offizielle Webseite

Liveticker

DFB Pokal

17.05.2014 - 23:41 Uhr


Guardiola: "Glückwunsch an meine Spieler!"

Pep Guardiola bekommt nach dem Pokalsieg die obligatorische Bierdusche verpasst. "Wir sind sehr glücklich, dass wir das heute auch geschafft haben."

Auf Seiten der Dortmunder ist nach dem bitteren Ende in Berlin natürlich die Enttäuschung groß

Berlin - Der FC Bayern und Borussia Dortmund iefern sich einen packenden Kampf um den Pokal - mit dem besseren Ende für die Münchner (Spielbericht). bundesliga.de präsentiert die Reaktionen der Beteiligten.

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wenn eine Mannschaft Deutscher Meister wird, war es schon eine gute Saison. Das war der wichtigste Titel. Aber natürlich sind wir sehr glücklich, dass wir das heute auch geschafft haben. Glückwunsch an meine Spieler! Die Kritik zuletzt war durchaus berechtigt. Ich habe Dinge getan, die ich nicht hätte tun sollen. In der Spielweise, in der Taktik habe ich gegen Real Fehler begangen. In so großen Spielen gegen so große Mannschaften kann das passieren."

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Wir waren ziemlich kaputt. Die große Leichtigkeit war nicht zu erkennen, aber wir haben uns gequält, alle haben alles gegeben. In der Phase, als wir stärker wurden, machen wir ein Tor, das gibt er nicht. Das hätte man auch ohne Torlinientechnik sehen müssen."

Matthias Sammer (Sportvorstand Bayern München): "Jetzt würde ich sagen, es war eine herausragende Saison. Arjen Robben ist ein absoluter Vollprofi (FCB-Stars in der Einzelkritik). Jetzt ist es an der Zeit, den Leuten zu erklären, dass diese Diskussionen über unser Spiel unglaublich sind. Aber unglaublich schlecht."

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender Bayern München): "Wir sind sehr glücklich. Es war ein sehr emotionales und enges Spiel. Von zwei sehr guten mannschaften waren wir auch die etwas glücklichere. Unser Trainer lag heute mit seinen Entscheidungen goldrichtig." (XL-Galerie: Die besten Bilder aus Berlin)

Arjen Robben (Torschütze Bayern München): "Wir wollten unbedingt gewinnen, das hat man gesehen auf dem Platz. Ein Riesenkompliment an die Mannschaft! Alle hatten uns ein bisschen abgeschrieben. Aber wir sind hier, wir haben das Ding gewonnen, wir haben wieder das Double und wir haben eine super Saison. Pokal gewonnen, Deutscher Meister, viele Rekorde, Halbfinale in der Champions League - das ist nicht so schlecht!"

Roman Weidenfeller (Torhüter Borussia Dortmund): "Wir haben ein ganz klares, reguläres Tor erzielt. Wir hätten das Spiel in der regulären Spielzeit gewonnen, nun stehen wir mit leeren Händen da. Die Saison war immer noch sehr gut, aber auch sehr unglücklich, denn wir hätten einen Titel verdient." (BVB-Stars in der Einzelkritik)

Philipp Lahm (Kapitän Bayern München): "Es ist schön, dass wir das Double gewonnen haben. Man kann nicht immer das Triple verteidigen. Wir haben viel Kritik einstecken müssen in den letzten Wochen. Phasenweise berechtigt, aber manchmal war es auch übertrieben."

Javi Martinez (Bayern München): "Im letzten Jahr drei Titel, in diesem Jahr zwei. Wir schreiben weiterhin Geschichte."

Franck Ribery (Bayern München): "In der letzten Zeit standen wir etwas unter Druck. Es war eine schwere Zeit, aber wir haben immer zusammengehalten und immer den Kopf oben gehalten. Dass wir vor diesen Fans heute gewinnen, ist Wahnsinn."

Joachim Löw (Bundestrainer): "Herzlichen Glückwunsch an Bayern München, vor allem an Pep Guardiola und die Spieler, zum Gewinn des DFB-Pokals. Bayern München hat den Pokal verdient gewonnen. Auch in diesem Wettbewerb hatten sie insgesamt die höchste Konstanz aller Teams, Runde für Runde haben sie auf hohem Niveau ihr überlegenes Potenzial ausgespielt. Ich gratuliere aber auch Dortmund, der BVB hat in der zurückliegenden Saison trotz vieler verletzungsbedingter Ausfälle phasenweise fantastischen und begeisternden Fußball gespielt, schnell, dynamisch, spektakulär. Natürlich ist die Enttäuschung beim BVB unmittelbar nach einem verlorenen Finale groß. Ich bin aber sich, dass bei den Dortmunder Nationalspielern der Blick wieder nach vorn gehen wird, sobald sie zum Start der WM-Vorbereitung bei der Nationalmannschaft sind."

Oliver Bierhoff (Nationalmannschafts-Manager): "In der vergangenen Saison war diese Konstellation das Finale der Königklasse, diesmal standen sich Bayern und Dortmund im Endspiel des DFB-Pokals gegenüber. Dieser Vergleich hat sich zu einem echten Klassiker entwickelt, wenn Bayern und Dortmund gegeneinander antreten, schaut die ganze Welt zu. Mein herzlicher Glückwunsch gilt Trainer Pep Guardiola, allen Spielern und allen Verantwortlichen des FC Bayern. Sie haben der Ausnahmesaison 2012/2013 mit dem Gewinn des Triples eine überragende Saison 2013/2014 mit dem Double folgen lassen. In den vergangenen zwei Jahren haben sie fünf von sechs möglichen Titeln gewonnen, das ist historisch, das verdient Respekt und Anerkennung."

Alle Infos und Statistiken zum Finale im Live-Ticker nachlesen!

Verwandte Artikel
DFB-Pokal
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH