2. Bundesliga

01.08.2016 - 12:00 Uhr


Vorschau: Der 1. FC Nürnberg im Check

Edgar Salli verstärkt den FCN im Sturm

Köln - Am 5. August rollt wieder der Ball in der 2. Bundesliga (>>> 1. Spieltag im Überblick). Bis dahin nimmt bundesliga.de alle Clubs genau unter die Lupe - heute ist der 1. FC Nürnberg dran.

Saisonziel:

Es überrascht höchstens auf den ersten Blick, dass der Club nicht den Aufstieg als Saisonziel ausgegeben hat, wie man das bei einem Tabellen-Dritten der Vorsaison möglicherweise erwartet. Doch bei den Franken regiert der Rotstift, einige Abgänge tun richtig weh. Eine gute Rolle wollen sie trotzdem spielen – und den einen oder anderen Favoriten ärgern.

Trainer/Taktik:

Als René Weiler seinen Wechsel nach Anderlecht publik machte, herrschte Trauer am Valznerweiher. Mit seiner sachlichen und unaufgeregten Art war der Schweizer sehr beliebt. Nachfolger Alois Schwartz ist ebenfalls ein pragmatischer Trainer. In Sandhausen holte er drei Jahre lang das Bestmögliche heraus. Attraktiv war die Spielweise des SV Sandhausen nicht immer. Schwartz will nun mit den deutlich besseren Möglichkeiten in Nürnberg zeigen, dass er nichts gegen aktives Spiel und Offensive hat. Unabhängig vom System soll der FCN zudem schneller spielen. Das mangelnde Tempo ist als Manko der vergangenen Saison erkannt worden.

Neuzugänge/Kader:

Ende Juli hat der FCN Edgar Salli vom AS Monaco verpflichtet. Der Kameruner Nationalspieler ist einer jener schnellen Spieler, die das Nürnberger Spiel schwerer ausrechenbar machen sollen. Zudem kamen Tobias Kempe vom SV Darmstadt 98, der Routine und Zweikampfhärte mitbringt sowie Enis Alushi vom FC St. Pauli. Prominent ist die Liste der Abgänge: Niclas Fülkrug und Danny Blum gingen ebenso wie Jan Polak, Jürgen Mössmer und Zoltan Stieber. Bei Sebastian Kerk, der sich derzeit in Franken behandeln lässt und dem SC Freiburg gehört, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Auch ein Torwart soll noch geholt werden.

Formcheck:

Mühsam verlief der erste Test beim TSV Kornburg (3:2), danach kam der Club ins Rollen und siegte gegen Innsbruck, Winterthur und Zwickau. Für das gegenwärtige Stadium der Vorbereitung ist man voll im Soll, zumal die jungen Spieler wie Philipp Hercher (20), Cedric Teuchert (19) und Lukas Mühl (19), die im Profikader mittrainieren, ihre Chance bei einem Verein wittern, der sich künftig wieder auf seine Stärken besinnen will. Und zu denen gehört seit eh und je die eigene Nachwuchsarbeit.

Christoph Ruf

Alle Saisonvorschauen im Überblick:

VfB Stuttgart | Hannover 96 | 1. FC Nürnberg | FC St. Pauli | VfL Bochum | 1. FC Union Berlin | Karlsruher SC | Eintracht Braunschweig | SpVgg. Greuther Fürth | 1. FC Kaiserslautern | 1. FC Heidenheim 1846 | DSC Arminia Bielefeld | SV Sandhausen | Fortuna Düsseldorf | TSV 1860 München | SG Dynamo Dresden | FC Erzgebirge Aue | FC Würzburger Kickers

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH