2. Bundesliga

20.02.2016 - 14:50 Uhr


Karlsruhe gleicht gegen Braunschweig zweimal aus

Erneut kann sich Manuel Torres beim KSC in Szene setzen. Der Mittelfeldmann verwandelt den Elfer zum 1:1 und war jetzt an fünf der jüngsten neun KSC-Tore beteiligt

Karlsruhe - Dem Karlsruher SC ist die Revanche für die 0:6-Hinspielniederlage gegen Eintracht Braunschweig in der 2. Bundesliga nicht geglückt. Die Badener mussten sich im Rückspiel gegen die Eintracht, die ihre Aufstiegschance wahrte, mit einem 2:2 (1:1) zufrieden geben.

Mirko Boland (22.) erzielte vor 12.746 Zuschauern mit einem fulminanten Distanzschuss aus 18 Metern in den Torwinkel das Führungstor für die Niedersachsen. Manuel Torres (29.) glich per Handelfmeter aus. 

Ausgleich trotz Unterzahl

Phil Ofosu-Ayeh war der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen. Eintracht-Schlussmann Rafal Gikiewicz war beim Elfer zwar noch mit der Hand am Ball, konnte aber den Ausgleich nicht verhindern. Saulo Decarli (47.) erzielte das 2:1 für die Norddeutschen. Die Hausherren verloren zudem Ylli Sallahi (60.) per Gelb-Roter Karte wegen wiederholten Foulspiels. Trotz Unterzahl gelang Dimitrios Diamantakos (65.) der Ausgleich zum 2:2.

Die Eintracht belegt mit 33 Punkten den fünften Tabellenplatz und wahrte damit Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen. Der KSC ist mit 30 Zählern Neunter. 

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH