelt.

Was haben die Fans vorbereitet?

Auch bei Pal Dardai ist die Vorfreude riesig. Sein Foto aus dem Olympiastadion lässt erahnen: Die Fans haben sich für das Spiel gegen den BVB etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Vorsicht Hertha

Der BVB hat eine Geheimwaffe! Dieser Torwart hat in der Bundesliga und auch im DFB-Pokal noch kein Tor kassiert...

Anschwitzen fürs Halbfinale

Noch ein paar Stunden bis zum Anpfiff. Die Spieler von Borussia Dortmund und Hertha BSC machen sich schon mal warm - fürs Halbfinale im DFB-Pokal.

Große Unterstützung

Auch die Dortmunder wollen ihre Chance nutzen und ins Finale einziehen. Die Unterstützung der Fans ist gewiss, ganze Kolonnen sind heute unterwegs in die Hauptstadt.

Berlin im Pokal-Fieber

Ganz Berlin freut sich auf das Halbfinale im DFB-Pokal heute Abend. Es soll ein historischer Tag für Hertha BSC werden. Auch die Ehemaligen wie Vize-Weltmeister Arne Friedrich drücken die Daumen.

Vorfreude im Video

Der BVB freut sich auf das Halbfinale in Berlin und will im Mai nochmal wiederkommen. Die Hertha träumt dagegen vom Finale im eigenen Stadion

Bitterer Ausfall

Borussia Dortmund wird das Halbfinale ohne seinen besten Torschützen bestreiten müssen. Pierre-Emerick Aubameyang fällt mit einer Knochenabsplitterung im Zeh aus. Das bestätigte der BVB via Twitter. Hertha BSC wünschte gute Besserung.

Respekt auf beiden Seiten

Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel hat Respekt vor dem Gegner. Umgekehrt gilt das genauso. Auch Pal Dardai weiß, was ihn und seine Mannschaft erwartet.

Die Vorbereitung läuft

Berlin wird am Mittwoch top vorbereitet sein auf das Duell mit dem BVB. Das gilt auch für das Stadion. Anlässlich dieses besonderen Spiels wurde die Kapazität des Olympiastadions erhöht, um noch mehr Fans Platz bieten zu können.

Die Stimmung steigt

Hertha BSC zeigt sich bei Twitter bereits angriffslustig. Die nächste Finalteilnahme für den BVB? Da sollten sich die Borussen nicht zu sicher sein...

Weitere Artikel
Clubs & Spieler
Fanzone

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH