offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

02.10.2013 - 14:26 Uhr


Schweinsteiger beginnt, Lob für Lahm

Bastian Schweinsteiger (l.) wird gegen Manchester City wohl in der Startelf der Bayern stehen

Philipp Lahm (r.) wird derweil in den höchsten Tönen gelobt

"Wenn ich ihm morgen sagen würde, spiele Stürmer, wäre er der beste Stürmer in Europa, weil er so ein intelligenter Spieler ist", sagte Trainer Pep Guardiola über seinen Kapitän

Manchester - Es gibt Trainer, die mögen sich nicht besonders. So haben Bayern-Coach Pep Guardiola und Chelsea-Trainer Jose Mourinho ein eher spezielles Verhältnis. Beim Aufeinandertreffen von Manchester City und dem FC Bayern wird es an der Seitenlinie aber wohl keine Spannungen geben.
Denn sowohl Guardiola als auch Manuel Pellegrini sind voll des Lobes über ihren Kollegen. "Ich wäre gern wie er", meinte zum Beispiel Guardiola und erklärte auch warum. "Egal welches Team Manuel trainiert, man erkennt immer seine Handschrift. Das war bei Villarreal, Malaga und Real Madrid der Fall und das sieht man auch schon in Manchester. Das ist unglaublich."

Der "Konter" von Pellegrini ließ nicht lange auf sich warten. "Es ist nicht einfach, den FC Bayern nach der letzten Saison noch zu verbessern. Aber Pep schafft das, denn er ist ein exzellenter Trainer", sagte der 60-Jährige.

Auf dem Rasen werden derlei Nettigkeiten zwischen den Spielern sicherlich nicht ausgetauscht. Wenige Stunden vor dem Anpfiff präsentiert bundesliga.de alle wichtigen Informationen, Zahlen und Fakten zum Spitzenspiel der Gruppe D (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker).


Personal:

Beim FC Bayern sind alle 19 Spieler, die die Reise nach Manchester angetreten haben, fit. Zumindest halbwegs. "Konditionell sind nicht alle bei 100 Prozent", erklärte Guardiola. Damit meinte er vor allem Bastian Schweinsteiger und Mario Götze, die nach Verletzungen erst wieder den Trainingsrückstand aufholen müssen. Zumindest Schweinsteiger dürfte aber in der Startelf stehen. Nicht mit dabei sind die Langzeitverletzten Holger Badstuber, Javi Martinez und Thiago.

Guardiolas Gegenüber dürfte nach der Niederlage gegen Aston Villa am vergangenen Spieltag erfreut sein, dass mit Sergio Agüero und David Silva wieder zwei seiner Offensiv-Stars zurück und einsatzbereit sind. Agüero wird demnach auch wohl von Beginn an auflaufen. Nicht so Silva. "David ist im Kader und kann ein paar Minuten spielen", erklärte Pellegrini. Silva war wegen Oberschenkelproblemen fast einen Monat lang ausgefallen. Agüero musste zuletzt wegen kleiner Schmerzen passen.


Zahlen und Daten:

Zum dritten Mal messen sich Manchester City und der FC Bayern in einem Pflichtspiel. In der Gruppenphase 2011/12 konnte jeweils die Heimmannschaft mit 2:0 gewinnen.

Auswärtssieg als gutes Omen? Erst drei Mal siegte der FC Bayern auswärts im Europapokal bei einem englischen Verein. Und danach stand auch immer ein Titelgewinn (1996 im UEFA-Pokal, 2001 und 2013 Champions League).

Die Citizens sind auf europäischer Bühne seit fünf Jahren vor heimischem Publikum ungeschlagen. Aber: In der vergangenen Saison gab es nur drei Remis im Etihad Stadion.


Spieler im Fokus:

Guardiola lässt keine Chance aus, Kapitän Philipp Lahm mit Lob zu überschütten. Auch auf der Pressekonferenz einen Tag vor dem Spiel war das der Fall. "Wenn ich ihm morgen sagen würde, spiele Stürmer, wäre er der beste Stürmer in Europa, weil er so ein intelligenter Spieler ist", meinte Guardiola.

Gegen Manchester muss Lahm aber erst einmal weiter auf seiner neuen Position im defensiven Mittelfeld glänzen. Denn gegen die flinken und technisch versierten Spieler wie Jesus Navas oder Samir Nasri (im bundesliga.de-Interview) wird seine volle Aufmerksamkeit gefragt sein. Lahm ist da wohl auf Unterstützung der offensiven Mittelfeld-Viererkette angewiesen.


Stimmen:

Pep Guardiola: "Manchester City ist eine der größten Mannschaften in Europa. Ich bin zu 100 Prozent sicher, dass sie sich für das Achtelfinale qualifizieren werden. Das ist ein guter Test für uns."

Arjen Robben: "Manchester City will nach vorne spielen, deshalb werden wir auch unsere Momente bekommen. Auf solche Duelle freuen wir uns als Spieler."

Jerome Boateng: "Ich freue mich, dass wir die Möglichkeit haben, zu zeigen, wo wir stehen. Solche Gegner brauchen wir."

Manuel Neuer: "Wir kennen City sehr gut und wissen, welche Raketen sie haben. Wir werden mit Sicherheit mehr Räume haben."

Manuel Pellegrini: "Wir müssen 90 Minuten am Limit spielen. Die Bayern sind ein gutes Team, aber wir sind in einer guten Phase. Deshalb denke ich, dass wir die Punkte hier behalten können. Wir sind sicher nicht auf ein Unentschieden aus."

Samir Nasri: "Wer dieses Duell gewinnt, kann sicherlich einen psychologischen Vorteil für den Rest dieser Gruppenphase haben. Für uns geht es vor allem darum zu zeigen, dass in dieser Saison auch mit uns zu rechnen ist."


Voraussichtliche Aufstellungen:

Manchester: Hart - Zabaleta, Kompany, Nastasic, Clichy - Fernandinho, Toure - Navas, Nasri - Agüero, Dzeko

Bayern: Neuer - Rafinha, Boateng, Dante, Alaba - Lahm - Robben, Müller, Schweinsteiger, Ribery - Mandzukic

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Aus Manchester berichtet Michael Reis
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH