offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

19.02.2014 - 19:41 Uhr


FCB mit viel Respekt - und "Killerinstinkt"

Unterschätzt wird hier niemand: Manuel Neuer und die Bayern gehen hochkonzentriert in das Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal

Schon im Vorjahr trafen beide Clubs in dieser Runde aufeinander. Philipp Lahm (l.) und Co. setzten sich nur denkbar knapp gegen Lukas Podolskis Gunners durch

Dennoch reichte es - und Arjen Robben sorgte in London für den Finalsieg. Jetzt heißt es also wieder London, und die Bayern haben sich sogar dasselbe Hotel ausgesucht ("The Landmark")

FCB-Trainer Pep Guardiola schaltete im europäischen Supercup zuletzt mit dem FC Chelsea eine englische Mannschaft aus. In der Gruppenphase verlor sein Team allerdings gegen ManCity

München - Die Geschichte des Triple-Siegers FC Bayern wäre wegen dem FC Arsenal fast nie geschrieben worden - nur die Auswärtstorregel verhinderte, dass die Münchner im Achtelfinale des Vorjahrs nicht schon früh im Wettbewerb die Segel streichen mussten. Auch Keeper Manuel Neuer, der im Rückspiel (0:2) eine ungewohnte Niederlage mit gleich zwei Toren Unterschied kassierte, hat die beiden Spiele noch in bester Erinnerung: "da standen wir kurz vor dem Ausscheiden. Wir müssen hellwach sein", warnt er vor der Neuauflage in London (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker).

Und nicht nur deshalb fährt der unangefochtene Tabellenführer der Bundesliga mit viel Respekt zum Tabellenzweiten der Premier League, der dort nur einen Punkt hinter dem FC Chelsea liegt. Das aktuelle Team von Arsene Wenger gilt als das beste seit der Meistersaison 2004. "Arsenal spielt eine super Rolle im Kampf um die Meisterschaft", sagt Thomas Müller: "Man sieht: Da ist eine Menge Qualität vorhanden. Wir müssen unseren Killerinstinkt im Gepäck haben." Und sein Trainer Pep Guardiola weiß "Man kann das sehr gut organisierte Arsenal nie über 90 Minuten dominieren, das ist unmöglich."

"Özil war ein Supertransfer für Arsenal"

Ein Grund für die neue Stärke der Londoner ist Regisseur Mesut Özil. Der gebürtige Gelsenkirchener wechselte vor der Saison von Real Madrid zu den Gunners. Neuer verbindet viel mit ihm: "Wir sind aus derselben Stadt, gingen zur selben Schule. England ist eine neue Erfahrung für ihn. Er hat physisch zugelegt und verleiht dem Arsenal-Mittelfeld zusätzliche Qualität. Er ist ein fantastischer Passgeber, das war ein Supertransfer für Arsenal." Auch der Ex-Bayer Lukas Podolski und Per Mertesacker ("Wir wissen, wie wir die Bayern schlagen können"), die anderen beiden Nationalelfkollegen von Neuer und Co., sind in Form. "Wir kennen die Arsenal-Spieler", sagte Neuer. "Wir müssen von Beginn an vorsichtig sein, in beiden Partien."

Trotz aller Lobeshymnen und Warnungen akzeptieren die Bayern ihren Favoritenstatus. "Daran sind wir gewöhnt", sagt Guardiola. "Die Bayern sind Favorit auf den Titel" meint auch Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld. Und obwohl die Bayern ihre letzten beiden Niederlagen in der Champions League gegen englische Teams kassierten (in der Vorrunde ein 2:3 gegen ManCity) - in England waren die Münchner zuletzt bekanntlich äußerst erfolgreich. Nicht nur standen in den Matches gegen City und Arsenal zwei 3:1-Siege, auch der Champions-League-Finalsieg über Borussia Dortmund (2:1) ist noch in bester Erinnerung. Um diesen zu wiederholen, muss nun erneut die Hürde London genommen werden.

Statistik:

  • Die beiden Teams trafen 2004/05 schon einmal in dieser Runde aufeinander. Das Hinspiel zu Hause gewann Bayern mit 3:1, wobei Claudio Pizarro ein Doppelpack gelang. Das reichte dann trotz einer 0:1-Niederlage in London für den Einzug ins Viertelfinale.
  • Für Bayern ist es die sechste Achtelfinal-Teilnahme in Folge. Während dieser Serie scheiterten sie nur ein einziges Mal in dieser Runde, 2011 an Inter Mailand.
  • Bayerns Auswärtsbilanz gegen englische Teams steht bei vier Siegen, sieben Unentschieden und sechs Niederlagen; insgesamt gab es 15 Siege, 14 Remis und zwölf Niederlagen.
  • Als Trainer von Barcelona erreichte Guardiola gegen Arsenal zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage. Seine Mannschaft verlor das Achtelfinal-Hinspiel 2010/11 in London mit 1:2, gewann das Rückspiel aber mit 3:1.

Form:

In der Bundesliga sind die Bayern unantastbar, 46 Spiele ungeschlagen, 13 Siege in Folge und 16 Punkte Vorsprung nach nur 21 Spieltagen sagen alles. In der Champions League zeigte der Vorjahressieger bisher ebenfalls kaum Schwächen. Arsenal hingegen musste nach sieben Liga-Erfolgen in Serie mehrere Dämpfer hinnehmen. Durch nur zwei Remis und eine bittere 1:5-Pleite in Liverpool verlor die Wenger-Elf Platz 1, konnte sich aber zuletzt im FA-Cup mit 2:1 an Liverpool revanchieren. In der Champions League, in die der Vorjahres-Vierte der Premier League erst über die Qualifikationsrunde rutschte, erreichte man in der schweren Gruppe mit Dortmund und Marseille punktgleich mit beiden Teams Rang 2.

Personal:

Bei Bayern fehlen die Verletzten Franck Ribery, Xherdan Shaqiri und Holger Badstuber. Bastian Schweinsteiger ist wieder bei der Mannschaft, aber noch keine Option für die Startelf. Die Gunners müssen auf Mikel Arteta (Gelbsperre), Theo Walcott, Aaron Ramsey und Kim Källström (alle verletzt) verzichten.

Stimmen:

Pep Guardiola: "Ich erwarte, dass die Spieler eine gute Einstellung zeigen, um das Spiel zu gewinnen. Arsenal ist ein gutes Team. Das wird ein guter Test für uns, um zu sehen, wo wir in Europa stehen.“

Arjen Robben: "Hier treffen zwei hochklassige Teams aufeinander - ich bin sicher, dass Kleinigkeiten den Unterschied machen werden."

Karl-Heinz Rummenigge: "Wir müssen uns im Klaren sein, dass uns das beste Arsenal der letzten Jahre erwartet, wir stehen vor einer enorm schweren Aufgabe."

Arsene Wenger: "Ich bin der Meinung, dass die Bayern noch im Kopf haben, da sie letztes Jahr am Ende gegen uns gewackelt haben. Jetzt sind wir mental besser vorbereitet, um in eine Partie von diesem Format zu gehen (Wenger: Verliebt in den deutschen Fußball)."

Mesut Özil: "Ich bin ein Typ, der solche Spiele liebt. Ich habe vor Bayern zwar Riesen-Respekt. Sie sind im Vergleich zum Vorjahr noch einmal besser geworden. Aber wir werden uns nicht verstecken. In zwei Spielen ist alles möglich."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Arsenal: Szczesny - Sagna, Mertesacker, Koscielny, Gibbs - Wilshere, Flamini - Santi Carzola, Özil, Podolski (Oxlade-Chamberlain) - Giroud

München: Neuer - Lahm, Boateng, Dante, Alaba - Martinez - Robben, Thiago, Kroos, Götze - Mandzukic.

Schiedsrichter: Rizzoli (Italien)

Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH