2. Bundesliga

27.09.2016 - 12:25 Uhr


Fünf Topfakten zum 7. Spieltag der 2. Bundesliga

Köln – Perfekte Woche für Union Berlin, "Jimmy" Hoffer wird zum Veilchen-Schreck. Hier finden Sie fünf Topfakten zum 7. Spieltag der 2. Bundesliga.

1) Optimale Woche für Union

Der 2:0-Sieg gegen den TSV 1860 München am Montagabend war für den 1. FC Union Berlin die Krönung einer perfekten englischen Woche. Als einziges Team der 2. Bundesliga haben die Eisernen in dieser Zeit die optimale Ausbeute von neun Punkten aus drei Spielen eingefahren. In der Tabelle ging es hoch von Platz zehn auf zwei.

Zum Matchcenter #FCUSTP

2) Déjá-vu für Burgstaller

Angreifer Guido Burgstaller traf beim 3:1-Erfolg des 1. FC Nürnberg in Bielefeld doppelt. Einen Doppelpack hatte er auf den Tag genau ein Jahr zuvor ebenfalls erzielt - auch da hieß der Gegner Arminia Bielefeld.

Zum Matchcenter #DSCFCN

3) Jimmy, der Veilchen-Schreck

Erwin "Jimmy" Hoffer untermauert seinen Ruf als Veilchen-Schreck. Der Stürmer des Karlsruher SC schoss am Wochenende im sechsten Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue sein sechstes Tor. Beim 2:0-Sieg bereitete er zudem auch noch den zweiten Treffer vor.

Zum Matchcenter #KSCAUE

4) Braunschweig siegt weiter

Nach dem 2:1 am Freitagabend gegen Fortuna Düsseldorf hat Eintracht Braunschweig nun 18 Punkte auf dem Konto. Sechs Siege aus den ersten sieben Spielen - der letzten Zweitligist, der das schaffte, war ebenfalls die Eintracht in der Saison 2012/13.

Zum Matchcenter #EBSF95

5) Hannoveraner Standardkönige

Offensivmann Kenan Karaman köpfte beim 2:0 von Hannover 96 beim TSV 1860 München nach einer Ecke zur Führung ein. In den letzten drei Partien haben die Hannoveraner nun vier Tore nach einer Standardsituation erzielt. Insgesamt fielen fünf der letzten sieben 96-Treffer nach ruhenden Bällen.

Zum Matchcenter #M60H96

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH