offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga-Stiftung: Verantwortung. Solidarität. Chancen.

Seit 50 Jahren zieht die Bundesliga Millionen von Menschen in ihren Bann und begeistert Woche für Woche völlig unabhängig von Alter, Herkunft oder Geschlecht auf und abseits des Rasens. Längst hat der Profi-Fußball eine tragende Rolle des öffentlichen Lebens eingenommen.

Um der daraus erwachsenen, sozialen Verantwortung gerecht zu werden, haben der Ligaverband und die DFL Deutsche Fußball Liga im November 2008 die Bundesliga-Stiftung gegründet, die mit Start des operativen Geschäfts im Januar 2009 dem gesellschaftlichen Engagement der Bundesliga eine organisatorische Heimat gibt.

"Popularität der Bundesliga nutzen"

"Der Profifußball in Deutschland hat eine gesellschaftliche Verantwortung, der wir mit einer eigenen Stiftung gerecht werden. Für uns war und ist es selbstverständlich, dass wir die große Popularität der Bundesliga nutzen, um gemeinnützige und soziale Projekte zu fördern und zu unterstützen", sagt Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball.

Leitmotiv der Bundesliga-Stiftung bildet der Dreiklang "Verantwortung. Solidarität. Chancen." Die Bundesliga-Stiftung möchte für Menschen Chancen schaffen, die in unserer Gesellschaft ins Hintertreffen geraten sind. Als eine führende Stiftung aus dem Sport für die Gesellschaft nutzt sie dabei die enorme Strahlkraft und die über alle Grenzen hinaus wahrgenommene Vorbildfunktion des Fußballs, um in Deutschland Kinder, Menschen mit Behinderung sowie Sportler anderer Sportarten nachhaltig und gezielt zu unterstützen. Zudem fördert die Bundesliga-Stiftung in besonderem Maße die Integration in der Gesellschaft und setzt sich für das Thema Gewaltprävention ein.

Leuchtturmprojekte in Kooperation mit Clubs

Der Fokus der Stiftungsarbeit liegt auf den so genannten Leuchtturmprojekten, die in jedem Förderbereich bundesweit in Kooperation mit einzelnen Clubs umgesetzt werden. Darüber hinaus unterstützt die Bundesliga-Stiftung zahlreiche Einzelförderprojekte, um gezielt dort tätig zu werden, wo der Fußball seine verbindende Kraft zur Schließung von Lücken in der Gesellschaft entfalten kann.

"Mit der Bundesliga-Stiftung stoßen wir zum einen neue soziale Projekte an und bündeln zum anderen die vielfältig bereits bestehenden Aktionen unter einem Dach", sagt Tom Bender, Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung.

Dabei versteht sich die Stiftung als Bindeglied zu der Vielzahl von einzelnen gesellschaftlichen Projekten der 36 Profi-Clubs und deren Spieler, die in den vergangenen Jahren - wie die Liga selbst - eine enorme Entwicklung durchlaufen haben. Als Einheit nutzen die Bundesliga-Stiftung und die Clubs die enorme Popularität und mediale Reichweite des Fußballs, um auf gesellschaftlich relevante Themen aufmerksam zu machen.

Tätigkeitsbericht der Bundesliga-Stiftung

Die Homepage der Bundesliga-Stiftung

Stiftungen des Deutschen Fußball-Bundes:

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH