offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

21.10.2013 - 21:12 Uhr


BVB: Vorfreude auf echtes Schmankerl

Top-Spiel in Gruppe F: Jürgen Klopp (r.) und seine Dortmunder gastieren am 3. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase beim FC Arsenal

"Wenn ich Geld für eine Eintrittskarte ausgeben müsste, ich würde mir eine für diese Partie kaufen", sagt der 46-Jährige

Robert Lewandowski (l.) und Co. rangieren in ihrer Gruppe derzeit auf dem zweiten Rang - punktgleich mit Neapel

London - Eine perfekte Vorbereitung auf ein Champions-League-Spiel sieht anders aus. Ein Defekt am Mannschaftsflieger hat Borussia Dortmund auf dem Weg nach London ausgebremst. So warteten die Journalisten im Presseraum des Arsenal-Stadions länger als geplant auf die Ankunft von Trainer Jürgen Klopp und Mittelfeldspieler Nuri Sahin .
Doch die halbe Stunde Verzögerung änderte nichts daran, dass die Pressekonferenz mit Klopp mal wieder zum reinsten Vergnügen wurde. Auch wenn die Inhalte vor dem Duell am 3. Spieltag (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) durchaus ernst waren.

Klopp wieder auf der Tribüne



"Arsenal ist wieder zurück. Und wir wollen sie stoppen", erklärte der BVB-Coach, der nach seinem Platzverweis aus dem Auftaktspiel in Neapel noch eine Sperre auf der Tribüne absitzen muss.

Dass Zeljko Buvac erneut für seinen "Chef" an der Seitenlinie die Geschicke der Schwarz-Gelben leiten muss, das beunruhigt Klopp in keiner Weise: "Seit 15 Jahren sprechen wir beide fast täglich über Fußball. Dass er einen anderen Spieler einwechselt, als ich es tun würde, das ist unmöglich. Also was soll schon passieren?"

Einer, der sicherlich nicht erst von der Auswechselbank kommen wird, ist Sahin. Der Mittelfeldstratege wird in Abwesenheit von Ilkay Gündogan immer mehr zum Leader beim BVB. In London wartet auf Sahin eine besondere Aufgabe. Denn er muss die Kreise seines Freundes Mesut Özil eindämmen.

Sahin optimistisch



Sahin sieht in der freundschaftlichen Beziehung zu Özil kein Problem. "Auf dem Feld ist es egal, gegen wen man spielt. Wichtig ist, dass wir einen Plan haben. Und wenn wir unser Spiel durchziehen, dann können wir auch gewinnen", meinte Sahin.

Der türkische Nationalspieler sieht die Ausgangslage in der Gruppe F ähnlich, wie es Per Mertesacker im bundesliga.de-Interview schon erklärt hat. "Am 3. und 4. Spieltag werden die Weichen für ein Weiterkommen gestellt. Da können Entscheidungen fallen", meinte Sahin.

Für Klopp ist das Kräftemessen zweier "Teams, die nicht großartig unterschiedlich sind", ein echtes Schmankerl. "Wenn ich Geld für eine Eintrittskarte ausgeben müsste, ich würde mir eine für diese Partie kaufen."

"Müssen unseren besten Fußball abliefern"



Eines ist für den Dortmunder Trainer aber jetzt schon eine Grundvoraussetzung, um den Rasen erfolgreich zu verlassen: "Wir müssen am Dienstag unseren besten Fußball abliefern, wenn wir das Spiel gewinnen wollen."

Ein Dreier wäre für den BVB im vom Klopp ernannten "Joker-Spiel" schon die halbe Miete. Denn "18 Punkte holt keine Mannschaft. Mit 12 ist man sicherlich weiter." Hoffentlich haben die Dortmunder nach dem Schlusspfiff dann auch schon deren sechs auf dem Konto.

Aus London berichtet Michael Reis
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH