offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

23.04.2013 - 18:35 Uhr


Carvajal: "Die effizientere Mannschaft wird es schaffen"

Daniel Carvajal sieht Borussia Dortmund im Halbfinal-Duell mit Real Madrid nicht chancenlos - Favorit sind für den Spanier in Diensten von Bayer Leverkusen aber seine Landsleute

Vor seinem Wechsel zur "Werkself" hatte der 21-Jährige (l.) selbst für die "Königlichen" um Cristiano Ronaldo gespielt

Bei den Rheinländern hat der Rechtsverteidiger (r.) in dieser Saison auf Anhieb den Sprung zum Stammspieler geschafft - und das obwohl die Bundesliga in seinen Augen "immer stärker" wird

Leverkusen - Wenn sich einer bei Real Madrid auskennt, dann er: Bis zu seinem Wechsel zu Bayer Leverkusen im vergangenen Sommer hat Daniel Carvajal sämtliche Nachwuchsmannschaften der "Königlichen" durchlaufen. Vor dem Halbfinal-Gastspiel der Spanier in der Champions League bei Borussia Dortmund am Mittwochabend (ab 20:30 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio) spricht der 21-Jährige über die Stärken und Schwächen beider Teams und erklärt, wem er selbst die Daumen drückt.
Frage: Herr Carvajal, wie schätzen Sie Borussia Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller ein?

Daniel Carvajal: Er ist ein großartiger Torhüter, der in der Lage ist, fantastische Paraden zu zeigen. Für Dortmund ist er einer der wichtigsten Spieler, weil er schon so lange dort spielt.

Frage: Wird es für Real Madrid am Mittwoch eine der größten Hürden, ihn zu überwinden?

Carvajal: Ich glaube, das größte Hindernis ist Borussia Dortmund an sich. Der BVB hat eine tolle Mannschaft mit sehr guten Spielern und man konnte schon in der Gruppenphase sehen, dass sie Real das Leben schwermachen können.

Frage: Was ist aus Ihrer Sicht der Schlüssel zum Einzug ins Endspiel?

Carvajal: Ich glaube, die effizientere Mannschaft, die am meisten aus ihren Chancen macht, wird es schaffen.

Frage: Dortmund und Madrid sind beide sehr stark besetzt und mit etlichen einheimischen Nationalspielern gespickt. Wie schätzen Sie als Spanier, der in Deutschland spielt, die Kräfteverhältnisse ein?

Carvajal: Die Bundesliga wächst und wächst, wird immer stärker und nun haben wir also schon zwei deutsch-spanische Halbfinals.

Frage: Wie kann man Real Madrid schlagen?

Carvajal: Das ist eine sehr schwierige Frage. Man muss hoffen, dass Real einen schlechten Tag erwischt. Denn wenn sie in Form sind und so spielen wie immer, dann sind die Chancen, sie zu schlagen, nicht allzu groß.

Frage: Und wie gewinnt man gegen Dortmund?

Carvajal: Dortmund hat ein starkes Team, aber ich denke, dass Real die besseren Spieler hat und insgesamt der größere Club ist. Wenn die Madrilenen gut und konsequent spielen, dann sind sie für mich der Favorit auf den Finaleinzug.

Frage: Im Herzen halten Sie also nach wie vor zu Real Madrid?

Carvajal: Ja, ich bin schon mein ganzes Leben Real-Fan und glaube, dass sie einen Tick besser sind als Dortmund, auch wenn man in der Vorrunde schon gesehen hat, dass die Borussia mithalten und Madrid hier in Deutschland sogar schlagen konnte.

Frage: Wäre Ihnen ein rein spanisches Finale am liebsten?

Carvajal: Als Real-Fan wäre es für mich schon perfekt, wenn Madrid ins Finale einzieht, aber als Spanier würde ich natürlich schon gerne zwei spanische Mannschaften dort sehen.

Aus Leverkusen berichtet Markus Hoffmann
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH