2. Bundesliga

12.02.2016 - 20:21 Uhr


Lautern siegt mit Effektivität in Paderborn

Jubel beim 1. FC Kaiserslautern, der am Ende das Rennen in Paderborn macht. Und das deutlich mit einem 4:0-Auswärtssieg

Es beginnt auf Augenhöhe, dann übernehmen die Roten Teufel das Kommando. Hier geht Klich in einen Zweikampf mit Helenius

Enttäuschter Trainer des SC Paderborn: Stefan Effenberg bleibt mit seinem Team auch im neunten Spiel in Folge ohne Sieg

Paderborn - Der 1. FC Kaiserslautern hat sich mit einem 4:0-Auswärtssieg beim SC Paderborn durchgesetzt. Kaiserslautern schob sich durch den höchsten Saisonsieg mit 30 Punkten zunächst auf Rang sechs vor.

Die Negativ-Serie von Stefan Effenberg hält dagegen an. Der SCP-Coach bleibt zum neunten Mal in Folge ohne Sieg.

Vucur, Jenssen und Klich treffen

Stipe Vucur (22., 77.), Ruben Jenssen (35.) und Mateusz Klich (56.) ließen die Hoffnungen auf die Trendwende des SC Paderborn platzen. Mit dem Ostwestfalenderby bei Arminia Bielefeld und dem Heimspiel gegen Tabellenführer RB Leipzig hat Paderborn schwere Aufgaben vor der Brust.

Effenberg setzte ohne den gesperrten Kapitän Marvin Bakalorz auf eine betont offensive Ausrichtung, brachte die Winter-Neuzugänge Jakub Sylvestr und Nicklas Helenius als Doppelspitze. Zwar konnten sich die Hausherren einige Chancen erspielen, doch allen voran der Däne Helenius (29., 51., 62.) scheiterte an seinen Nerven beziehungsweise dem herausragenden FCK-Keeper Marius Müller. Die nun viermal ungeschlagenen Lauterer waren dagegen eiskalt vor dem Tor und belohnten sich für einen abgeklärten Auftritt.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH