offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

26.11.2013 - 19:11 Uhr


Nach Stolperstart wieder in der Spur

Manchester United setzte sich im Hinspiel mit 4:2 gegen Bayer Leverkusen durch

Wayne Rooney beim Abschlusstraining in der BayArena

Manchester - Der Start in die neue Saison verlief holprig. Doch inzwischen hat Manchester United wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Am Mittwochabend gastiert der englische Rekordmeister in der Champions League bei Bayer 04 Leverkusen. Beide Teams können mit einem Sieg den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.

Nach der 1:2-Heimniederlage gegen West Bromwich Albion am 6. Spieltag rumorte es hörbar in Old Trafford. Nur sieben Punkte hatte der Titelverteidiger auf dem Konto, der Rückstand auf die Spitze betrug bereits acht Punkte. Wenig lief in diesen September-Tagen beim Starclub der nordenglischen Metropole zusammen. Erste Kritik an Trainer David Moyes kam auf. Ist der 50-jährige Schotte doch überfordert damit, das Erbe des großen Sir Alex Ferguson erfolgreich anzutreten?

Neun Stammspieler seit sechs Jahren dabei



Ferguson hatte das Traineramt nach 27 Jahren abgegeben. 24 große Titel hatte der 71-Jährige mit United gewonnen, darunter 13 englische Meisterschaften und zwei Champions-League-Titel. Mit einem angemessenen Spektakel beim 5:5-(!)-Unentschieden ebenfalls gegen West Bromwich hatte sich der Erfolgstrainer von der Trainerbank zurückgezogen, sich aber vehement für den elf Jahre lang erfolgreich den FC Everton coachenden Landsmann Moyes als seinen Nachfolger eingesetzt.

Moyes also hat ManU dann doch trotz anfänglichen Schwierigkeiten wieder in den Griff bekommen. In den letzten sechs Meisterschaftsspielen blieb der United Football Club ebenso ungeschlagen wie in der bisherigen Champions League-Gruppe A, die die Engländer vor Bayer Leverkusen anführen.

Der Großteil der Mannschaft ist seit Jahren zusammen und bildet eine eingespielte Elf. Neun Stammspieler des Kaders sind seit sechs Jahren und länger im Verein, darunter Ikonen wie Innenverteidiger Rio Ferdinand, das Mittelfeld mit Michael Carrick, Ryan Giggs und Darren Fletcher sowie Bad Boy Wayne Rooney im Angriff.

"Diese Saison ist einfach verrückt"


Gefühlt spielen sie alle seit einer Ewigkeit zusammen, und das stimmt ja auch. Vor der Saison wurde die Mannschaft nur punktuell verstärkt. Den Sprung in die Stammelf hat nur der aus Everton geholte Belgier Marouane Fellaini geschafft. In Leverkusen wird er allerdings rotgesperrt fehlen.

Die Stars sind etwas in die Jahre gekommen, ihre Ablösung ist allerdings noch lange nicht in Sicht. Selbst Club-Legende Ryan Giggs, der am Freitag 40 Jahre alt wird, gehört immer noch der Mannschaft an. Der Waliser mit der Erfahrung von 153 Champions-League-Partien ist felsenfest davon überzeugt, dass ManU auch in dieser Saison wieder die Meisterschaft gewinnen kann.

"Wir hatten einen enttäuschenden Start, haben aber in den letzten zehn Spielen nicht so schlecht gespielt", sagte Giggs der "Daily Mail". "Diese Saison ist einfach verrückt. Es sieht so aus, als könnte jeder jeden schlagen. Nur Arsenal spielt konstant, deshalb steht es verdientermaßen oben. Aber aus der Erfahrung weiß ich, dass wir noch mit einer Serie herankommen können und gute Chancen haben, die Liga wieder zu gewinnen."

Vidc und van Persie fallen aus



Am Mittwoch kann Manchester United mit einem Sieg in Leverkusen die K.-o.-Runde der Champions League erreichen. Noch nie verlor United in fünf Begegnungen gegen die "Werkself", der beim 4:2-Erfolg im Hinspiel ihre Grenzen aufgezeigt wurden. Bei einer besseren Chancenverwertung der "Reds" hätte es für die Rheinländer auch ein Debakel in Old Trafford geben können.

Robin van Persie, Nemanja Vidic und Darren Fletcher fallen aus - sie fehlten bei der Generalprobe von ManU in Cardiff (2:2) am Sonntag genauso wie Rafael, Phil Jones und der Ex-Dortmunder Shinji Kagawa.

Vor dem Duell in Leverkusen warnt Innenverteidiger Rio Ferdinand vor allem vor Bayers Torjäger Stefan Kießling. "Er bewegt sich gut, wir haben viele Videos von ihm gesehen", sagt der 35-Jährige, der sich aber auch sicher ist: "Wenn wir als Team eine gute Performance bieten, können wir in Leverkusen sicherlich die Punkte holen."

Tobias Gonscherowski

Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH