offizielle Webseite

Liveticker

Europa League

19.09.2012 - 22:20 Uhr


Stuttgart und Gladbach: Europa League als Reha

Luuk de Jong wird gegen AEL Limassol nicht spielen. Der niederländische Angreifer wird von Trainer Lucien Favre genauso geschont wie Juan Arango und Filip Daems

Dafür könnte in Zypern Mike Hanke eine Bewährungschance in der Startelf erhalten. Der 28-Jährige wurde in den letzten beiden Liga-Begegnungen jeweils nur eingewechselt

Beim VfB Stuttgart kann Trainer Bruno Labbadia wieder auf Torjäger Vedad Ibisevic zurückgreifen

Der VfB bangt vor dem Spiel gegen Steaua Bukarest um Serdar Tasci

München - Die Gruppenphase der Europa-League-Saison 2012/13 startet am Donnerstag mit dem 1. Spieltag. Vier deutsche Vertreter sind qualifiziert (ab 18:45 Uhr im Live-Ticker).
Um 19 Uhr bestreiten Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart ihre ersten Spiele in der Gruppe C beziehungsweise E. Die Gladbacher müssen in Zypern bei AEL Limassol antreten, der VfB Stuttgart empfängt den rumänischen Vertreter Steaua Bukarest.

AEL Limassol - Borussia Mönchengladbach

Die Gladbacher traten die Reise nach Zypern ohne drei Leistungsträger an. Luuk de Jong, Juan Arango und Kapitän Filip Daems saßen nicht im Flieger mit dem Ziel Larnaka und trainieren stattdessen in Gladbach. Diese Maßnahme erklärte Trainer Lucien Favre so: "Wir müssen bei diesem Rhythmus, den wir haben, die Belastung verteilen. Wir können nicht mit zwölf bis 13 Spielern durch die Saison gehen."

Mit an Bord war hingegen Peniel Mlapa, Neuzugang von 1899 Hoffenheim, der bislang verletzungsbedingt noch nicht zum Einsatz kam. Der Deutsch-Togolese könnte auf Zypern sein Pflichtspiel-Debüt für die "Fohlen" feiern.

Die Vorfreude auf das Spiel beim zypriotischen Meister ist trotz der letzten Bundesliga-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg spürbar. Sportdirektor Max Eberl sagt: "Die Europa League ist ein ganz anderer Wettbewerb als die Bundesliga, also wird es auch ein ganz anderes Spiel. Wir sind dabei, uns als Mannschaft zu entwickeln und zu finden. Ein Sieg auf Zypern wäre natürlich eine sehr gute Ausgangsposition."

Trainer Favre warnt vor den Gegnern: "Sie haben viele ausländische Spieler aus Portugal oder Brasilien in ihren Reihen. Sie spielen sehr engagiert und sind physisch sehr stark. Das macht sie auch bei Standards sehr gefährlich."

Auch Eberl tritt als Mahner auf - jedoch vor den äußeren Bedingungen. "Auf Zypern wird es relativ heiß hergehen, nicht nur wegen der Temperaturen, sondern auch wegen der Fans", mutmaßt der Sportdirektor der Gladbacher.

Die Favoritenrolle liegt trotzdem bei der Borussia, die in der Gruppenphase zudem auf Fenerbahce Istanbul und Olympique Marseille trifft. "Limassol ist von der Papierform der einfachste Gegner", glaubt Mittelfeldspieler Patrick Herrmann. Doch Vorsicht: Die Zyprer sind mit zwei Siegen aus zwei Spielen makellos in die neue Spielzeit gestartet.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Limassol: Degra - Marcos Airosa, Ouon, Dosa Junior, Carlitos - Dede, Nikolaou - Paulo Sergio, Bebe, Edmar - Vouho. - Trainer: Christodoulou

Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Dominguez (Brouwers), Wendt - Nordtveit, Cigerci - Herrmann, Ring - Xhaka - Hanke (de Camargo). - Trainer: Favre

VfB Stuttgart - Steaua Bukarest´

Die Schwaben treffen im ersten Europa-League-Gruppenspiel auf den rumänischen Rekordmeister Steaua Bukarest (23 Meistertitel, 21 Pokal-Siege). Der in der Bundesliga mäßig gestartete VfB Stuttgart (ein Punkt aus drei Spielen) will sich über den europäischen Wettbewerb Selbstvertrauen holen. Die Vorzeichen stehen nicht schlecht.

Immerhin hat die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia in der Europa-League-Qualifikation zuhause Dinamo Moskau souverän mit 2:0 bezwungen. Mann des Spiels war damals der zweifache Torschütze Vedad Ibisevic, der nach einer Roten Karte in der Bundesliga zuletzt gesperrt war, in der Europa League allerdings wieder ran darf. "Ich verspüre große Lust auf die Partie, erst recht nach meiner Sperre", sagt der Bosnier.

Labbadia wollte sich in Sachen Aufstellung nicht in die Karten schauen lassen. Mit Serdar Tasci steht ein Leistungsträger noch auf der Kippe. Der Innenverteidiger musste schon am Wochenende in der Bundesliga beim Unentschieden gegen Fortuna Düsseldorf wegen Oberschenkelproblemen passen. Die Außenverteidiger Tim Hoogland und Cristian Molinaro können gegen die Rumänen verletzungsbedingt nicht mitwirken.

Labbadia warnte im Vorfeld vor den Steaua, das er als "homogenes Team" wahrgenommen hat, das "viel Selbstvertrauen" habe. Immerhin steht Steaua seit dem Wochenende an der Spitze der nationalen Meisterschaft und hat zudem noch einige Bundesliga-Kenner in ihren Reihen.

Der Traditions-Club wird seit Saisonbeginn vom Ex-Bundesligaspieler Laurentiu Reghecampf (Energie Cottbus, Alemannia Aachen, 1. FC Kaiserslautern) trainiert. Im Spielerkader tummeln sich ebenfalls Ex-Bundesliga-Akteure - Adi Rocha (Energie Cottbus) und Lukasz Szukala (1860 München, Alemannia Aachen) spielten bereits in Deutschland.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Stuttgart: Ulreich - Sakai, Tasci (Niedermeier), Maza, Boka - Kvist, Gentner - Harnik, Hajnal, Okazaki - Ibisevic - Trainer: Labbadia.

Bukarest: Tatarusanu - Dumitras, Chiriches, Szukala, Parvulescu - Bourceanu, Pintilii - Chipciu, Rusescu, Tanase - Adi Rocha - Trainer: Reghecampf.
Verwandte Artikel
Europa League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH