offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

11.04.2013 - 22:05 Uhr


Vier Giganten wollen nach Wembley

Das Objekt der Begierde: Der "Henkelpott" wird am 25. Mai in Wembley vergeben

Der FC Bayern München träumt nach den souveränen Siegen gegen Juventus Turin ebenso von London wie...

...die Stars von Borussia Dortmund, die sich in einem dramatischen Viertelfinale gegen den FC Malaga durchgesetzt haben

Möglicher Gegner der deutschen Teams ist der FC Barcelona, der im Viertelfinale Paris St. Germain aus dem Wettbewerb warf

Ebenfalls kein einfaches Los wäre Real Madrid: Das Team von Mesut Özil (r.) schaltete Galatasaray aus

Köln - Ruud van Nistelrooy wird am Freitag bei der Auslosung der Champions-League-Halbfinals Schicksal spielen (ab 11:30 Uhr im Live-Ticker). Der ehemalige Torjäger des Hamburger SV zieht im schweizerischen Nyon als Assistent des UEFA-Generalsekretärs Gianni Infantino die Lose.
Erstmals in der Geschichte der "Königsklasse" ist im Halbfinale (23./24. April und 30. April/1. Mai) ein deutsches Duell möglich, da sich nach Borussia Dortmund auch der neue Deutsche Meister FC Bayern München für die Runde der letzten Vier qualifiziert hat.

Parallel könnte es auch zu einer spanischen Begegnung der Erzrivalen FC Barcelona und Real Madrid kommen. Sollte der bisher im Wettbewerb ungeschlagene BVB, der erstmals seit 15 Jahren wieder im Halbfinale steht, gegen die Madrilenen gelost werden, kommt es zur Neuauflage der Gruppenspiele. Dort gewannen die Westfalen ihr Heimspiel gegen die "Königlichen" mit 2:1 und erzielten in der spanischen Hauptstadt ein 2:2.

Klopp kontert Hoeneß



FCB-Präsident Uli Hoeneß würde im Halbfinale am liebsten Dortmund ausschalten. "Ich glaube, sie sind schlagbar, schlagbarer jedenfalls als die Spanier. Wir wollen ins Endspiel - und Dortmund wäre der Gegner, gegen den wir die meisten Chancen hätten", sagte der 61-Jährige.

Borussias Trainer Jürgen Klopp hat dagegen keinen Wunschgegner. Allerdings reagierte auch er auf die Äußerungen aus München. "Ich bin immer sehr dankbar, wenn man mir eine Vorlage bietet. Das war zuletzt nicht der Fall, da war alles ruhig", sagte der 45-Jährige im Rückblick auf das 0:1 im Pokal-Viertelfinale Ende Februar, nachdem die Münchner zuvor fünf Bundesliga-Spiele gegen die "Schwarz-Gelben" nicht gewonnen und auch das Pokalfinale 2012 verloren hatten. "Der Sieg scheint ihnen den Respekt genommen zu haben. Aber das war unsere Schuld."

Bayerns brasilianischer Abwehrspieler Dante stellte seine eigene schlüssige Theorie auf: "Lieber nicht gegen Barcelona. Vielleicht Dortmund, weil dann sicher ist, dass eine deutsche Mannschaft ins Finale kommt. Das wäre schön für unser Land."


Die Europapokal-Bilanz der Münchner und Dortmunder gegen die möglichen Halbfinalgegner im Überblick:



FC Bayern München:
- gegen Borussia Dortmund 2 (0/1/1)
- gegen Real Madrid 20 (11/2/7)*
- gegen den FC Barcelona 6 (3/2/1)

Borussia Dortmund:
- gegen den FC Bayern München 2 (1/1/0)
- gegen Real Madrid 6 (1/3/2)
- gegen den FC Barcelona 2 (0/1/1)

* Bayern hat das Halbfinal-Rückspiel gegen Real in der vergangenen Saison nach Verlängerung mit 1:2 verloren. Das anschließende Elfmeterschießen entschieden die Münchner dann mit 3:1 für sich. Offiziell gilt die Partie für den deutschen Rekordmeister aber als verloren.
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH