offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

03.10.2013 - 08:51 Uhr


Robben: "Hatten mehr von City erwartet"

Arjen Robben (l.) und England - das passt. Der ehemalige Chelsea-Spieler und Wembley-Siegtorschütze traf bei ManCity zum zwischenzeitlichen 3:0

Vorbereitet hatte den Treffer des Niederländers Toni Kroos. Auch sonst zeigte Robben eine starke Leistung

Die City-Fans applaudierten dem Offensivmann bei seiner Auswechslung. "Mir wurde damit großer Respekt entgegengebracht. Da habe ich ein bisschen Gänsehaut bekommen", sagt Robben

Manchester - Arjen Robben hat einfach einen Lauf. Beim Gala-Auftritt des FC Bayern in Manchester traf der Niederländer in der Champions League bereits im fünften Spiel in Folge. Sechs Torschüsse - mehr als jeder andere Spieler - feuerte er beim 3:1 insgesamt ab und traf auch zum Endstand. So kam die Wahl zum "Man of the Match" von der UEFA nicht wirklich überraschend. Die Fans der Hausherren adelten den Niederländer schon bei seiner Auswechslung mit Sonderapplaus - das kommt nicht häufig vor.
"Das ist etwas ganz Besonderes. Mir wurde damit großer Respekt entgegengebracht. Da habe ich ein bisschen Gänsehaut bekommen", sagte ein rundherum glücklicher Robben nach dem Spiel in den Katakomben des Etihad Stadions.

Robben fand zum Spiel seines Teams durchweg lobende Worte, wunderte sich über den Auftritt der "Citizens" - und gab eine Warnung für den nächsten Bundesliga-Spieltag aus.

Frage: Herr Robben, war das ein perfekter Abend?

Robben: Das Spiel hat einfach nur sehr viel Spaß gemacht. Ich muss der Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. Wir haben wirklich richtige tolle Angriffe dabei gehabt und verdient gewonnen. Es war einfach ein schöner Abend und das sollten wir genießen. Es gibt für einen Fußballer nichts Schöneres, als in so einem Stadion, gegen so einen Gegner, so ein Spiel abzuliefern.

Frage: Waren Sie von der Leistung ein wenig überrascht?

Robben: Wir wissen, was wir zu leisten im Stande sind. Aber das war schon ganz große Klasse. Doch um ehrlich zu sein: Wir haben insgesamt ein bisschen mehr von Manchester erwartet. Sie haben uns zu viel Raum gelassen. Und so etwas nutzen wir mit unserer Spielweise optimal aus.

Frage: Sie wurden bei Ihrer Auswechslung sogar von den gegnerischen Fans mit Applaus verabschiedet. Was ist das für ein Gefühl?

Robben: Das ist etwas ganz Besonderes. Mir wurde damit großer Respekt entgegengebracht. Da habe ich ein bisschen Gänsehaut bekommen.

Frage: Wer kann den FC Bayern nun eigentlich noch stoppen?

Robben: Damit sollten wir aufhören. Am letzten Spieltag in der Bundesliga gegen Wolfsburg waren die Kritiken eher schlecht. Und jetzt sind wir wieder eine Super-Mannschaft. Wir sollten nicht abheben und beide Füße am Boden lassen. Denn am Wochenende steht in Leverkusen schon wieder das nächste wichtige Spiel an.

Frage: Werden wir dort ähnlich dominante Münchner sehen?

Robben: Das hoffen wir sehr. Für unsere Entwicklung ist es wichtig, dass wir an die Leistung von Manchester anknüpfen. Wir müssen uns gut erholen und unseren Fokus schon auf Leverkusen richten.

Aus Manchester berichtet Michael Reis
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH