2. Bundesliga

06.08.2016 - 11:00 Uhr


Vorschau: Drei Spiele am Samstag in der 2. Bundesliga

Der VfL Bochum empfängt Union Berlin

Köln – Nach dem Eröffnungsspiel am Freitagabend geht es in der 2. Bundesliga am heutigen Samstag mit drei Partien weiter. Um 13:00 Uhr empfängt der VfL Bochum den 1. FC Union Berlin und um 15:30 duellieren sich SV Sandhausen und Fortuna Düsseldorf sowie Dynamo Dresden und der 1. FC Nürnberg.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga-Tippspiel

VfL Bochum - 1. FC Union Berlin

Der fünfte der vergangenen Saison empfängt den sechsten. Beide Mannschaften haben das Ziel, "oben mitzuspielen" ausgegeben. Beim VfL Bochum wird es jedoch sehr spannend sein, wie die Abgänge der Leistungsträger Marco Terrazzino, Onur Bulut und Simon Terodde kompensiert werden können. Gerade Letzterer wurde in der vergangenen Saison schließlich mit 25 Treffern Torschützenkönig. "Ich bin gespannt auf den Start." Sagte Trainer Gertjan Verbeek. "Wo wir jetzt stehen, weiß ich eigentlich gar nicht so genau. Ich kann nur sagen, dass wir gut trainiert haben."

Der 1. FC Union Berlin beendete vier der letzten fünf Spielzeiten unter den Top 7 der 2. Bundesliga. Die Sehnsucht, endlich auch mal unter die ersten drei zu kommen, ist entsprechend groß. "Ich bin sehr zufrieden mit der Vorbereitung. Die Mannschaft hat enorm gut mitgearbeitet und viele Dinge, auf die wir im Trainerteam Wert gelegt haben bereits umgesetzt", sagte Coach Jens Keller.

>>> Ab 15:15 Uhr im Liveticker

SV Sandhausen – Fortuna Düsseldorf

Der SV Sandhausen hat sich für die neue Saison mit erfahrenen Zweitligaspielern wie Markus Karl, Daniel Gordon oder Richard Sukuta-Pasu verstärkt. Dennoch wird heute der neue Cheftrainer Kenan Kocak im Fokus stehen. Der 35-Jährige kommt von Waldhof Mannheim uns steht heute erstmals im Profifußball an der Seitenlinie. Immerhin hat Sandhausen gegen keinen aktuellen Zweitligisten öfter gewonnen als gegen Düsseldorf (drei Mal).

Fortuna Düsseldorf hingegen möchte die vergangene Saison, bei der man bis zum Ende zittern musste, möglichst schnell vergessen machen. Eine möglichst sorgenfreie Saison soll es für die Rheinländer sein, auch wenn Trainer Friedhelm Funkel sagt: "Wir wissen vor dem ersten Pflichtspiel natürlich noch nicht, wo wir stehen".

>>> Ab 15:15 Uhr im Liveticker

SG Dynamo Dresden – 1. FC Nürnberg

Die einen haben im Frühsommer den furiosen Aufstieg in die 2. Bundesliga gefeiert, die anderen den Aufstieg in die Bundesliga verpasst. Ob das psychologische Vorteile für Rückkehrer Dynamo Dresden bringt? Die Statistik spricht dagegen: Denn Dresden hat in den acht bisherigen Pflichtspielen gegen den 1. FC Nürnberg noch nie gewonnen, auch wenn sich beide Clubs heute in der 2. Bundesliga tatsächlich zum ersten Mal begegnen.

Die Franken haben nach dem Abgang von Rene Weiler mit Alois Schwarz einen neuen Trainer geholt. Der fiebert seiner ersten Partie entgegen, warnt gleichzeitig aber auch vor dem Gegner: "Wir freuen uns auf dieses Spiel. Dresden wird viel Euphorie und Leidenschaft auf den Platz bringen. Diesen Tugenden müssen wir entgegen treten."

>>> Ab 15:15 Uhr im Liveticker

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH