2. Bundesliga

13.12.2016 - 16:24 Uhr


5 Top-Fakten zum 16. Spieltag der 2. Bundesliga

Köln – Burgstaller trifft weiter, Würzburg legt eine Serie hin, Lautern mit einem Novum, Hannover marschiert dank Sarenren Bazee und bei Bochum steht endlich die Null. bundesliga.de präsentiert Euch fünf wissenswerte Dinge zum 16. Spieltag auf einen Blick.

>>> Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden!

1) Sarenren Bazee dreht auf

Mit diesem Jungen ist Hannover 96 wieder voll auf Aufstiegskurs. Bis Ende Oktober fiel Noah Joel Sarenren Bazee nach einer Operation verletzt aus. Jetzt ist der 20-Jährige wieder fit - und hat die Niedersachsen fast im Alleingang zu zwei Siegen in Folge geführt. Denn beim 3:2 gegen Heidenheim und dem 2:1 in Stuttgart war das Eigengewächs an allen fünf 96-Toren beteiligt. Eins erzielte er selbst, die anderen vier bereitete er vor. Und plötzlich stehen die Hannoveraner auf dem Relegationsplatz.

>>> Später Triumph der Roten

2) Lautern nullt sich zum Novum

Bereits zum siebten Mal in dieser Saison spielte der 1. FC Kaiserslautern unentschieden. Kein Team in der 2. Bundesliga teilte die Punkte öfter als die Roten Teufel. Und dabei sorgten die Pfälzer auch noch für ein Novum in ihren 54 Jahren im Profifußball. Nach Karlsruhe und St. Pauli trennten sich die Lauterer auch von Aue 0:0 - und haben damit erstmals in ihrer Bundesliga- und Zweitliga-Historie drei komplett torlose Spiele in Folge hingelegt. Als Tabellen-Dreizehnter hat der FCK nun die wenigsten Tore aller Clubs erzielt (10), aber auch die wenigsten kassiert (13).

>>> FCK weiter ungeschlagen, aber torlos gegen Aue

Im Video: Die Top5-Tore des 16. Spieltags

3) Burgstaller marschiert

Schon in der sechsten Minute schlug Guido Burgstaller in Düsseldorf zu und brachte den 1. FC Nürnberg beim 2:0 auf die Siegerstraße gegen die Fortuna. Für den Mittelstürmer der Franken war es sein 13. Saisontor. Damit hat er nach 15 Spieltagen bereits genauso oft getroffen wie in der kompletten vergangenen Saison. 2015/16 landete er mit dieser Ausbeute auf Platz sechs der Torjägerliste. Jetzt führt er sie mit zwei Toren vor Simon Terodde und Domi Kumbela an.

>>> Effizienter Club verdient sich den Sieg gegen die Fortuna

4) Rekord für die Kickers

Das hat es bei den Würzburger Kickers noch nie gegeben: Erstmals haben die Franken fünf Spiele im Profifußball in Serie ohne Niederlage überstanden. Seit dem 7. November blieb der Aufsteiger fünf Mal in Folge ungeschlagen. Das 0:0 beim SV Sandhausen war dabei das vierte Remis hintereinander. Insgesamt holten die Kickers aus diesen fünf Spielen sieben Punkte und rangieren weiterhin im gesicherten Mittelfeld der 2. Bundesliga.

>>> Umkämpftes 0:0 zwischen Sandhausen und Würzburg

5) Endlich wieder zu Null

Rund neun Monate hielt der VfL Bochum hinten nicht dicht. 23 Spiele in Folge in der 2. Bundesliga kassierten die Westfalen immer mindestens ein Gegentor. Bis zum 1:0 gegen den TSV 1860 München. Endlich stand gegen die Löwen für das Team von Coach Gertjan Verbeek mal wieder hinten die Null. Entscheidenden Anteil daran hatte ein Debütant: der 18-jährige Maxim Leitsch stand erstmals in der Startaufstellung der Bochumer und lieferte eine starke Partie ab, die mit der Null und drei Punkten belohnt wurde.

>>> Der VfL Bochum siegt dank Canouse gegen 1860 München

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH