offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

18.03.2014 - 20:04 Uhr


Schalke mit Ayhan und Huntelaar

Youngster Kaan Ayhan steht gegen Real Madrid in der Schalker Startelf (© Imago)

Julian Draxler (r.) hatte bei der 1:6-Hinspielpleite gegen Real die große Chance zum 1:1-Ausgleich. Anschließend ging kaum noch etwas

Der Mittelfeldspieler (l.) ist zufrieden mit den Leistungen in der Bundesliga: "Wir fühlen uns wohl auf Platz 3, wollen da möglichst nicht mehr weg und wenn es geht, noch höher klettern"

Doch in der Champions League sieht es anders aus: Es gilt, die Stars von Real zu stoppen. Cristiano Ronaldo (M.) und Real sind weiter torhungrig. Auch wenn Madrid-Coach Ancelotti einige Stars schonen wird

Madrid - Selten zuvor wurde vor einem K.o.-Spiel der Champions League von beiden Trainer so offen über Rotation gesprochen, wie vor dem Achtelfinal-Rückspiel zwischen Real Madrid und dem FC Schalke 04 (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker).

Nach dem 1:6-Debakel in Gelsenkirchen vor gut drei Wochen brennen die Königsblauen zwar auf Wiedergutmachung, der eigentliche Fokus liegt aber ganz klar auf einem anderen Wettbewerb. "Die Bundesliga ist wichtiger. Wir fühlen uns wohl auf Platz 3, wollen da möglichst nicht mehr weg und wenn es geht, noch höher klettern", sagte Schalkes Spielmacher Julian Draxler.

Doch vor dem nächsten Liga-Gegner Eintracht Braunschweig wartet mit dem königlichen Starensemble aus Madrid noch eine Aufgabe der Extraklasse. Und dieses Mal sollen die 90 Minuten nicht wieder so einseitig werden, wie im Hinspiel. "Wir wollen der Welt zeigen, dass wir nicht nur ein Sparringspartner sind", so Draxler.

bundesliga.de fasst kurz vor der Partie die wichtigsten Informationen, Zahlen und Stimmen noch einmal kompakt zusammen.

Personal:

Mit Jefferson Farfan (Kniereizung), Christian Fuchs (Knie-Operation), Felipe Santana, Atsuto Uchida (beide Muskelfaserriss), Christian Clemens (Schambeinverletzung), Dennis Aogo, Marco Höger (beide Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Jan Kirchhoff (Aufbautraining nach Syndesmoseverletzung) fehlen gleich acht Profis.

Deshalb haben sich zur Sicherheit aus der U 23 die Defensivkräften Philipp Max und Marcel Sobottka sowie Torhüter Ferdinand Oswald mit auf die Reise in die spanische Hauptstadt gemacht. Ein weiterer verletzungsbedingter Ausfall würde zudem für die Bundesliga einen Rückschlag bedeuten. "Viel darf nicht mehr passieren. Wenn jetzt noch ein weiterer Spieler wegbrechen würde, wäre das vor den entscheidenden Wochen sehr, sehr bitter", erklärte Keller.

Reals Coach Ancelotti muss weiterhin auf den langzeitverletzten deutschen Nationalspieler Sami Khedira verzichten. Dazu fallen auch Defensivallrounder Alvaro Arbeloa und Top-Stürmer Karim Benzema aus. Ancelotti hat aber das Glück, immer noch so viele gute Fußballer von internationalem Format im Kader zu haben.

Statistik:

  • Das 1:6 im Hinspiel war die höchste Pleite im Europapokal in der Vereinsgeschichte des FC Schalke 04.
  • Real ist seit acht Spielen in der Champions League ungeschlagen (7 Siege, 1 Remis). Eine längere Serie ohne Niederlage hat kein anderes Team im laufenden Wettbewerb.
  • Die Madrilenen haben in dieser Saison in der Königsklasse schon 26 Treffer erzielt. So viele Tore hat es in diesem Zeitraum in der Geschichte der Champions League noch von keinem Team gegeben. Dazu hat Real nun 32 Spiele in Folge immer mindestens einmal getroffen.
  • Ronaldo führt die Torjägerliste mit elf Treffern an. Den Rekord für die Anzahl geschossener Tore in einer Saison hält Lionel Messi - der Argentinier traf in der Saison 2010/11 für den FC Barcelona 14 Mal.

Stimmen:

Jens Keller: "Wir wollen gegen Real Madrid ein ordentliches Spiel abliefern. Dass es nahezu unmöglich ist, noch das Viertelfinale in der Champions League zu erreichen, wissen wir selbst."

Roman Neustädter: "Ein guter Auftritt würde unser Selbstvertrauen sicherlich steigern - unabhängig vom Ergebnis. Jeder Einzelne, der auf dem Platz steht, wird Vollgas geben."

Julian Draxler: "Wir wollen der Welt zeigen, dass wir nicht nur ein Sparringspartner sind."

Benedikt Höwedes: "Leider hat das 1:6 unsere bis dahin gute Saison in den Hintergrund treten lassen. Umso wichtiger ist es, dass der letzte Eindruck in diesem Wettbewerb wieder positiver ausfällt für uns und den Verein."

Carlo Ancelotti: "Es ist Champions League und ich hoffe, dass wir die gute Form der vergangenen Wochen bestätigen. Wir wollen erneut so eine tolle Leistung zeigen wie im Hinspiel."

Jese: "Wir gehen diese Partie wie jedes andere an. Wir sind immer konzentriert und wollen jedes Spiel gewinnen. Wir denken nur an Schalke und wollen den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen."

Aufstellungen:

Madrid: Casillas - Nacho, Varane, Sergio Ramos, Coentrao - Xabi Alonso, Illarramendi, Isco - Jese, Morata, Ronaldo

Schalke: Fährmann - Hoogland, Höwedes, Matip, Kolasinac - Ayhan, Neustädter - Obasi, Meyer, Draxler - Huntelaar

Schiedsrichter: Sergej Karasev (Russland)

Aus Madrid berichtet Michael Reis

Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH