offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

01.10.2013 - 17:00 Uhr


"Bundesliga hat uns den Rang abgelaufen"

Da hilft nur Daumen drücken: Die ManCity-Fans haben großen Respekt vor dem Titelverteidiger FC Bayern München

Ein Hoffnungsträger der Citizens ist Edin Dzeko (l., mit Trainer Manuel Pellegrini). Der Stürmer weiß aus seiner Zeit beim VfL Wolfsburg, wie man die Bayern schlägt

Das erste Gruppenspiel in Pilsen haben die Engländer 3:0 gewonnen - das sollte ein gewisses Selbstbewusstsein geben vor dem Kräftemessen mit den Bayern

Manchester - Gilian ist Fußball-Fan durch und durch. An seine ersten Erfahrungen mit dem runden Leder kann sich der 67-jährige Rentner zwar nicht mehr richtig erinnern, aber "irgendwie war immer ein Ball mit im Spiel".
Der gelernte Maler ist Fan von Manchester City - und das mit voller Hingabe. Er hat nicht nur die Meisterschaft 2012 ausgelassen gefeiert, sondern war auch beim Titelgewinn 1968 dabei. "City ist meine große Liebe", gesteht er bundesliga.de mit einem Augenzwinkern an seine Frau.

Mulmiges Bauchgefühl



Beim Gruppenspiel in der Champions League gegen den FC Bayern (Mi., ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) nimmt er wie gewohnt seinen Platz auf der Colin-Bell-Tribüne ein. Doch mit einem guten Gefühl geht er nicht in die Partie.

"Was die Bayern in den letzten Jahren gezeigt haben, war und ist beeindruckend. Und dieses Jahr sind sie mit Pep Guardiola sicherlich noch stärker. Ich hoffe, dass wir da einigermaßen mithalten können", so Gilian.

"Bundesliga hat uns den Rang abgelaufen"



Insgesamt sieht er den deutschen Fußball derzeit eine Nasenspitze vor dem englischen: "Die Resultate der Vergangenheit kommen ja nicht von ungefähr. Unsere Clubs waren zuletzt zu sorglos, haben gedacht, dass wir den anderen Ländern deutlich überlegen sind."

Das sieht Shane ähnlich. Der 32-Jährige fährt eines der vielen Taxis in Manchester. "Wenn man zwei Jahre in Folge drei Mannschaften im Halbfinale der Champions League stellt, dann glaubt man, den besten Fußball der Welt zu spielen", erklärt er und erinnert damit an die Spielzeiten 2007/08 und 2008/09 in der "Königsklasse".

Zwar durfte der FC Chelsea 2012 den Henkelpott ausgerechnet in München in Empfang nehmen. Doch "dieser Erfolg war absolut unverdient", meint Shane, und ergänzt: "Die Bundesliga hat uns derzeit den Rang abgelaufen."

Prinzip Hoffnung bei den City-Fans



Auch wenn Shane kein ausgewiesener Anhänger der "Blues" ist - er fiebert mit den Blackburn Rovers mit -, so glaubt er aber dennoch, dass für City nach zwei verpatzen Teilnahmen zuvor in dieser Saison der Sprung ins Achtelfinale möglich ist. "Von den Namen ist das Duell gegen die Bayern sicherlich ein Duell auf Augenhöhe. Ich bin mir sicher, dass beide Vereine leicht in die nächste Runde spazieren", sagt er.

Das hofft auch Gilian. Für ihn wäre es das Größte, mit seinem Club auch einmal einen Erfolg auf europäischer Ebene feiern zu dürfen. Doch bis dahin ist noch ein langer Weg mit einem schwierigen Stolperstein in der Gruppe.

"Es ist schon schön anzuschauen, wie die Bayern den Gegner dominieren und vor allem, mit welchem Willen sie das tun. Aber ich hoffe auf den Heimvorteil und dass wir damit gegen den großen Favoriten gewinnen werden."

Aus Manchester berichtet Michael Reis
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH