offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

25.02.2014 - 19:02 Uhr


Schalke gegen Real "ohne Zauberei und Voodoo"

Jens Keller instruiert sein Team beim Abschlusstraining vor dem Hit gegen Real

Besonders motiviert: Klaas-Jan Huntelaar (l.) spielte 2009 für ein halbes Jahr bei Real

Steht er in der Startelf oder nicht? Julian Draxler (l.) mischte zwar im Training munter mit, doch Keller legte sich nicht fest

Diese Stars gilt es zu schlagen: Reals Ronaldo (l.) im Gespräch mit Marcelo

Gelsenkirchen - Für Jungstar Julian Draxler erfüllt sich "ein Kindheitstraum", Trainer Jens Keller schwärmt von der "zweitbesten Mannschaft der Welt", und Torjäger Klaas-Jan Huntelaar hat "richtig Bock drauf": Vor dem Spiel der Spiele gegen Real Madrid ist bei Schalke 04 die Vorfreude riesig. Alle hoffen im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker) auf ein königsblaues Wunder - aber "ohne Zauberei und Voodoo", wie Keller betonte.

Mut machte dem krassen Außenseiter Raul. Der einstige Weltstar der Königlichen, der gegen Ende seiner Karriere zum Königsblauen wurde, traut dem Bundesliga-Vierten eine Sensation zu. "Besonders in der eigenen Arena, vor dieser verrückten Kulisse, kann Schalke über sich hinauswachsen", sagte der 36-Jährige, der von 2010 bis 2012 in Gelsenkirchen spielte, dem Vereinsmagazin "Schalker Kreisel": "Und wer weiß: Wenn sie es schaffen, einen Vorsprung mit nach Madrid zu nehmen, haben sie vielleicht eine Chance aufs Weiterkommen."

Raul fiebert vor dem Fernseher mit

In Doha, wo er wenige Stunden zuvor mit Al Sadd gegen den iranischen Club Sepahan Isfahan in der asiatischen Champions League spielt, wird Raul vor dem Fernseher verfolgen, wie Draxler und Co. die eigentlich unlösbare Aufgabe angehen. Dass die Chancen gegen den Weltfußballer Cristiano Ronaldo und das königliche Starensemble minimal sind, weiß auch der Schalker Jungstar. "Wir müssen einen perfekten Tag erwischen", sagte Draxler, der "als Kind davon geträumt" hat, gegen Real zu spielen.

Doch auf Schalke ist nach dem starken Rückrundenstart mit 13 von 15 möglichen Punkten das Selbstbewusstsein deutlich gestiegen - trotz des mageren 0:0 zuletzt gegen Mainz 05. "Mit 100 Prozent Leidenschaft und Wille können wir es jedem Gegner schwer machen", sagte Huntelaar, der gegen seinen Ex-Club besonders motiviert ist.

Auch Keller glaubt, dass "wir sehr, sehr gut drauf sind". Gegen die "hinter Bayern München zweitbeste Mannschaft der Welt" verlangte er "auf jeder Position 100 Prozent, um ein kleines Wunder hinzubekommen". Übernatürliche Hilfsmittel hält er aber nicht für nötig: "Es gibt keine Zauberei und keinen Voodoo-Beauftragten, der was Besonderes macht".

Draxler-Einsatz noch offen

Inwieweit Jungstar Draxler helfen kann, will Keller kurzfristig entscheiden. Der 20-Jährige hatte gegen Mainz nach mehr als zweimonatiger Zwangspause ein 25-minütiges Comeback gegeben - noch mit Defiziten in allen Belangen. "Wir müssen schauen, ob er in der Startelf steht", sagte Keller.

Gegen den seit 26 Pflichtspielen ungeschlagenen spanischen Rekordmeister ist die schwierigste Aufgabe, Weltfußballer Ronaldo zu stoppen. Kapitän Benedikt Höwedes, der zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses fehlte, soll sich um den teuersten Spieler der Welt, der in der laufenden Saison in 32 Pflichtspielen für Real 34 Tore erzielte, kümmern. "Ich erwarte, dass er auf dem Platz steht", sagte Sportvorstand Horst Heldt.

Die Königlichen wollen auf Schalke endlich ihren Deutschland-Komplex ablegen. Von 25 Spielen in deutschen Stadien gewannen sie nur eins - vor 14 Jahren in Leverkusen. Die letzten sechs Gastspiele verloren sie allesamt. Sportvorstand Horst Heldt gibt nicht viel auf diese Zahlen: "Das ist eine Kack-Statistik."

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Schalke: Fährmann - Höwedes (Hoogland), Matip, Felipe Santana, Kolasinac - Boateng, Neustädter - Farfan, Meyer, Goretzka (Draxler) - Huntelaar. - Trainer: Keller

Real: Casillas - Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Fabio Coentrao - Modric, Xabi Alonso, Di Maria - Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo. - Trainer: Ancelotti 

Schiedsrichter: Howard Webb (England)

Statistik: Real Madrids mises Bilanz in Deutschland

Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH