offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

01.05.2013 - 15:16 Uhr


Zwischen Aggressivität und Zurückhaltung

Erfreut sich wieder bester Gesundheit: Bayerns Abwehrchef Dante hat seine Erkältung auskuriert und wird im Rückspiel in Barcelona auflaufen

Trainer Jupp Heynckes konnte außer den Langzeitverletzten Holger Badstuber und Toni Kroos alle Spieler begrüßen

Manuel Neuer (M.) erwartet verärgerte Spanier. Der Schlussmann geht davon aus, dass Barcelona im Rückspiel großen Druck ausüben wird

München - Einfach ist es nicht, die Balance zu finden, die richtige Mischung aus Aggressivität und Zurückhaltung. Natürlich ist der 4:0-Sieg aus dem Hinspiel ein dickes Polster für den FC Bayern vor der Partie im Camp Nou (ab 20:15 Uhr im Live-Ticker). Doch gegen einen ums Überleben kämpfenden FC Barcelona darf den Münchnern kein Fehler passieren - nicht einmal einer, der eine Gelbe Karte zur Folge hätte.
Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez, Luiz Gustavo, Dante, Philipp Lahm und Mario Gomez - diese sechs Spieler sind vorbelastet und würden fehlen, sollten sie heute Abend eine Verwarnung erhalten. "Man darf nicht meckern, nicht den Ball wegschlagen, nicht provozieren lassen, nicht den Schiedsrichter angehen. Wer das tut, schadet der Mannschaft - und sich selbst", mahnt Manuel Neuer seine Mitspieler zur Vorsicht.

Bittere Lehre gezogen



Das verlorene "Finale dahoam" hat den Bayern gezeigt, wie schwer Ausfälle in einem Endspiel wiegen. Letztes Jahr fehlten mit Gustavo, David Alaba und Holger Badstuber drei Säulen der Mannschaft - dieses Mal könnte es ein halbes Dutzend sein. Und zwar eines, das aus noch größeren Namen besteht. Besonders brenzlig ist die Situation auf der "Doppel-Sechs", wo nicht nur die Stammkräfte Schweinsteiger und Martinez vorbelastet sind, sondern auch deren Stellvertreter Gustavo mit einer Hypothek in dieses Spiel geht.

Trotz aller gebührenden Vorsicht sieht Neuer diese Situation jedoch nicht als Problem: "Die betroffenen Spieler haben genügend Erfahrung, um in einem solchen Spiel ohne Gelb durchzukommen."

bundesliga.de präsentiert die Vorschaufakten zum Duell Barcelona gegen Bayern.



Personal:

Während beim FC Bayern das verletzungsbedingte Fehlen von Holger Badstuber und Toni Kroos schon länger klar war, zerschlug sich am Montag das Fragezeichen, dass hinter dem Einsatz von Dante stand. Der brasilianische Abwehrchef hat seine Erkältung auskuriert.

Fatal sieht dagegen die Lage beim FC Barcelona aus. Jordi Alba muss gelb-gesperrt passen, Kapitän Carles Puyol wurde am 15. März am Knie operiert. Doch als wären die zwei Ausfälle nicht schon Strafe genug, haben kurzfristig auch Javier Mascherano (Bänderverletzung), Sergio Busquets (Schambeinprobleme) und Eric Abidal (Wadenprobleme) verzichten müssen.


Zahlen und Daten:

- Die Bayern verloren im Europapokal in sieben Duellen erst ein Mal gegen Barcelona.

- Zwar konnte noch niemals ein Team in der Champions League ein 0:4 aufholen, aber Barcelona hat 2008/09 im Viertelfinal-Hinspiel gezeigt, dass ein 4:0 gegen den FC Bayern möglich ist.

- Barcelona ist vor heimischer Kulisse seit 21 Spielen in der Champions League ungeschlagen. Fünf Mal konnten die Gäste zumindest ein Remis mit auf die Heimreise nehmen.


Spieler im Fokus:

Zwar muss sich im Camp Nou die gesamte Bayern-Mannschaft gegen anstürmende Hausherren erwehren. Als letzte Instanz liegt es jedoch an Neuer, zu verhindern, dass der Ball im Netz zappelt. Der Nationaltorhüter weiß, wie es sich anfühlt, vier Gegentore zu kassieren. Daran denken mag er aber nicht. "Schweden, Dortmund, Manchester. Daran erinnere ich mich nicht so gerne...", meinte er vor dem Spiel.

Neuer erwartet verärgerte Spanier: "Barcelona war in den letzten Jahren die Nummer eins. Sie sind angeschossen, werden sich aber wehren wollen. Wir sind gewarnt und nehmen's nicht auf die leichte Schulter. Wir wollen alles daran setzen, dass kein Unglück passiert."


Stimmen:

Jupp Heynckes: "Wir dürfen uns vom Hinspiel-Ergebnis nicht berauschen lassen und müssen zeigen, dass das keine Eintagsfliege war."

Franck Ribery: "Es ist noch nicht fertig! Im Camp Nou ist es schwierig, ich weiß das. Wir müssen viel arbeiten, viel laufen, und zwar zusammen!"

Bastian Schweinsteiger: "Wir haben Barcelona im Hinspiel in ihrem Stolz verletzt. Und das macht sie gefährlich."

Tito Vilanova: "Wir sind Barca. Wir geben uns nie verloren. Wir sollten nicht so viel ans Tore schießen denken, sondern viel mehr daran, unseren besten Fußball zu zeigen."

Pique: "Wir sind die einzigen, die eine 0:4 noch drehen können. Wir müssen Charakter und Selbstvertrauen zeigen, uns Chancen erspielen, ein frühes Tor schießen und dann ist das Finale mit ein wenig Glück möglich."


Vorrausichtliche Aufstellungen:

Barcelona: Valdes - Alves, Pique, Bartra, Adriano - Song - Xavi, Iniesta - Villa (Sanchez), Messi, Pedro

München: Neuer - Lahm, Boateng, Dante, Alaba - Martinez, Schweinsteiger - Robben, Müller, Ribery - Mandzukic

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Aus Barcelona berichtet Michael Reis
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH