2. Bundesliga

18.03.2016 - 20:24 Uhr


Torloses Kellerduell in Paderborn

Paderborn ist im ersten Durchgang überlegen, nutzt die Chancen aber nicht. In der zweiten Halbzeit kommt aber Duisburg erstarkt aus der Kabine.

Schließlich wird auch noch Paderborns Khaled Narey vom Platz gestellt. Paderborn findet vorn kaum noch statt, Duisburg kann die Überlegenheit aber nicht ummünzen

Paderborn - Der SC Paderborn 07 ist auch im dritten Spiel nach der Entlassung von Trainer Stefan Effenberg ungeschlagen geblieben, hat einen Big Point im Abstiegskampf aber vergeben.

Gegen den Tabellenletzten MSV Duisburg kamen die Ostwestfalen am 27. Spieltag nicht über ein 0:0 hinaus und bleiben weiter Tabellen-17.

Paderborn nur zu zehnt

Nach der Gelb-Roten Karte gegen Khaled Narey wegen wiederholten Foulspiels (58.) konnte der SCP vor 10.828 Zuschauern kaum noch Druck aufbauen. Dabei war die Mannschaft von René Müller, auf dessen Konto fünf der 24 Paderborner Punkte gehen, lange spielbestimmend, ohne aus der Überlegenheit allerdings Kapital zu schlagen. So vergaben Süleyman Koc (8.) und Moritz Stoppelkamp (33.) beste Chancen.

Der MSV, mit 19 Punkten weiter klar Letzter, wurde erst in Überzahl torgefährlich. Der Schuss von Giorgi Chanturia (69.) wurde von Paderborns Florian Hartherz von der Linie gekratzt.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH