offizielle Webseite

Liveticker

International

11.11.2011 - 20:52 Uhr


Torhungrige Bundesligaspieler

Peniel Mlapa (r.) schießt drei Tore für die deutsche Nationalmannschaft

Peniel Mlapa (r.) schießt drei Tore für die deutsche Nationalmannschaft

Tripoli - Mit einem Traumtor in letzter Sekunde hat Peniel Mlapa eines der spektakulärsten Spiele in der Geschichte der deutschen U-21-Nationalmannschaft gekrönt. Der Torjäger von 1899 Hoffenheim traf beim hochklassigen 5:4 (2:2) in Griechenland in der fünften Minute der Nachspielzeit aus 25 Metern und setzte den Schlusspunkt unter eine furiose Schlussphase.
"Ich finde kaum Worte für dieses sensationelle Spiel", sagte DFB-Trainer Rainer Adrion nach dem sechsten Sieg im sechsten Qualifikationsspiel für die EM 2013 in Israel.

"Das ist einfach Wahnsinn"

Bis zur 87. Minute hatte es noch 3:3 gestanden, ehe ein furioser Schlussakt folgte. Stefan Bell (87.) schoss die deutsche Mannschaft erneut in Führung, spätestens nach der Roten Karte gegen Konstantinos Fortounis (90.) sah die DFB-Auswahl endgültig wie der sichere Sieger aus. Doch Panagiotis Vlachodimos (90.+2) gelang einmal mehr der Ausgleich - ehe Mlapa mit seinem dritten Tor den umjubelte Siegtreffer erzielte. "Das ist einfach Wahnsinn. Die Mannschaft hat sich nie beeindrucken lassen und ist immer wieder zurückgekommen", sagte Adrion.

Vor der Pause hatte Mlapa, der schon schon beim 8:0 in San Marino vor fünf Wochen dreimal getroffen hatte, mit einem Doppelpack (28./45.+1) den Grundstein zum Sieg gelegt. Alexander Esswein vom 1. FC Nürnberg erzielte in der 56. Minute das zwischenzeitliche 3:2. Für die Gastgeber waren die beiden Bundesliga-Profis Thanos Petsos (22./62.) und Fortounis (45.+3) vom 1. FC Kaiserslautern erfolgreich. Die DFB-Auswahl bleibt durch den Sieg mit der Maximalausbeute von 18 Punkten souveräner Tabellenführer der Gruppe 1.

Kämpferisch und spielerisch starke Partie

Vor 1000 Zuschauern in Tripoli, darunter etwa 50 aus Deutschland, zeigten beide Mannschaften eine kämpferisch und spielerisch starke Partie. Der in die Startelf zurückgekehrte Ilkay Gündogan kurbelte an der Seite von Moritz Leitner das deutsche Angriffsspiel an, die Bemühungen blieben aber zunächst immer wieder in der starken Defensive der Gastgeber hängen.

Erst nach der Führung durch den vom A-Team abgestellten Petsos ging es munter hin und her. Nach einem Befreiungsschlag gewann Mlapa das Sprintduell mit seinem Gegenspieler und glich aus fünf Metern aus. Kurz vor der Pause ließ der 20-Jährige sein siebtes Tor im DFB-Trikot folgen, doch der Konter der Griechen kam umgehend.

Nach dem Seitenwechsel begann der deutsche Nachwuchs stark und ging prompt in Führung. Doch erneut war die Freude nur von kurzer Dauer: In einer Lauterer Co-Produktion setzte Fortounis seinen Sturmpartner Petsos ein, der Torhüter Oliver Baumann gekonnt überlupfte. Der Schlussmann war zur zweiten Halbzeit für den verletzten Kevin Trapp (1. FC Kaiserslautern) gekommen. Auch die erneute Führung durch Bell glich Griechenland noch einmal aus, ehe Mlapa aus 25 Metern die Begegnung endgültig entschied.

Schema: Griechenland - Deutschland 4:5 (2:2)

Griechenland: Lambrou (Feyenoord Rotterdam) - Skondras (Atromitos Athen), Potouridis (Olympiakos Piräus), Katsikas (PAOK Saloniki), Lagos (Panathinaikos Athen) - Gkentsoglou (AEK Athen) ab 88. Maroukakis (Kallithea Athen), Petsos (1. FC Kaiserslautern) - Fetfatzidis (Olympiakos Piräus) ab 74. Vlachodimos (AO Xanthi), Fortounis (1. FC Kaiserslautern), Mavrias (Panathinaikos Athen) ab 78. Mitropoulos (Panetolikos Agrinio) - Giannou (PAOK Saloniki). - Trainer: Georgiadis

Deutschland: Trapp (1. FC Kaiserslautern) ab 46. Baumann (SC Freiburg) - Jung (Eintracht Frankfurt), Bell (Eintracht Frankfurt), Neumann (Hertha BSC Berlin), Jantschke (Borussia Mönchengladbach) - Leitner (Borussia Dortmund) ab 58. Herrmann (Borussia Mönchengladbach), Gündogan (Borussia Dortmund) - Esswein (1. FC Nürnberg), Holtby (Schalke 04), Beister (Fortuna Düsseldorf) ab 67. Funk (FC St. Pauli) - Mlapa (1899 Hoffenheim). - Trainer: Adrion.

Schiedsrichter: Ruddy Buquet (Frankreich)

Tore: 1:0 Petsos (22.), 1:1 Mlapa (28.), 1:2 Mlapa (45.+1), 2:2 Fortounis (45.+3), 2:3 Esswein (56.), 3:3 Petsos (62.), 3:4 Bell (87.), 4:4 Vlachodimos (90.+3), 4:5 Mlapa (90.+5)

Gelbe Karten: Lagos, Vlachodimos, Petsos - Jantschke, Neumann, Mlapa

Rote Karte: Fortounis wegen groben Foulspiels (90.)
Verwandte Artikel
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH