offizielle Webseite

Liveticker

DFB Pokal

16.08.2014 - 19:15 Uhr


Klopp ist mit Reus "sehr zufrieden"

Über zwei Monate musste Marco Reus pausieren

Royal-Dominique Fennell (l.) von den Stuttgarter Kickers im Zweikampf mit BVb-Kapitän Reus (© Imago)

Der Offensivmann stand 56 Minuten auf dem Feld, ehe er für Sebastian Kehl Platz machte (© Imago)

Köln/Stuttgart - Es war schon eine kleine Überraschung: Marco Reus stand beim Auftritt von Borussia Dortmund im DFB-Pokal bei den Stuttgarter Kickers in der Startelf (Spielbericht).

Im Supercup gegen den FC Bayern München unter der Woche fehlte der Nationalspieler noch im BVB-Kader. In Abwesenheit von Mats Hummels und Roman Weidenfeller führte Reus seine Mannschaft sogar zum ersten Mal als Kapitän aufs Feld.

Wichtige Spielpraxis gesammelt

teaser-image

"Marco hat alles wieder drauf. Er trainiert seit zwei Wochen, ist fit und in Topform. Wir werden sehen, wie lange es geht. Wir gehen kein Risiko ein", begründete Jürgen Klopp vor dem Anpfiff seine Entscheidung. 56 Minuten ging es für Reus, ehe er für Sebastian Kehl das Feld räumte. Reus blieb im ersten Spiel nach seiner Verletzung im Vorfeld der WM zwar ohne eigenen Torschuss, hatte aber viele Ballkontakte und bereitete eine Großchance von Henrikh Mkhitaryan mustergültig vor (So lief das Reus-Comeback).

Viel wichtiger für einen erfolgreichen Saisonstart war für Klopp die Spielpraxis und Wettkampfhärte, die sich Reus im DFB-Pokal holte. "Ich bin mit Marco sehr zufrieden. Dass er seine absolut herausragende Qualität nicht zeigen konnte, ist für mich nicht so dramatisch", sagte der BVB-Trainer.

Gegen Bayer "ein Stück frischer" sein

Richtig ernst wird es für Reus und Kollegen am kommenden Samstag, wenn Borussia Dortmund im Topspiel des 1. Spieltags Bayer 04 Leverkusen empfängt. Gegen die Werkself könnte sich der 56-minütige Auftritt von Marco Reus als wichtiger Faktor erweisen. Zumal sich Stefan Kießling mit einem Fünferpack im Pokal schon in beeindruckender Frühform präsentierte.

Denn auch Klopp sah in Stuttgart noch viel Luft nach oben: "Das Ergebnis ist dramatisch besser als das, was sich auf dem Platz abgespielt hat. Aber die Bundesliga-Saison beginnt erst nächste Woche, da sind wir wieder ein Stück weiter und frischer."

Verwandte Artikel
DFB-Pokal
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH