offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

19.09.2012 - 22:39 Uhr


2:1 - Bayern feiern gelungen CL-Auftakt

Bastian Schweinsteiger schießt die Bayern in der 38. Minute in Führung

Die Bayern um Franck Ribery lassen zuvor die Zielstrebigkeit vermissen gegen passive Gäste aus Spanien

Javi Martinez (M.) mischt munter mit gegen seine Landsleute - er feiert sein Startelfdebüt in einem Pflichtspiel für die Bayern

Toni Kroos (r., gegen Andres Guardado) trifft in der 76. Minute mit einem fulminanten Schuss zum beruhigenden 2:0

Kurz vor Spielende verkürzt die Mannschaft von Trainer Mauricio Pellegrino noch auf 1:2 und macht es nochmals spannend

Im Gegenzug wird Robben im Strafraum gelegt und Mario Mandzukic (h.) hat die Chance, auf 3:1 zu erhöhen, doch er vergibt den Elfmeter

Am Ende bejubeln die Bayern einen verdienten 2:1-Heimerfolg gegen Valencia zum Auftakt der Champions-League

München - Bayern München hat einen gelungenen Start in die Champions League hingelegt. Der deutsche Rekordmeister gewann zum Auftakt der Gruppenphase gegen den FC Valencia verdient mit 2:1 (1:0) und zeigte sich nach der bitteren Finalpleite gegen Chelsea äußerst motiviert, den Titel erneut in Angriff zu nehmen.
Den Sieg beim gelungenen Startelfdebüt von Javier Martinez leitete ausgerechnet Bastian Schweinsteiger mit seinem Treffer in der 38. Minute ein. Beim Endspiel vor exakt vier Monaten war er wegen seines Elfmeter-Fehlschusses noch die tragische Figur gewesen. Der starke Toni Kroos sorgte in der 76. Minute gegen den vermeintlich stärksten Kontrahenten der Gruppe F für die Entscheidung und den neunten Auftaktsieg der Bayern in der "Königsklasse" in Folge.

Mandzukic und Müller zu Beginn nur auf der Bank



Nachdem der Ex-Dortmunder Nelson Valdez in der Nachspielzeit (90. +1) verkürzt hatte, verschoss der eingewechselte Mario Mandzukic noch einen Foulelfmeter (90.+3). Adil Rami hatte in der Szene zuvor nach einem Foul an Arjen Robben die Gelb-Rote Karte gesehen.

"Es ist traumhaft, wieder Champions League zu spielen. Das hat man auch wieder gemerkt. Das Gegentor war ärgerlich, und wir hätten früher das 2:0 machen müssen. Aber wir haben drei Punkte gegen den ärgsten Konkurrenten eingefahren - das ist ein gelungener Start", sagte Kapitän Philipp Lahm. Arjen Robben wollte von der Endspiel-Niederlage nichts mehr wissen: "Wir fangen wieder von vorne an." Die Münchner, schon mit drei Siegen in die Liga gestartet und Spitzenreiter, wollen nun am 2. Oktober im zweiten Gruppenspiel beim weißrussischen Vertreter Bate Borisov nachlegen.

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hatte mit seiner Aufstellung überrascht. Dass Rekordmann Martinez vor 68.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena auf der "Doppelsechs" neben Schweinsteiger auflief, war erwartet worden. Doch der 67-Jährige verzichtete erst einmal auf Torjäger Mario Mandzukic und den zuletzt starken Thomas Müller, was viele verwunderte.

Bayern dominiert das Spiel



Nationalspieler Müller kam immerhin nach der Pause für den bis dahin starken Franck Ribery, der leicht angeschlagen raus musste. Mandzukic ersetzte nach 63 Minuten den wenig auffälligen Claudio Pizarro.

"Es ist ganz normal, dass wir variieren", sagte Heynckes. Martinez sei "nach drei Wochen Eingewöhnung bereit". Dies zeigte der 24 Jahre alte Spanier bis zu seiner Auswechslung in der 69. Minute auch, ohne dabei übermäßig zu glänzen. Martinez war sehr präsent, laufstark und erwies sich als sicherer Ballverteiler.

Zwar war Valencia bemüht, die Bayern früh zu attackieren. Die Münchner fanden aber dennoch immer wieder Lücken. Vor allem der wiedergenesene Ribery versprühte viel Spielfreude. Der Franzose leitete auch die erste Großchance durch Kroos (4.) ein. Zudem verfehlte er mit einem Volleyschuss das Ziel (11.), genauso Arjen Robben (35.), der nach seiner kurzen Verletzungspause wieder dabei war.

Kroos mit fulminantem Schuss zum 2:0



Ein Schuss von Kroos in der 19. Minute war wesentlich platzierter, diesen entschärfte jedoch Valencias Keeper Diego Alves. Auf der anderen Seite erlebte Manuel Neuer zunächst einen ruhigen Abend. Die Bayern-Defensive hatte alles im Griff. Auch nach vorne bestimmten die Gastgeber klar das Geschehen. Belohnt wurden die Bemühungen schließlich durch den abgefälschten Schuss von Schweinsteiger.

Nach dem Wechsel fehlte den Münchner Aktionen ohne Ribery zunächst der Elan. Neuer musste zweimal sogar eingreifen, ehe es für Valencia wieder brenzlig wurde. Nach einem Foul von Daniel Parejo an Kroos verweigerte der unsichere Schiedsrichter Firat Aydinus (Türkei) den Bayern aber den fälligen Strafstoß (53.). Zudem rettete Diego Alves erneut gegen den agilen Kroos (58.).

In der Folge ließen die Bayern jedoch nach, und Valencia kam etwas besser ins Spiel. Sofiane Feghouli hatte sogar die Möglichkeit zum Ausgleich, Jerome Boateng klärte aber in höchster Not (68.), ehe Kroos mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern in den Winkel für die Entscheidung sorgte. Dass es in der Schlussphase trotzdem noch mal turbulent wurde, ärgerte Heynckes: "Das darf einer Mannschaft wie der unseren nicht passieren. Da haben wir die Konzentration verloren."


München:

Neuer - Lahm, Boateng, Dante, Badstuber - Martinez (69. Luiz Gustavo), Schweinsteiger - Robben, Toni Kroos, Ribery (46. Thomas Müller) - Pizarro (63. Mandzukic). - Trainer: Heynckes

Valencia:

Alves - Pereira, Ricardo Costa, Rami, Cissokho - Parejo, Costa - Feghouli, Guardado (71. Viera) - Jonas (63. Valdez), Soldado (88. Barragan). - Trainer: Pellegrino

Schiedsrichter:

Firat Aydinus (Türkei)

Tore:

1:0 Schweinsteiger (38.), 2:0 Toni Kroos (76.), 2:1 Valdez (90.+1)

Zuschauer:

68.000 (ausverkauft)

Gelb-Rote Karten:

Rami wegen wiederholten Foulspiels (90.+3)

Gelbe Karten:

Ricardo Costa, Costa

Bes. Vorkommnis:

Alves hält Foulelfmeter von Mandzukic (90.+4)

Torschüsse:

16:5

Ecken:

10:2

Ballbesitz:

60:40 Prozent


Mitmachen beim kostenlosen Champions-League-Tippspiel!
Welche Teams erreichen das Achtelfinale?

Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH