offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

24.04.2014 - 09:45 Uhr


Neuer: "Eine unbequeme Ausgangslage"

Manuel Neuer weiß, dass es im Rückspiel gegen Real eine ganz harte Nuss wird. Im Bernabeu verloren die Münchner mit 0:1 (© imago)

Das Tor des Tages erzielte Karim Benzema (r.). FCB-Keeper Neuer (l.) war chancenlos

Anschließend bewahrte der Nationalkeeper (M.) mit guten Paraden die Münchner vor einer höheren Pleite

Madrid - Es gibt kaum etwas Schlimmeres für einen Torwart, wenn er mit seiner ersten Aktion den Ball aus dem Netz holen muss. Genauso ist es Manuel Neuer beim 0:1 im Stadion Santiago Bernabeu aber ergangen.

Bis zum Gegentreffer hatte der Keeper des FC Bayern nichts zu tun. In der Folge zeigte Neuer gegen das Starensemble von Real Madrid wieder einmal, dass auf ihn Verlass ist. Mit einigen Paraden verhinderte er, dass der Rückstand für die zweite Partie am kommenden Dienstag nicht höher ausfiel.

Neuer gibt sich kämpferisch

"In der Defensive wird in der Umschaltfunktion eine Spitzenleistung und extrem hohe Konzentration gefordert sein. Es ist eine unbequeme Ausgangslage. Da dürfen wir uns keinen Fehler erlauben", gab sich Neuer im Interview mit bundesliga.de für das Rückspiel kämpferisch.

Der Nationaltorhüter sprach auch über die Spielweise Reals, die torlose Offensive und den Schlüssel zum Erfolg im Rückspiel in der Allianz Arena.

bundesliga.de: Herr Neuer, darf der FC Bayern trotz der Niederlage von einem einigermaßen guten Ergebnis sprechen?

Manuel Neuer: Das ist auf keinen Fall ein gutes Ergebnis, sondern eher ein schwieriges. Wir hätten uns gewünscht, dass wir ein Auswärtstor schießen. Aber wir haben zuhause auch schon andere Top-Mannschaften zu Null und in einer ordentlichen Höhe geschlagen.

bundesliga.de: Sie schätzen die Chancen auf ein Weiterkommen also gut ein?

Neuer: Wir wissen, dass der Zug nicht abgefahren ist. Wir glauben an uns und wollen zusammen mit unseren Fans im Rückspiel den Finaleinzug perfekt machen. Das wird nicht einfach. Dazu brauchen wir eine Top-Tagesform.

bundesliga.de: An der Spielweise der Madrilenen wird sich wohl auch im Rückspiel nicht viel ändern, oder?

Neuer: Real wird nicht voll auf Angriff spielen, sondern sich vornehmlich hinten reinstellen und auf Konter lauern. Sie haben mit Ronaldo, Di Maria, Bale und Benzema die schnellen Spieler dafür. Da gilt es, immer auf der Höhe zu sein.

bundesliga.de: Liegt auf der Vermeidung dieser Kontersituationen das Hauptaugenmerk?

Neuer: In der Defensive wird in der Umschaltfunktion eine Spitzenleistung und extrem hohe Konzentration gefordert sein. Es ist eine unbequeme Ausgangslage. Da dürfen wir uns keinen Fehler erlauben. Es muss alles passen.

bundesliga.de: Muss in der Offensive vor allem in den Strafraumaktionen auch noch eine Schippe draufgelegt werden?

Neuer: Für Mario Mandzukic war es gegen die kopfballstarken Spieler nicht einfach. Die Viererkette von Real hat hinten aber auch sehr gut dicht gemacht. Da müssen wir durchkommen und uns Chancen erspielen.

bundesliga.de: Ihr Einsatz stand wegen Wadenproblemen lange auf der Kippe. Haben Sie davon im Spiel etwas bemerkt und brauchen Sie vielleicht erneute Pflege?

Neuer: (grinst) Ich brauche immer Pflege.

Aus Madrid berichtet Michael Reis

Alle FCB-Stars in der Einzelkritik

Die besten Bilder vom Halbfinal-Kracher in Madrid

Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH