offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

03.01.2014 - 11:01 Uhr


Von Vize- zu Meisterkusen in der VBL?

Köln - Fünf Mal wurde Bayer Leverkusen in der Bundesliga Vizemeister, was der Werkself auch den Beinamen „Vizekusen“ einbrachte. 2010 ließ die Bayer AG den Ausdruck als Markennamen schützen. Wie man in dieser Spielzeit erfahren konnte, nicht unbedingt zur Freude des sportlichen Leiters Rudi Völler. Eine Meisterschaft würde den Begriff mit einem Schlag verschwinden lassen. Aufgrund der übermächtig wirkenden Bayern dürfte es für die Rheinländer in dieser Saison sehr schwer werden, den ersten Bundesliga-Titel zu feiern. In der Virtuellen Bundesliga sieht es hingegen deutlich besser aus.

Auf der XBox 360 stehen gleich zwei Leverkusener User an der der Spitze des Einzelrankings. An den ersten Januar-Tagen beherrschen „MYM SNEIJDER“ und „CIML S“ das Geschehen der VBL. Sneijder war schon 2013 beim VBL-Finale in München dabei. Damals qualifizierte er sich über die Clubwertung des VfB Stuttgart auf der PlayStation 3 für die Endrunde. Zur VBL-Saison 2013/14 wechselte der FIFA-Crack sowohl den Club als auch die Konsole. Bisher liegt er mit seiner Entscheidung goldrichtig.

„G_SEPP_FINA“ bleibt Club und Konsole treu

Auch auf der PS3 steht ein alter Bekannter auf einem der drei Qualifikationsplätze für das Finale in Berlin. Anders als „MYM SNEIJDER“ blieb „G_SEPP_FINA“ (Bayern München) der Playstation und seiner Mannschaft treu. Mit 2.364 Zählern belegt der Gamer des Rekordmeisters zurzeit den dritten Platz. In der vergangenen VBL-Spielzeit sicherte er sich in der Novemberwertung den Titel. Er weiß also, wie es geht.

Allerdings muss er auch einen Blick in den Rückspiegel werfen, denn nur 109 Zähler hinter dem Münchner lauert ein Hamburger Gamer mit dem klangvollen Namen „SON-OF-GLORIA_98“ auf seine Chance. „SHINDY_93“ (1899 Hoffenheim) und „ABOUCHACKERCLAN“ (Mainz 05) führen das starke PS3-Spitzenquartett an.

Virtuelles Ende von Vizekusen?

Noch sind in der Januar-Saison der Virtuellen Bundesliga einige Spieltage zu absolvieren, bevor sich die endgültigen Favoriten für die Tickets zum VBL-Finale am 10. Mai 2014 herauskristallisieren. Ein gelungener Start ist schon einmal eine gute Voraussetzung für sportlichen Erfolg. Vielleicht schafft es einer der beiden Leverkusener, die Einzelwertung auf der XBox für sich zu entscheiden. Zumindest virtuell wäre der ungeliebte Beiname „Vizekusen“ dann überholt. „MYM SNEIJDER“ oder „CIML S“ könnten dann den Begriff „Meisterkusen“ prägen. Den hat Bayer Leverkusen sich übrigens vorsorglich ebenfalls schützen lassen.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden sie auch unter virtuelle.bundesliga.de

Verwandte Artikel
FIFA 15
Virtuelle Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH