offizielle Webseite

Liveticker

DFB Pokal

11.02.2014 - 16:02 Uhr


Ungleiches Duell in Hamburg

Im Dezember setzte sich der FC Bayern gegen den HSV in der Bundesliga mit 3:1 durch

Ob Marcell Jansen (l., gegen Thiago) dabei sein kann, steht noch nicht fest

Die Elf von Trainer Bert van Marwijk hat die vergangenen sechs Ligaspiele verloren

Bastian Schweinsteiger (l.) könnte wieder im Kader stehen, Thomas Müller (2.v.l.) und Arjen Robben (3.v.l.) sind heiß auf den Einzug ins Halbfinale

Hamburg/München - Wenn der Hamburger SV am Mittwochabend den FC Bayern München im Pokal-Viertelfinale zu Gast hat (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker), dann sind die Vorzeichen so klar wie noch nie. Hier die angeschlagenen Hanseaten, die in der Bundesliga zuletzt sechs Mal in Folge verloren, dort der Rekordmeister, der das Gefühl einer Niederlage nur noch vom Hörensagen kennt.

Entsprechend dick war die Luft auf der Pressekonferenz der Norddeutschen, bei der HSV-Trainer Bert van Marwijk lediglich ein eigenes Statement zur aktuellen Situation lieferte. "Was die letzten Tage passiert ist, ist auch für mich neu. Ich habe das Gefühl, dass sich der Verein selbst zerstört. Wir wollten zusammenhalten und nicht auseinanderbrechen. Doch was passiert ist, ist eigentlich das Gegenteil. Das ist unglaublich schade für den schönen Verein.“

Jansen fraglich, Lasogga fehlt

Dennoch werde er nicht aufhören, den Zusammenhalt zu fordern und zu fördern. "Ich kann versprechen: Wir werden kämpfen bis zum Ende, um nicht abzusteigen. Und ich bin überzeugt, dass wir es schaffen“, so der 61-jährige Niederländer, der im Anschluss noch auf die aktuelle Personalsituation für das Pokalspiel einging. 

So laboriert Marcell Jansen an einer Wadenverletzung, die er aufgrund eines Tritts aus dem Heimspiel gegen Hertha BSC davongetragen hat und für Mittwoch fraglich ist. In den Kader zurückkehren wird Jonathan Tah: "Er ist wieder dabei“, kündigte van Marwijk an. Ob der Verteidiger auch in die Startelf zurückkehren wird, ließ der Coach offen. Pierre-Michel Lasogga wird hingegen aller Voraussicht nach nicht von Beginn an auf dem Platz stehen. "Er ist noch nicht so weit“, mahnte van Marwijk vor dem Risiko eines zu frühen Einsatzes.

Schweinsteiger wieder im Kader?

Während beim HSV also Krisenstimmung herrscht, freut man sich bei den Bayern auf die kommenden Begegnungen. "Endlich stehen die K.o.-Wochen an“, fiebert Jerome Boateng der Partie in Hamburg entgegen, wo die Bayern ihren fünften Pokal-Halbfinaleinzug in Folge perfekt machen wollen. "Wir wollen wie in den letzten Jahren mit aller Macht nach Berlin“, gab Thomas Müller das klare Ziel vor. 

Dabei sei es entscheidend, die angeschlagenen Hamburger nicht zu unterschätzen. "Es gibt im Pokal-Viertelfinale sicher leichtere Gegner als den HSV auswärts. Das Stadion wird kochen“, warnt Müller, "aber wir werden uns davon nicht beeindrucken lassen.“ Teamkollege Arjen Robben, der in Nürnberg ein starkes Startelf-Comeback feierte, fordert gegen den aktuellen Tabellenvorletzten der Bundesliga "volle Konzentration. Dann werden wir in Hamburg auch nicht verlieren."

Verzichten müssen die Münchner auf Franck Ribery, der nach seiner Operation am Gesäß noch zwei Wochen pausieren muss. Möglicherweise steht Bastian Schweinsteiger erstmals nach monatelanger Verletzungspause wieder im Kader der Bayern. Er wolle zwar erst das Abschlusstraining abwarten, meinte Trainer Pep Guardiola, "aber ich will, dass er so bald wie möglich zurückkehrt. Wir brauchen ihn". Man dürfe aber nicht vergessen: "Basti braucht Zeit, um eine gute Kondition zu erreichen."

Voraussichtliche Mannschaftsufstellungen:

Hamburg: Adler - Diekmeier, Tah, Westermann, Jansen (Lam) -
Badelj, Rincon - Ilicevic, van der Vaart, Calhanoglu - Zoua

München: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Alaba - Lahm - Müller, Thiago, Kroos, Robben - Götze (Mandzukic)

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Vorschau frühe Spiele: Bayer gegen Lautern und Hoffenheim gegen Wolfsburg

Verwandte Artikel
DFB-Pokal
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH