2. Bundesliga

21.04.2017 - 16:10 Uhr


Vorschau: Der Freitag in der 2. Bundesliga

Köln - Der 30. Spieltag startet: Zwei Duelle im Kampf um den Klassenerhalt und eine Partie mit Blick nach oben. bundesliga.de versorgt Sie mit allen wichtigen Infos zu den Partien am Freitagabend in der 2. Bundesliga.

>>> Alle Spiele gibt es ab 18:15 Uhr hier im Liveticker!

Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli

Nach dem 11. Spieltag stand Düsseldorf noch unter den Top 5 der Tabelle und hatte 13 Zähler Vorsprung auf Schlusslicht St. Pauli. 18 Spieltage später trennen beide Clubs nur noch drei Plätze und drei Punkte. Die Fortuna konnte sich zwar zwischenzeitlich aus der Abstiegszone befreien, hängt aber nach zwei Zählern aus den letzten vier Spielen wieder voll unten drin. "Die Brisanz ist groß, beide Mannschaften brauchen die Punkte. Natürlich schauen wir auf die Tabelle", so Chefcoach Friedhelm Funkel.

Ihn verbindet mit St. Paulis Trainer Ewald Lienen eine lange Freundschaft, beide sind seit über 40 Jahren im Geschäft. Lienens Kiezkicker reisen mit ordentlich Selbstbewusstsein an, holten zuletzt gegen Nürnberg (2:0) und Würzburg (1:0) zwei Siege in Folge. Diese Serie wollen die Hamburger im Rheinland selbstverständlich fortsetzen. Der Grundstein dafür ist die stabile Abwehrreihe. "Die defensive Stabilität ist das Geheimnis für den Erfolg", betont Lienen.

>>> Alle Infos zu #F95FCSP im Matchcenter

1. FC Kaiserslautern - TSV 1860 München

Die Roten Teufel zeigten am vergangenen Wochenende eine gute Leistung, hielten lange das 0:0 gegen den 1. FC Union Berlin, dann knickten die Pfälzer allerdings ein. Die Lauterer kleben weiter im Abstiegskampf, nur die bessere Tordifferenz trennt die Elf von Norbert Maier vom Relegationsplatz. Das letzte Heimspiel verlief mit 2:0 gegen Fürth erfolgreich, daran soll angeknüpft werden. "Wille, Laufbereitschaft, absoluten Biss", will Coach Norbert Meier auch heute sehen.

Auch die Münchner Löwen brauchen dringend Punkte, haben nur einen Zähler Vorsprung auf Verfolger Lautern. Ein Sieg heute käme also einem echten Big Point im Kampf um den Klassenerhalt gleich. Das Problem: In 17 Zweitligaduellen mit dem FCK konnten die Löwen nur drei Siege feiern. "Es ist alles sehr eng, wenn ich auf die Tabelle schaue", so Cheftrainer Vito Pereira. "Beide Teams brauchen die drei Punkte. Das wird sicherlich ein kampfbetontes Spiel."

>>> Alle Infos zu #FCKM60 im Matchcenter

SpVgg Greuther Fürth - SG Dynamo Dresden

Die Spielvereinigung holte aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt und erzielte dabei kein Tor. Solch eine Torlos-Serie gab es für die Franken letztmals in der Hinrunde unter Ex-Trainer Stefan Ruthenbeck (vier Pleiten ohne Tor). Allgemein zeigt der Trend jedoch klar nach oben, weshalb die Franken unter der Woche den Vertrag mit Cheftrainer Janos Radoki um ein weiteres Jahr verlängerten. Der 45-Jährige hat eine klare Vorstellung für das Spiel gegen Dynamo: "Wir müssen wieder den Spirit aus den letzten Monaten reinbekommen."

Trotz der besten Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte hat Dynamo acht Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. In der Hinrunde holte Dresden gegen die verbleibenden fünf Gegner exakt acht Zähler. Der Anschluss nach oben ist also fast abgerissen - heute also letzte Chance. Die Dresdener gehen als leichter Favorit in die Partie, Coach Uwe Neuhaus warnt jedoch: "Auch wenn Fürth in den letzten drei Spielen kein Tor erzielt hat, sind sie auf einem extrem positiven Weg."

>>> Allle Infos zu #SGFSGD im Matchcenter

>>> Alle Spiele gibt es ab 18:15 Uhr hier im Liveticker!

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH