offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

24.05.2013 - 19:40 Uhr


Kaffee, Kuchen, Konzentration: Bayern bereit für den Showdown

Locker und nie um einen Spruch verlegen, auch vor dem großen Finale gegen den BVB: Thomas Müller

FCB-Coach Jupp Heynckes war der Antrieb anzumerken. Auch beim Training nach der Pressekonferenz...

ließ er seine Profis ordentlich schwitzen. 18 Feldspieler, zwei Torhüter - alle gesund!

"Aufstehen, Training, Mittag essen, schlafen, Abschlussbesprechung, Kaffee trinken, Kuchen essen, Abfahrt zum Stadion, spielen - und dann hoffentlich feiern" - so stellt sich Kapitän Philipp Lahm den Finaltag vor

London - Es war gerammelt voll im Presseraum des Wembley-Stadions. Still, fast schon andächtig warteten rund 250 Journalisten, Fotografen und Kamera-Teams auf die Ankunft von Philipp Lahm und Thomas Müller. Doch die ließen rund 25 Minuten auf sich warten. Gründe dafür waren die Rushhour in London und die Sicherheitsvorkehrungen rund um die Arena, die den Mannschaftsbus des FC Bayern München einen Tag vor dem Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund am Samstag (ab 20:15 Uhr im Live-Ticker) immer wieder aufhielten.
Aber von Stress und Anspannung war in den Gesichtern der beiden Nationalspieler gar nichts zu erkennen. Auch nicht, als das Thema auf das verlorene "Finale dahoam" im vergangenen Jahr fiel und die Frage nach einem möglichen Elfmeterschießen gegen den BVB aufkam.

"Ich habe nicht das Gefühl, dass sich jemand bei uns in die Hose scheißen würde" meinte Müller süffisant und erleichterte den Medienvertretern gleich mal die Arbeit: "Das kann man doch gut als Überschrift nehmen."

Volle Konzentration



Dass die Vorbereitung auf das deutsche Duell in Wembley aber mit der nötigen Ernsthaftigkeit betrieben wird, zeigte vor allem Chefcoach Jupp Heynckes beim Abschlusstraining.

Lautstark trieb er seine Mannen im öffentlichen Training an, tippelte immer wieder nach links und rechts und stocherte dabei - wohl meist ungewollt - immer wieder einen Spielball ein paar Meter vor und zurück.

Triumph im dritten Anlauf?



Zwar hat der 68-Jährige seinen Bundesliga-Abschied schon bekanntgegeben, seine Mission beim FCB sieht er aber noch lange nicht als beendet an. "Wir haben die beste Saison in 50 Jahren Bundesliga gespielt und daran wollen wir gegen den BVB und auch beim DFB-Pokalfinale weiter anknüpfen", erklärte Heynckes seinen Antrieb.

Während er mit Real Madrid 1998 schon einmal den großen Henkelpott in die Höhe stemmen konnte, warten Müller, Lahm und Co. noch auf dieses großartige Erlebnis. 2010 gegen Inter Mailand und 2012 zuhause gegen den FC Chelsea scheiterten sie.

"Außergewöhnliche Mannschaft"



Der Ablauf bis zum Anpfiff wird aber deshalb noch lange nicht geändert. Zumindest nicht bei Lahm. "Aufstehen, dann Training, Mittag essen, schlafen, Abschlussbesprechung, einen Kaffee trinken, Kuchen essen, Abfahrt zum Stadion, spielen - und dann hoffentlich feiern", zählte der Kapitän schmunzelnd auf.

Auch Heynckes bemerkte keine Veränderungen im Fahrplan für Samstag. "Der FC Bayern hat eine außergewöhnliche Mannschaft, die im Kollektiv einen wunderbaren Fußball spielt. Wenn wir das hier in London abrufen können, werden wir das Spiel auch gewinnen", so der Trainer weiter.

Aus London berichtet Michael Reis
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH