2. Bundesliga

25.09.2016 - 10:50 Uhr


Arminia und Nürnberg lechzen nach dem ersten Sieg

Wer holt sich mit seinem Team den ersten Sieg? Fabian Klos (l., Bielefeld) oder Tim Leibold (r., Nürnberg)

Köln - Sechs Spiele und noch kein Dreier: Arminia Bielefeld und der 1. FC Nürnberg sind ein einzigen beiden Teams in der aktuellen Spielzeit 2016/17, die in der 2. Bundesliga noch dreifachen Punkterfolg eingefahren haben. Heute treffen sie direkt aufeinander. Außerdem duellieren sich noch 1860 München und Hannover 96, Dynamo Dresden hat die Würzburger Kickers zu Gast. Der Sonntagsschicht des 7. Spieltags in der Vorschau.

>>> Alle vier Duelle hier im Liveticker verfolgen (ab 13:15 Uhr)

Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg

Die Arminia hat unter der Woche gegen Aue einen Punkt geholt, sprich: Der erste Saisonsieg lässt immer noch auf sich warten. Zuhause gegen Nürnberg soll der Bock nun endgültig umgestoßen werden. "Wir müssen jetzt dranbleiben und noch mehr investieren, um uns diesen Dreier endgültig zu erarbeiten", so Coach Rüdiger Rehm. "Es wird ein ekliges Spiel, weil beide Mannschaften sich nach einem Sieg sehnen."

Exakt. Auch die Nürnberger haben noch keinen Dreier in dieser Saison feiern dürfen, stehen tabellarisch noch schlechter dar. Nach der bitteren Derbyniederlage unter der Woche zuhause gegen Fürth rangiert der Club auf dem letzten Tabellenplatz, steht praktisch mit dem Rücken zur Wand. Es läuft einfach nicht, vier Pleiten aus den letzten vier Spielen stehen zu Buche. "Klar ist, dass die Lage sehr ernst und gefährlich ist", warnt Keeper Thorsten Kirschbaum.

Top-Fact:

  • 32-mal trafen Bielefeld und Nürnberg in Pflichtspielen aufeinander, Nürnberg hat mit 13 zu zwölf Siegen leicht die Nase vorne, sieben Mal wurden die Punkte geteilt.

>>> Zum Matchcenter #DSCFCN

1860 München - Hannover 96

Die Münchner hatten eine kurze Pause, spielten am Donnerstag noch beim FC St. Pauli. Der Held des 2:2-Remis: Victor Andrade. Mit einem Traumtor sorgte er für den Punktgewinn: "Ich hoffe, dass ich die Chance bekomme, noch mehr Tore zu machen." Gegen Hannover werden die Löwen noch eine Schippe drauflegen müssen. "Eine solide Leistung wird nicht reichen. Hannover hat einen erstklassigen Kader", stellt Coach Kosta Runjaic klar.

Die 96er fanden noch zuletzt drei sieglosen Spielen in Serie gegen Karlsruhe mit einem 1:0-Sieg zurück in die Erfolgsspur, wollen in der bayrischen Landeshauptstadt nun eine Serie starten, um den Anschluss an die Spitzenplätze wieder herzustellen. Das sein Team einen Tag mehr Pause hatte, macht für 96-Trainer Daniel Stendel überhaupt kein Unterschied: "Das bringt weder Vor- noch Nachteile."

Top-Fact:

  • Der TSV 1860 München und Hannover 96 treffen zum 23. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander - keine einzige Partie endete bislang torlos!

>>> Zum Matchcenter #M60H96

Dynamo Dresden - Würzburger Kickers

Die Sachsen sind prächtig in die Saison gestartet, doch die 0:3-Derbyniederlage daheim gegen Erzgebirge Aue brachte Dynamo voll aus. Es folgte eine erneut eine Pleite beim 1. FC Kaiserlautern. "Nicht nur ich, die ganze Mannschaft ist bereit, alles besser hinzukriegen. Wir haben die Fehler analysiert und wissen, was wir falsch gemacht haben", sagt Innenverteidger Giuliano Modica (Bild).

Auch die Kickers reisen mit einer Niederlage im Rücken an, verloren zuletzt spät gegen den 1. FC Union Berlin mit 0:1. Erst in der 84. Minute mussten die Würzburger den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Das Duell der Aufsteiger feiert heute übrigens eine Premiere: Beide treffen zum ersten Mal überhaupt in der 2. Bundesliga aufeinander. In der Vorsaison in der 3. Liga konnten die Sachsen das letzte Heimspiel mit 2:1 gewinnen.

>>> Zum Matchcenter der Partie #SGDFWK

Top-Fact:

  • Trotz der zwei Niederlagen in Serie ist es weiterhin Dresdens bester Saisonstart in die 2. Bundesliga (acht Punkte) nach 2005/06, als Dynamo zehn Punkte aus den ersten sechs Spielen holte.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH