offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

24.10.2013 - 08:32 Uhr


"Wir waren sofort da"

Franck Ribery (r., mit Bastian Schweinsteiger) brachte den FC Bayern mit 1:0 in Führung...

...indem er einen Foulelfmeter in der 25. Minute sicher verwandelte

Der Franzose sorgte später moch mit seinem zweiten Treffer für das 3:0

München - Beim 5:0-Sieg gegen Viktoria Pilsen war Franck Ribery einmal mehr Antreiber auf dem Platz und das Herz des bajuwarischen Angriffsspiels. Der Nummer 7 des FC Bayern München war die gut einwöchige Pause zwischen Nationalmannschaftseinsatz und dem Champions-League-Spiel gegen die Tschechen anzumerken - allerdings im positiven Sinne.
Immer wieder setzte Ribery zu Dribblings an, spielte scharfe Pässe in die Strafraummitte und sucht selbst den Abschluss. Der Franzose war vor lauter Spielfreude nicht zu bändigen und krönte seine hervorragende Leistung mit einem sehenswerten Lupfer aus kurzer Distanz zum zwischenzeitlichen 3:0.

Nach dem Gala-Auftritt seiner Mannschaft nahm sich Europas Fußballer des Jahres einen kurzen Augenblick, um mit den Journalisten über den dritten Sieg in der dritten Champions-League-Partie zu sprechen. Außerdem spricht Ribery über seine Verletzungspause und verrät, inwieweit ihn die mögliche Wahl zum Weltfußballer motiviert.

Frage: Franck Ribery, 5:0 gegen Viktoria Pilsen gewonnen - traumhaft, oder?

Franck Ribery: Ich glaube, das ist gut, das ist super. Diese Spiele sind immer schwierig, wenn du denkst, du bist besser. Aber wir haben gut gespielt, waren konzentriert und sofort da. Das ist gut.

Frage: Bei Ihnen hat man gesehen, dass es besonders schlimm ist, wenn Sie nicht spielen können. Heute war die Lust besonders groß, nachdem Sie am Samstag nicht dabei waren.

Ribery: Ja, wir hatten beschlossen, dass ich Samstag nicht spielen würde. Wir haben mit dem Trainer und dem Arzt über meinen Fuß gesprochen und gesagt, dass ich besser eine kleine Pause einlege.

Frage: Gibt Ihnen auch die mögliche Wahl zum Weltfußballer Auftrieb?

Ribery: Ich habe Spaß, und dann läuft es eh sehr gut. Die Wahl ist nicht so wichtig.

Aus der Allianz Arena berichtet Gregor Nentwig
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH