offizielle Webseite

Liveticker

Champions League

02.05.2013 - 09:40 Uhr


"Atemberaubende Bayern verprügeln Barcelona"

Auf zum Rückspiel. In der Hinrunde trennten sich Bayern und Dortmund am 1. Dezember 2012 in der Allianz Arena mit 1:1

Jürgen Klopp (l.) gewann mit dem BVB in der vergangenen Saison das Double - Bayern-Coach Jupp Heynckes hat in dieser Saison die Chance auf das Triple

Ottmar Hitzfeld führte Borussia Dortmund 1997 zum Champions-League-Titel und Bayern München vier Jahre später

Topduelle: Der BVB mit Felipe Santana (l.) und der FCB mit Mario Mandzukic treffen am Samstag in der Bundesliga und am 25. Mai in der Champions League aufeinander

Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko schaut sich das Spiel seiner Bayern in Dortmund im Fernsehen an

München - In Spanien titeln die Tageszeitungen mit Barcelonas schlimmster Niederlage im Europapokal seit 15 Jahren. Die Gazetta dello Sport spricht vom Ende einer Ära und Tuttosport von einer Demütigung - die Pressestimmen.

SPANIEN



Mundo Deportivo: "Ein großes Bayern schaltet Barca aus. Messis Abwesenheit kühlt das Camp Nou ab. Bei Barcelona schien niemand an eine Aufholjagd zu glauben. Barca war machtlos und atemberaubende Bayern verprügeln es 3:0."

Marca: "Gedemütigt durch einen Zyklon! 0:7 - Zerquetscht. Die Bayern gewinnen 3:0 im Camp Nou dank Robben, Pique und Müller und zerkleinern Barca insgesamt 7:0. Barcelona glaubte in keinem Moment an eine Aufholjagd und wurde von einem Team verprügelt, das seine Überlegenheit gegen einen Messi-losen Rivalen demonstrierte."

As: "Barcelona erleidet die schlimmste Niederlage im Europapokal seit 15 Jahren. Bayern München überrollt die Mannschaft von Tito Vilanova ein zweites Mal. Ohne Messi verpasst Barca das so wichtige frühe Tor. Mit Robbens Treffer kurz nach der Pause war die Hoffnung dahin."

El País: "Adiós Europa! Der Champion kommt aus Deutschland!"


ITALIEN



Gazetta dello Sport: "Nach Jahren des Erfolgs endet für Barca eine Ära. Und das auch noch im eigenen Stadion an einem warmen Frühlingsabend. Die Bayern gehen als Favorit ins Finale der deutschen Champions: Sie spielen reif, phantasievoll und machen Spaß. Nach zwei Final-Niederlagen sind sie bereit für den Triumph."

Tuttosport: "Barca im Camp Nou gedemütigt. Die Bayern fliegen ins Finale."


ENGLAND



Daily Mail: "Kein Messi, kein Comeback für Barca! Wembley macht sich bereit für das erste deutsch-deutsche Champions-League-Finale."

The Sun: "Bay, Bay, Barca! Messi muss mit ansehen, wie Bayern die Katalanen zerfetzt. Und noch mehr Salz in die Wunden zu reiben, machen Piqués Eigentor und Müllers Kopfballtreffer einen wundersamen 7:0-Gesamterfolg komplett."

Telegraph: "Barcelona hatte die Landkarte, doch ohne Messi fehlte der Kompass. Ihr Spiel hatte keine Richtung, keine Inspiration. Die Bayern blieben ruhig und dominierten das Geschehen. Nach der Pause zeigten sie, wie man Chancen nutzen muss."

Guardian: "Das katalanischen Fernsehen glaubte an eine 'Missio Possible'. Doch das war vor der Nachricht, dass Messi nicht starten würde. Die Bayern waren zu elegant und zu stark für den FC Barcelona. Das 7:0 nach Hin- und Rückspiel ist nicht einmal schmeichelhaft für den neuen deutschen Meister."


SCHWEIZ



Neue Zürcher Zeitung: "Avantgarde der Aussenseiter - Der FC Bayern beeindruckt in Barcelona mit einer exzellenten Vorstellung und zieht als Favorit in den ersten deutsch-deutschen Champions-League-Final ein. Eine Überraschung ist das Duell gegen Borussia Dortmund nur auf den ersten Blick."


JAPAN



Kyodo News: "Bayern schießen locker drei Tore - Barca gedemütigt. Bayerns Sieg war nie gefährdet. Die Münchner waren dank des 4:0-Sieges im Hinspiel sehr selbstbewusst und erlaubten Barcelona sogar mehr Ballbesitz. Die Initiative haben sie den Katalanen aber nie überlassen. Aus einer Abwehr, die einer eiserenen Wand glich, startete der deutsche Meister mit flotten Kombinationen immer wieder hervorragende Konter - Fußball, wie man ihn sonst eigentlich von Barca kennt. Camp Nou war leise, die Fans im Schockzustand."
Verwandte Artikel
Champions League
Wettbewerbe

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH