offizielle Webseite

Liveticker

Europa League

06.03.2013 - 17:02 Uhr


UEFA lehnt Einspruch gegen "Geisterspiel" ab

Stuttgart/Rom - Der VfB Stuttgart muss im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League am 14. März bei Lazio Rom nun definitiv auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) habe den Einspruch abgelehnt und die Strafe gegen den Serie-A-Club bestätigt, gab VfB-Sprecher Max Jung vor dem Hinspiel am Donnerstag bekannt.
Der VfB-Vorstand hatte in einem Brief an die UEFA gegen das "Geisterspiel" im Olympiastadion von Rom protestiert. Auch Lazio war gegen das Urteil vorgegangen. Die UEFA hatte die Strafe wegen rassistischer Entgleisungen einiger Anhänger beim Zwischenrunden-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach verhängt. Lazio-Fans waren in der Vergangenheit wegen vergleichbarer Vergehen bereits mehrfach unangenehm aufgefallen.

VfB-Manager Fredi Bobic hatte den Ausschluss der Zuschauer als "sehr ärgerlich" kritisiert und von einem "Drama" für die Fans gesprochen. Trainer Bruno Labbadia findet es "wahnsinnig schlecht" und für die Anhänger "brutal". Das mache den Wettbewerb "ein Stück weit kaputt". Auch Lazio-Präsident Claudio Lotito hatte das Urteil "übertrieben" genannt: "Für das Verhalten einer Minderheit dürfen wir nicht so heftig bestraft werden."
Verwandte Artikel
Europa League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH