offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

10.12.2013 - 22:30 Uhr


So kommen BVB und Schalke weiter

Das Heimspiel gegen Marseille gewann der BVB glatt mit 3:0

Die Schalker feierten im Hinspiel in Basel einen knappen 1:0-Sieg

München - Für Borussia Dortmund und den FC Schalke 04 geht es im letzten Gruppenspiel um das Überwintern in der Königsklasse.

bundesliga.de zeigt, wie die Ausgangslage vor dem "Finale" in den Gruppen ist und wie die deutschen Teams jeweils noch weiterkommen.   

Borussia Dortmund

  • In der Gruppe F ist nur eines klar: Marseille ist Letzter. Die ersten beiden Plätze machen Dortmund, Arsenal und Neapel unter sich aus. Es könnte dazu kommen, dass erstmals in der Champions-League-Historie ein Team mit zwölf Punkten ausscheidet (wenn der BVB und Napoli gewinnen). Das gute daran: Dortmund kann es in diesem Fall nicht erwischen.
  • Dortmund hat sich durch das 3:1 gegen Neapel eine gute Ausgangsposition verschafft: Der BVB muss in Marseille (Mittwoch, ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) "nur" mindestens genauso viele Punkte holen wie Neapel gegen Arsenal und steht im Achtelfinale.
  • Das Ticket soll natürlich mit einem Sieg aus eigener Kraft gelöst werden, ein bisschen Daumen drücken für Özil, Mertesacker & Co ist aber auch nicht verboten - gewinnt Arsenal in Neapel, steht der BVB unabhängig vom eigenen Ergebnis in der K.o.-Runde.

FC Schalke 04

  • Große Rechenspiele kann man sich vor dieser Partie (Mittwoch, ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) sparen, die Ausgangslage ist eindeutig: Nur ein Sieg hilft Schalke weiter, in diesem Falle stünden die Königsblauen wie in der vergangenen Saison im Achtelfinale der Königsklasse, bei einem Remis oder einer Niederlage ginge es in der Europa League weiter.
  • Eines ist positiv: Schalke hat das Weiterkommen in der eigenen Hand und könnte bei einem Erfolg sogar Gruppensieger werden, sollte Chelsea zuhause gegen Bukarest verlieren.
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH