offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

23.12.2013 - 12:12 Uhr


Bayern-Taktik in der VBL

Köln - Seit Jahrzehnten ist der FC Bayern München berühmt für seine ökonomische Spielweise. Unzählige Spiele des Rekordmeisters liefen nach dem gleichen Muster ab: Ein schneller Führungstreffer, dann einen Gang zurückschalten, eventuell ein zweites Tor hinterherschieben und die Partie weitgehend gemütlich über die Zeit bringen. In der Virtuellen Bundesliga bedient sich ein Berliner User bisher mit Erfolg dieser bewährten Taktik.

Das „SUPERTALENT X“ startete mit seinen virtuellen Kickern von Hertha BSC furios in die Dezember-Saison auf der XBox 360. Schnell hatte sich der FIFA-Crack einen beachtlichen Vorsprung auf den Rest des Feldes herausgespielt. In der vergangenen Woche ließ es der Tabellenführer nun deutlich ruhiger angehen. Gerade einmal 110 seiner 12.859 Punkte sammelte er an den letzten sechs VBL-Spieltagen. Da seine Verfolger auch etwas auf der Stelle traten, bleibt er dennoch souverän an der Spitze.

Kann „SUPERTALENT X“ den Hebel wieder umlegen?

Seit der vergangenen Woche konnte „B4DMIK“ (Werder Bremen) zwar knapp 2.500 Zähler auf den Spitzenreiter gut machen, liegt aber immer noch 3.118 Punkte hinter dem Herthaner. Da sich auf der XBox nur der beste Gamer eines Monats direkt für das große VBL-Finale in Berlin qualifiziert, müsste der Bremer User in den letzten Dezember-Tagen noch einmal aufs Gaspedal drücken. Nur dann wäre er im Mai 2014 sicher dabei, wenn es im Berliner Olympiastadion um die Meisterschale der VBL geht. Man darf gespannt sein, ob „SUPERTALENT X“ den Hebel wieder umlegen kann, sollte ihm sein Verfolger zu dicht auf den Fersen sein.

Während es an der Spitze des XBox-Rankings zuletzt wenig Bewegung gab, hat sich das Spitzenquartett auf der PlayStation 3 mit beeindruckenden Leistungen einen großen Vorsprung auf die folgenden Gamer herausgearbeitet. An der Spitze hat „MAWEAUGO“ beste Chancen auf eines der drei Finaltickets, die monatlich auf der PS3 vergeben werden. Über 5.000 Punkte beträgt sein Polster auf den undankbaren vierten Platz. Den hat mit 25.142 Zählern zurzeit der Braunschweiger „SUPER_TOBI_10“ inne. Etwas mehr als 2.000 Punkte trennen ihn von „STEVANOVIC_15“ (Werder Bremen) auf Rang 3.

Vier User, drei Finaltickets

Auch das zweitplatzierte „BAUMSCHULENKIND“ (BORUSSIA DORTMUND, 27.836 Punkte) ist noch in Reichweite. Die Spitzengruppe wird die drei Finalplätze ziemlich sicher unter sich ausspielen, denn „DONNERBUDDIE“ (VfB Stuttgart, 17.988 Punkte“) auf Platz 5 hat fast 10.000 Zähler Rückstand auf Rang 3. Den Luxus, im besten Bayern-Stil einen Gang zurückzuschalten, kann sich an der Spitze der Playstation-Einzelwertung aber noch keiner der Führenden erlauben. Und selbst bei den Bayern geht das manchmal in die Hose.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden sie auch unter virtuelle.bundesliga.de

Verwandte Artikel
FIFA 14
Virtuelle Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH