offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

06.11.2013 - 16:56 Uhr


Vorbild Basel: Schalke will Revanche

Benedikt Höwedes (l.), Julian Draxler (M.) und Sead Kolasinac wollen sich gegen Chelsea nicht verstecken

Führungsspieler Kevin-Prince Boateng fordert selbstbewusst: "Das Wichtigste wird sein, dass wir frech und ohne Angst auftreten. Dann kann man auch als Außenseiter punkten"

Zehner Julian Draxler (r.) hat in der laufen CL-Saison bereits zwei Mal geknipst, auch in der Liga hat es am Wochenende geklappt. Gegen Hertha BSC erzielte der Jungstar seinen ersten Bundesliga-Treffer

Coach Jens Keller (M.) hat die Tabelle im Auge: "Wir wollen unsere gute Ausgangsposition in der Gruppe verteidigen"

München/London - Selbstbewusst aufspielen und mutig sein - darauf wird es beim Gastspiel in der Königklasse gegen den FC Chelsea für Schalke 04 ankommen. Die Königsblauen wittern ihre Chance, den Londonern einen, vielleicht auch drei Punkte zu entführen. Und was der FC Basel schafft, sollte für S04 ja auch nicht unmöglich sein.
"Wir müssen versuchen, den Spieß umzudrehen", gibt Schalke-Manager Horst Heldt vor und bezieht sich dabei auf die unglückliche 0:3-Heimpleite aus dem Hinspiel. Schalke spielte gut, präsentierte sich aber zu naiv und wurde von den Londonern eiskalt erwischt. Nun übernehmen die Knappen bei den punktgleichen Londonern die Rolle des Auswärtsteams und planen, ähnlich aufzutreten wie der CFC in Gelsenkirchen. "Wir haben uns vorgenommen, aus diesen Fehlern zu lernen. Wir müssen sicherlich defensiver stehen als damals, Chelsea die Initiative überlassen und versuchen diesmal selbst die Konter zu setzen", so Kevin-Prince Boateng.

Chelseas Haussegen hängt schief



Dass man in Chelsea punkten kann, hat der FC Basel am ersten Champions-League-Spieltag mit einem überraschenden 2:1-Auswärtserfolg eindrucksvoll bewiesen. Die Schweizer hat Schalke bekanntlich mit 1:0 bezwungen. Zumal bei Chelsea der Haussegen nach der 0:2-Pleite gegen Newcastle in der Liga schief hängt: Coach Jose Mourinho platzte der Kragen. "Nach dem Spiel habe ich nichts zur Mannschaft gesagt, aber ich hoffe, dass wir eine Reaktion zeigen", sagte der Portugiese und meinte weiter: "Das war die schlechteste Saisonleistung. Daher werde ich einige Wechsel vornehmen. Vielleicht nicht elf, denn das wäre zu viel, aber eine Menge."



bundesliga.de präsentiert alle Informationen zum Spiel (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) auf einen Blick:

Match-Fakten:

  • Die Niederlage gegen Basel war die erste Heimpleite für Chelsea nach 29 Gruppenphasen-Heimspielen ohne Niederlage. In diesen 29 Spielen brachten es die Blues auf 22 Siege und sieben Remis.

  • Die letzten beiden Duelle in der Gruppenphase 2007/08 endeten in Gelsenkirchen mit einem torlosen Remis und an der Stamford Bridge mit einem 2:0-Erfolg für die Blues. Die Treffer erzielten Florent Malouda und Didier Drogba. Beide sind nicht mehr für den CFC aktiv.

  • Die 0:3-Pleite gegen Chelsea am dritten Spieltag war Schalkes höchste Heimniederlage in der Champions League aller Zeiten.

  • Schalke steht zum fünften Mal in der Gruppenphase und konnte bei den letzten beiden Teilnahmen seine Gruppe jeweils gewinnen.

  • Mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen ist Schalke in ihre sechste CL-Saison so gut gestartet wie nie zuvor.


Personal:

Chelsea müssen mit Fernando Torres auf ihren derzeit treffsichersten Torjäger verzichten. Im Hinspiel traf der Spanier noch doppelt. Ihn könnte in der Sturmspitze Altstar Samuel Eto'o ersetzen.

Das Schalker Lazarett ist zwar immer noch mit den Langzeitverletzten Klaas-Jan Huntelaar, Marco Höger, Jefferson Farfan und Chinedu Obasi gut besucht, vom aktuellen Kader ist jedoch nur der grippekranke Leon Goretzka zuhause geblieben. Der zuletzt angeschlagene Adam Szalai (Platzwunde im Ohr) hat grünes Licht gegeben.

Der Schalker Torjäger wird vorraussichtlich mit einem Rugby-Helm, wie ihn auch Chelsea Torwart Petr Cech trägt, auflaufen. Die Blauen twitterten dazu ein Foto vom Abschlusstraining:




Stimmen:

Kevin-Prince Boateng: "Obwohl wir eine relativ junge Mannschaft haben, wollen wir zeigen, dass wir mithalten können. Das Wichtigste wird sein, dass wir frech und ohne Angst auftreten. Dann kann man auch als Außenseiter punkten"

Benedikt Höwedes: "Im Vergleich zum Hinspiel, hab wir noch etwas gutzumachen."

Jens Keller: "Es geht um unsere Ausgangsposition in der Gruppe, die wir verteidigen wollen. Für die Mannschaft wäre es eine großartige Sache, etwas mitzunehmen. "

Jose Mourinho: "Sie sind ein sehr physisches Team, was bei uns nicht der Fall ist. Ich muss mein Team auf alles vorbereiten. Dass Schalke alles nach vorne schmeißt oder versucht irgendwie einen Punkt mitzunehmen"

Die Aufstellungen:

Chelsea: Cech - Ivanovic, Cahill, Terry, Azpilicueta - Ramires, Mikel, Willian - Oscar, Eto'o, Schürrle

Schalke: Hildebrand - Uchida, Höwedes, Matip, Aogo - Neustädter, Jones - Fuchs, Boateng, Draxler - Szalai

Schiedsrichter: Svein Oddvar Moen (Norwegen)


Yannik Schmidt
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH