offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

09.04.2013 - 14:31 Uhr


Karriere-Highlight für BVB-Talente - Malaga spielt für Pellegrini

Spielt er oder nicht? Mats Hummels (M.) kehrt nach einer Außenband-Verletzung in den Kader zurück

Im Hinspiel ließ der BVB einige hochkarätige Chancen ungenutzt. Hier vereitelt Malaga-Schlussmann Wilfredo Caballero gegen Robert Lewandowski (r.)

Ilkay Gündogan (l.) im Zweikampf mit Frankreichs Nationalspieler Jeremy Toulalan. Der 22-Jährige war auch in Malaga die ordnende Hand im Spiel

München - Für Borussia Dortmund und seine Anhänger findet heute das wichtigste Spiel der jüngeren Vereinsgeschichte statt. Erstmals seit 1998 können die Borussen (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker) gegen den FC Malaga ins Champions-League-Halbfinale einziehen.
Die Ausgangslage nach dem 0:0 im Hinspiel bei den Spaniern ist klar. Der BVB muss gewinnen um sich das Weiterkommen zu sichern. Beim gleichen Ergebnis wie im Hinspiel gäbe es Verlängerung. Bei allen anderen Remis kämen die Andalusier in der Runde der letzten vier.

Malaga mit Reisestrapazen am Wochenende



Der Deutsche Meister der beiden Vorjahre sollte also besonders in der Abwehr Vorsicht walten lassen. Wichtig wird es sein, das Gleichgewicht zwischen Offensive und Defensive herzustellen. Dortmund darf sich von den Spaniern nicht allzu sehr locken lassen, um nicht selbst in Konter zu laufen.

Der FC Malaga verlor am Wochenende in der Liga mit 2:4 bei Real Sociedad San Sebastian. Vielmehr dürfte der Delegation jedoch noch die Anreise zum Ligaspiel in den Knochen stecken. Malagas Flieger wurde von drei Blitzen getroffen und musste in Bilbao notladen. Von dort aus setzen die Andalusier ihre Reise nach San Sebastian mit dem Bus fort. Fraglich ist, ob es Cheftrainer Manuel Pellegrini pünktlich zum Anpfiff ins Stadion schafft. Der 59-jährige weilte in Chile im Kreise seiner Verwandten. Pellegrinis Vater verstarb am Wochenende überraschend.

Der Tabellensechste der spanischen Primera Division muss in Dortmund auf seine etatmäßigen Defensivkräfte Weligton und Manuel Iturra verzichten, die im Hinspiel ihre dritte Gelbe Karte des laufenden Wettbewerbs sahen. Nichtsdestotrotz haben die Spanier gerade in der Offensive enorme Qualität. Mit dem 20 Jahre alten Talent Isco oder den Sturmroutiniers Javier Saviola, Julio Baptista und Roque Santa Cruz ist Malaga jederzeit in der Lage auch im ausverkauften Signal-Iduna-Park einen Treffer zu erzielen. Sollte der Fall eintreten, müsste Dortmund schon zwei Tore machen. bundesliga.de hat die Fakten zum Spiel:

Statistik:

Der BVB ist als einzige Mannschaft in der diesjährigen Champions-League-Saison ungeschlagen, dabei gewannen die Dortmunder alle Heimspiele. Für den FC Malaga ist es die erste Teilnahme an der Königsklasse. Dabei setzten sich die Andalusier als Gruppensieger vor dem AC Mailand durch.

Aktuelle Form:

BVB-Coach Jürgen Klopp rotierte am Wochenende gegen den FC Augsburg gründlich durch und veränderte seine Startelf auf sieben Positionen. Dabei gelang ein 4:2-Heimsig und die etablierten Kräfte konnten sich für Dienstag schonen. Der FC Malaga verlor beim Tabellenvierten Real San Sebastian mit 2:4.

Personal:

Nach der Rotation vom Wochenende wird Jürgen Klopp die gleiche Elf aufbieten, die in der Vorwoche auch in Malaga begann. Jakub Blaszczykowski und Mats Hummels rücken nach Verletzungen wieder in den Kader auf. Der FC Malaga muss auf die gesperrten Defensivakteure Weligton und Manuel Iturra verzichten.

Stimmen:

Jürgen Klopp: "Wir brauchen in bestimmten Situationen die notwendige Ruhe. Wir müssen bereit sein, am Tor vorbeizuschießen. Den Gefallen, dass wir nach wenigen Minuten mit 5:0 führen, wird uns Malaga nicht tun."

Marcel Schmelzer: "Wir haben eine Gruppe überstanden, von der niemand geglaubt hat, dass wir sie überstehen werden. Für uns alle ist das Spiel gegen Malaga das bisher größte unserer Karriere."

Martin Demichelis: "Wir werden nicht auf 0:0 spielen. Das entspricht nicht unserer Spielphilosophie, das können wir gar nicht. Manuel Pellegrini wird da sein. Die Stimmung im Team ist ein wenig gedrückt. Aber wir werden versuchen, ihm einen Sieg zu schenken."

Ignacio Camacho: "Das Halbfinale ist nicht so weit weg. Wir interpretieren das Spiel als vorgezogenes Finale."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Santana, Schmelzer - Gündogan, Kehl - Reus, Götze, Großkreutz - Lewandowski

FC Malaga: Willy - Gamez, Demichelis, Lugano, Antunes - Toulalan, Camacho - Joaquin, Julio Baptista, Isco - Saviola

Schiedsrichter: Thomson (Schottland)
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH