offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

28.08.2014 - 18:08 Uhr


Machbare Gruppen für alle deutschen Mannschaften

Die Gruppen der deutschen Cahmpions-League-Teilnehmer im Überblick

Monaco - Der deutsche Rekordmeister Bayern München und Borussia Dortmund haben in der Gruppenphase der Champions League machbare Aufgaben erwischt (Hier klicken um den Champions-League-Spielplan zu sehen).

Déjà-vu für Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 und Bayer Leverkusen. Auf dem langen Weg nach Berlin treffen die vier deutschen Vertreter in der Champions League bereits in der Gruppenphase alte Bekannte.

Die Bayern treffen wie in Vorsaison auf Englands Meister Manchester City und ZSKA Moskau, der BVB genauso wie im Vorjahr auf den FC Arsenal und Schalke wie vergangene Spielzeit auf den FC Chelsea. Leverkusen muss sich unter anderem mit Benfica Lissabon messen, das den Werksklub in der Saison 2012/23 in der Zwischenrunde der Europa League ausschaltete.

Rekordmeister Bayern München erwischte eine lösbare Gruppe, in der sich das Starensemble von der Isar aber nicht zu sicher fühlen darf. Der zweimalige Champions-League-Gewinner wurde als erstes Team in die Gruppe E gelost, ehe zunächst ManCity und Moskau sowie dann in AS Rom unberechenbare Gegner das Feld komplettierten. Pikant, dass Bayerns erst am Vortag verpflichteter neuer Abwehrstar Mehdi Benatia auf seinen Ex-Klub Rom trifft.

Dortmund trifft auf deutsche Weltmeister

Eine schwere, aber machbare Gruppe bei der Auslosung im mondänen Grimaldi Forum in Monaco erwischte der deutsche Vizemeister Dortmund, der nicht nur auf Arsenal mit seinen drei deutschen Weltmeistern Lukas Podolski, Mesut Özil und Per Mertesacker trifft. Auch Galatasaray Istanbul und der RSC Anderlecht sind in der Gruppe D nicht zu unterschätzen.

Gute Karten im Kampf um einen der ersten beiden Gruppenplätze hat Schalke 04, das in der Gruppe G mit Chelsea und seinem Weltmeister André Schürrle auf dem Papier Favorit ist. Sporting Lissabon und NK Maribor können den Köningsbaluen bei deren aktuellen Form aber ebenso in Gefahr bringen.

Bayer 04 mit lösbaren Aufgaben

Leverkusen, das sich erst am Mittwoch in der Nachprüfung gegen den FC Kopenhagen für die Gruppenphase qualifiziert hatte, hat ebenso wie die deutschen Rivalen das Achtelfinale im Blick. Denn neben Benfica sind auch Zenit St. Petersburg und der AS Monaco in Gruppe C durchaus lösbare Aufgaben.

Der erste Spieltag in der Gruppenphase findet am 16./17. September statt. Abgeschlossen wird die Vorrunde am 9./10. Dezember. Das Finale steigt am 6. Juni kommenden Jahres im Berliner Olympiastadion.

Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH