offizielle Webseite

Liveticker

International

04.08.2011 - 11:50 Uhr


U21 mit Draxler, Contento und Leitner

Julian Draxler vom FC Schalke 04 spielte acht Mal für die U18 Deutschlands (1 Tor)

Julian Draxler vom FC Schalke 04 spielte acht Mal für die U18 Deutschlands (1 Tor)

Frankfurt - Alles auf Anfang: Mit den U21-Debütanten Julian Draxler vom FC Schalke 04, Diego Contento vom FC Bayern München und Moritz Leitner vom Deutschen Meister Borussia Dortmund startet die U 21-Nationalmannschaft in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2013 in Israel. Zypern heißt der Gegner des Teams von DFB-Trainer Rainer Adrion am Dienstag (20:15 Uhr) im Karlsruher Wildparkstadion.
Trainer Rainer Adrion erklärt: "Wir freuen uns darauf, dass die Qualifikation nach einem Jahr der Vorbereitung los geht. In der vergangenen Spielzeit konnten wir eine Menge ausprobieren und wir haben uns einen guten Überblick über die Spieler der Jahrgänge 1990 und jünger verschafft. Zypern ist zum Auftakt ein Gegner, den wir besiegen wollen. Unser Ziel ist das Erreichen der Playoffs, in denen wir das EM-Ticket lösen wollen."

Holtby Kapitän, Rudy der Erfahrenste

Fünf Treffer hat Mannschaftskapitän Lewis Holtby bereits erzielt und ist damit die erfolgreichste Offensivkraft in der DFB-Auswahl. Hoffenheims Mittelfeldspieler Sebastian Rudy ist mit zwölf Einsätzen der erfahrenste U 21-Spieler im aktuellen Aufgebot. Zu den möglichen Debütanten sagt Adrion: "Leider wurde Diego Contento immer wieder durch Verletzungen an Einsätzen in unserem Team gehindert. Wir sind froh, dass er uns rechtzeitig zum Start der Qualifikation zur Verfügung steht. Julian Draxler und Moritz Leitner haben sich durch ihre herausragenden Leistungen im Verein und in den deutschen Junioren-Nationalmannschaft für höhere Aufgaben empfohlen. Sie haben nun die Gelegenheit, sich auch in der U 21 zu präsentieren. Denn es gehört zu unserer Philosophie, talentierte Nachwuchsspieler möglichst früh an Vergleiche mit anderen Ländern heranzuführen."

Die zweite EM-Qualifikationsbegegnung des Teams von am 1. September gegen San Marino wird in Paderborn ausgetragen, fünf Tage später steht in Borisov der Vergleich mit Weißrussland an. Am 6. Oktober findet in Ingolstadt das dritte Heimspiel der EM-Qualifikation gegen Bosnien-Herzegowina statt. Ein weiterer Kontrahent in der Qualifikationsgruppe ist Griechenland. Die Gruppensieger und die vier besten Gruppenzweiten stehen sich zwischen dem 12. und 16. Oktober in direkten Play-off-Duellen gegenüber. Die EM-Endrunde steigt im Sommer 2013 in Israel.
Verwandte Artikel
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH