2. Bundesliga

28.02.2016 - 15:20 Uhr


Leistungsgerechtes Remis

Eintracht Braunschweig und der FSV Frankfurt lieferten sich eine Partie auf Augenhöhe

Braunschweig - Rückschlag für Eintracht Braunschweig im Zweitliga-Aufstiegsrennen: Die Niedersachsen kamen gegen den FSV Frankfurt über ein 0:0 nicht hinaus und haben dadurch nunmehr schon sieben Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei.

Immerhin blieb die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht im siebten Heimspiel in Folge ohne Niederlage. Frankfurt vergrößerte durch das Remis seinen Vorsprung auf die Gefahrenzone auf bereits neun Zähler.

19.667 Zuschauer im gut gefüllten Eintracht-Stadion an der Hamburger Straße sahen eine durchschnittliche Partie, in der beide Teams mehrere gute Siegchancen ausließen. So verfehlte Zlatko Dedic schon in der achten Minute das Tor der Norddeutschen nur knapp, 60 Sekunden unterlief auf der Gegenseite Debütant Phillip Tietz aus kurzer Distanz das gleiche Missgeschick. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung immer mehr, Torszenen blieben Mangelware. Vor allem dem FSV gelang es nur selten aus der eigenen Hälfte hinaus zu spielen. Die Fehlpassquote nahm auf beiden Seiten zu.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH