offizielle Webseite

Liveticker

Europa League

01.08.2012 - 11:48 Uhr


Halbprofis im falschen Stadion

Der irische Club St. Patrick's Athletic wurde 1929 gegründet

Die Saints wurden sieben Mal irischer Meister

2008 trafen die Iren (l., Andriy Voronin gegen Jamie Harris) im damaligen UEFA-Cup auf Hertha BSC - und verloren

München - Der Kapitän arbeitet im Krankenhaus, der Verteidiger bei einem Getränkehersteller und der Angreifer im Stadtrat - und dennoch spielt die Halbprofis von St. Patrick's Athletic auf der großen Bühne Europa League. bundesliga.de nimmt den Gegner von Hannover 96 unter die Lupe (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker).
teaser-image

Der Verein

Gänzlich unbekannt ist St. Patrick's Athletic in Deutschland nicht. 2009 scheiterten die Iren in der Hauptrunde des UEFA-Cups an Hertha BSC. Nach einem torlosen Remis vor heimischem Publikum verloren die St. Pats mit 0:2 im Berliner Olympiastadion. In der Heimat hingegen gehört der Club aus Dublin zu den erfolgreichsten. Sieben Mal wurde der Verein irischer Meister. In der Saison 2000/01 standen die Dubliner zum letzten Mal am Ende auf Rang 1, doch aufgrund des Einsatzes nicht berechtigter Spieler erkannte der Verband den Titel ab.

teaser-image

Die Qualifikation

Die letzte Saison in der heimischen Liga schlossen die St. Pats auf Position 4 ab. Der Club stieg durch die Platzierung bereits in die erste Qualifikationsrunde zur Europa League ein. Dort besiegten die Iren den isländischen Vertreter IB Vestmannaeyja (1:0, 1:2 n.V.), in der zweiten Runde räumten die Dubliner die bosnische Mannschaft NK Siroki Brijeg (1:1, 1:2 n.V.) aus dem Weg.

teaser-image

Der wichtigster Spieler

Chris Fagan traf in den bisherigen Spielen der Europa-League-Qualifikation drei Mal. In der Jugend spielte der Angreifer für den englischen Rekordmeister Manchester United - in einem Team voller Halbprofis eine echte Rarität. In der League of Ireland erzielte Fagan neun Treffer in 14 Partien. "Ein kantiger, wuchtiger Typ, der unangenehm zu spielen ist", sagt 96-Coach Mirko Slomka.

teaser-image

Der Vorteil für die Iren

St. Patrick's Athletic steht im Gegensatz zu Hannover 96 voll im Saft. Die irische Liga ist seit März im Gange, Ende Oktober steht der Meister fest. "Die sind in Tritt", erklärt Slomka. "Eine Mannschaft voller Power, die kämpferisch und laufstark ist. Da wird uns alle Konzentration abverlangt."

teaser-image

Das "falsche" Stadion

Der heimische Richmond Park genügt nicht den Ansprüchen der UEFA. Die St. Pats müssen daher ihr Heimspiel im Stadion der Shamrock Rovers austragen. Auf die Unterstützung der irischen Fans können sie trotzdem setzen, sind sie doch als äußerst faire und stimmungsvolle Anhänger bekannt.

teaser-image

Das sagen die Protagonisten

"Es wird ein schweres Spiel gegen Hannover", sagte Kapitän Conor Kenna. "Sie haben große Qualität, die Bundesliga ist stark. Wir werden uns mit einem Top-Team messen." Mittelfeldakteur Greg Bolger pflichtet ihm bei: "Gegen Hannover werden wir die irische Liga so gut wie möglich repräsentieren - mal sehen, was am Ende dabei herauskommt. Wir werden unser Bestes geben."


Sebastian Schramm

Verwandte Artikel
Europa League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH