Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Virtuelle Bundesliga

04.03.2016 - 13:34 Uhr


Zimmermann: "Die Virtuelle Bundesliga liegt mir"

In Frankfurt war er schon dicht dran, nun hat es geklappt: Jan Zimmermann gewann das Live-Event in München und sicherte sich sein Ticket für das große VBL-Finale

Köln - Wann immer es in Deutschland einen FIFA-Titel zu vergeben gibt, ist er ganz vorne mit dabei: Jan "SnEijDeR" Zimmermann gehört ohne Zweifel zu den besten eSportlern des Landes. Beim Live-Event der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga in München war er nicht zu stoppen und holte sich mit Hannover 96 den Sieg. Im Interview spricht Zimmermann über die Clubwahl, seine wichtigsten Spieler und sein Ziel für das Finalturnier.

EA SPORTS: Du hast im vergangenen Jahr mit dem VfL Wolfsburg das Live-Event in Stuttgart gewonnen und bist im VBL-Finale erst in den Endspielen gescheitert. Dieses Jahr gehst Du mit Hannover 96 an den Start. Was hat den Ausschlag für den Teamwechsel gegeben?

Jan Zimmermann: Ich habe einige Teams getestet und in Frankfurt auch schon mit Hannover 96 gespielt. Das Turnier habe ich eigentlich auch schon dominiert. Deshalb war ich mir ziemlich sicher, dass ich weiter Hannover 96 nehmen werde, weil ich mit der Mannschaft einfach am besten zurechtkomme.

"Das Ergebnis sah knapper aus als es war"

EA SPORTS: Bis auf das Sechzehntelfinale (2:1 für Zimmermann, Anm. der Red.) hast Du alle Runden sehr eindeutig gewonnen. Gab es dennoch Momente, in denen es knapp war?

Jan Zimmermann: Beim Sechzehntelfinale hat mein Gegner mit einer Fünfer-Abwehrkette gespielt und kam eigentlich kaum nach vorne. Das war eigentlich ein Spiel auf ein Tor. Das Ergebnis sah knapper aus, als die Partie wirklich war.

EA SPORTS: Gibt es bei der Spielweise einen Unterschied zwischen einem Live-Event und dem VBL-Online-Modus?

Jan Zimmermann: Ja. Es gibt online leider Gegner, die keine gute Internetverbindung haben. Dadurch ist es schwer, ein gutes Resultat zu erzielen. Ich kann offline auch besser verteidigen.

EA SPORTS: Wie unterscheidet sich die VBL von einem "normalen" FIFA-Spiel?

Jan Zimmermann: Also ich finde in der Virtuellen Bundesliga läuft das Spiel etwas langsamer als im normalen Modus ab. Das liegt mir, weil ich den kontrollierten Spielaufbau mehr mag als das schnelle Spiel.

"Die Taktik von Hannover gefällt mir"

EA SPORTS: Welche Taktik hast du im Spiel gewählt?

Jan Zimmermann: Ich spiele mit der Aufstellung 4-2-3-1 und behalte die Defaulteinstellungen von Hannover96 bei, weil mir die Taktik sehr gefällt.

EA SPORTS: Wer war dein wertvollster Spieler im Turnierverlauf?

Jan Zimmermann: Ich hatte zwei Spieler, die extrem aufgefallen sind. Mein Torwart Philipp Tschauner hat mir durch seine Größe sehr geholfen und Charlison Benschop war einfach eiskalt vor dem Tor.

EA SPORTS: Gibt es einen bestimmten Trick, den Du im Spiel häufig nutzt?

Jan Zimmermann: Nein ich konzentriere mich nur auf mich selbst, dann kommt das von alleine.

EA SPORTS: Welche Chancen rechnest du dir für das Finalturnier aus?

Jan Zimmermann: Nachdem ich es letztes Jahr bis ins Finale geschafft habe, zählt eigentlich dieses Jahr nur der Titel.

Alle Informationen zur VBL finden Sie auf virtuelle.bundesliga.de

Zur Facebookseite von Jan Zimmermann

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH