offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

24.05.2013 - 21:51 Uhr


BVB mit Blaulicht zum Titel: "Bayern auf unser Niveau herunterziehen"

Er machte den Journalisten auf der Final-Pressekonferenz viel Spaß: BVB-Coach Jürgen Klopp

"Es wird die Mannschaft gewinnen, die am meisten Mut hat, am meisten Freude mit ins Spiel nimmt", sagte Kapitän Sebastian Kehl (r.). Mats Hummels wird auflaufen können

Auch beim Training herrschte gelöste Stimmung - Klopp (l.) unterhielt auch Kuba bestens

Marco Reus (l.) in der Mitte, Kevin Großkreutz auf Linksaußen? So ist die wahrscheinlichste Variante für das Endspiel

London - Auch vor dem Finale der Champions League blieb auf der Pressekonferenz von Borussia Dortmund alles beim alten: Im Londoner Wembley-Stadion sorgte Jürgen Klopp vor dem Showdown gegen den FC Bayern am Samstag (ab 20:15 Uhr im Live-Ticker) als Entertainer wieder für Lacher am Fließband bei den anwesenden Journalisten.
Exemplarisch sei hierfür sein Appell an die englische Polizei genannt, die er für die Fahrt am Samstag zum Stadion um den Einsatz von Blaulicht bat. Denn auf dem Weg vom Teamhotel zur Arena fuhren am Freitag drei Motorräder ohne Einsatz von Sirenen lediglich vor dem BVB-Teambus her und standen demnach genauso eine Stunde im Feierabendverkehr fest.

"Freude ins Spiel mitnehmen"



Doch wie so oft im Vorfeld der Partien in der Königsklasse fand Klopp das richtige Maß zwischen Ulk und der nötigen Ernsthaftigkeit. "Wir wollen mit unseren taktischen Möglichkeiten die Bayern auf unser Niveau herunterziehen. Und wenn man einem Gegner auf dem selben Niveau begegnet, dann kann man auch gegen diesen Gegner gewinnen", philosophierte der Dortmunder Coach.

Ähnlich motiviert klang auch Sebastian Kehl, der zusammen mit Mats Hummels vor Klopp Rede und Antwort stand. "Es wird die Mannschaft gewinnen, die am meisten Mut hat, am meisten Freude mit ins Spiel nimmt und mit der Situation am besten umgeht. Und ich bin mir sicher, dass wir das alles ein bisschen besser machen werden", meinte der Routinier auf Nachfrage von bundesliga.de.

Kehl: Kleinigkeiten entscheiden



Und weiter: "Diese Partie wird sicherlich durch Kleinigkeiten entschieden. Vielleicht durch Ecken oder andere Standardsituationen. Es wird taktisch und personell nämlich keine großen Überraschungen mehr geben."

Klopp ging noch ein wenig mehr ins Detail. "Sebastian hat Recht - Kleinigkeiten werden entscheiden. Aber dafür muss man im richtigen Moment auch die richtige Entscheidung treffen, damit daraus etwas Großes wird", erklärte er.

Hummels kann auflaufen



In dieser Saison ist Schwarz-Gelb ein Sieg gegen die Bayern noch nicht vergönnt gewesen. Für Hummels, der seine Verletzung überwunden hat und auflaufen kann ("ich bin zwar nicht bei hundert Prozent, aber habe keine Probleme") ein zusätzlicher Ansporn. "Wir wollen sie schlagen. In der Bundesliga und im Pokal haben wir das nicht geschafft, deshalb wäre es umso schöner, wenn es uns in London gelingen könnte." Seine Motivation ziehe er allerdings aus dem eigenen Siegesantrieb - den Bayern die Saison zu verkorksen, steht beim BVB betont nicht auf der Agenda.

Kapitän Kehl hatte für den großen Triumph am Ende noch die einfachste taktische Marschroute parat: "Wir werden am Samstag ein Feuerwerk abbrennen." Sollte das klappen, wäre ein möglicher Stau mit dem dann BVB-Partybus wohl das reinste Vergnügen.

Aus London berichtet Michael Reis
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH